Fussball-Welt

Premiere für "Les Bleus"

Am 12. Juli 1998 erklomm Frankreichs Nationalmannschaft erstmals den WM-Gipfel, als sie im Finale der FIFA WM im eigenen Land den viermaligen Champion Brasilien mit 3:0 bezwang.Gemeinsam mit dem damaligen Kapitän Didier Deschamps blickt FIFA.com auf diesen Meilenstein in der Geschichte des französischen Fussballs zurück.

Nachdem Les Bleus die Qualifikation für die WM 1990 und 1994 verpasste, lag ein großer Druck auf den Schultern der Spieler um Superstar Zinedine Zidane und Trainer Aimé Jacquet. Deschamps erinnert sich im Interview an die "schwierige Vorbereitung" auf das Turnier im eigenen Land, strahlt aber noch heute über die Ereignisse während der Endrunde.

Drei Siegen in der Gruppenphase ließ Frankreich im Achtelfinale ein Golden Goal-Erfolg gegen Paraguay folgen, schaltete Italien in der Runde der letzten Acht nach Elfmeterschießen aus und zog dank eines knappen Sieges gegen Kroatien ins Endspiel ein, in dem Brasilien nicht den Hauch einer Chance hatte.

Lassen Sie gemeinsam mit FIFA.com und dem neuen Nationaltrainer Frankreichs die FIFA WM 1998 noch einmal Revue passieren.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel