Die besten Sprüche

Paul Gascoigne: Seine besten Sprüche

Paul Gascoigne of Rangers in 1997
© Getty Images

Er wurde als talentiertester Mittelfeldspieler seiner Generation gefeiert. Doch aus vielerlei Gründen konnte der Engländer Paul Gascoigne sein Potenzial nie ganz entfalten. Seine Karriere begann bei Newcastle United. Es folgten Engagements bei Tottenham Hotspur, Lazio Rom, den Glasgow Rangers, dem FC Middlesbrough und dem FC Everton.

Unvergesslicher sind indes seine Auftritte auf der internationalen Bühne. Bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Italien 1990™ trug er maßgeblich zum Weiterkommen der Engländer bei. Nach einer Gelben Karte im Halbfinale, die seine Sperre bei einer möglichen Finalteilnahme bedeutet hätte, brach er in Tränen aus und eine ganze Nation litt mit ihm.

1996 stieß er bei der Europameisterschaft im eigenen Land erneut bis ins Halbfinale vor. Unvergessen sein Tor gegen Schottland, das er mit einem ebenso unvergesslichen Torjubel feierte.

"Gazza" ist jedoch nicht nur als Fussballer, sondern auch als schelmischer Scherzbold unvergessen. FIFA.com hat einige seiner witzigsten und bekanntesten Zitate zusammengetragen.

"Ich trage in der Kabine gern zum Teamgeist bei. Ich habe das Gefühl, dass ich jede Menge Liebe geben kann."
Gazza über Motivationstechniken.

"Einen Fisch habe ich im Kofferraum versteckt. Mir war klar, dass er als erstes dort suchen würde, als der Gestank losging. Aber den zweiten habe ich zwischen Rücksitz und Boden gezwängt. Ein paar Tage später präsentierte Durie mir die Forelle aus dem Kofferraum. 'Netter Versuch, Mann.'"
Gazza versteckte Fische im Auto von Gordon Durie; es war nur einer seiner zahlreichen berüchtigten Streiche.

"Ich war sehr stolz darauf, bei einer WM für England zu spielen. In jedem Spiel habe ich wirklich sehr, sehr gute Leistungen gezeigt. Die ganze Welt lag mir zu Füßen, wissen Sie?"* *Gazza über den Höhepunkt seiner Karriere.

"Ich wurde von den Spielern und von den Journalisten zum Spieler des Jahres gewählt und habe zwei Mal den Pokal und zwei Mal die Meisterschaft gewonnen. Es war eine fantastische Zeit."* *Gazza im Rückblick auf seine Karriere.

"Bei mir kommen Verletzungen nicht im Dreierpack sondern im 33er."* *Gazza über Verletzungen.

"Das wichtigste ist, die Glasgow Rangers in die (englische) Premier League zu kriegen."
Gazza und Geografie.

"Ich dachte, das war's jetzt wohl mit Kindergeld!"* *Gazza zu seiner berüchtigten Begegnung mit Vinnie Jones.

"Ich will genau diesen!"
Gazza, nachdem er in einem italienischen Restaurant in ein Aquarium gestiegen war, um "seinen" Hummer herauszuholen.

"Bitte, bitte, geh nicht, Abel! Ich will ein Kind von Dir!"
Bei einem Interview mit seinem Evertoner Teamkameraden Abel Xavier erschien Gazza an einem Fenster im ersten Stock und flehte ihn "unter Tränen" an, zu bleiben. Sechs Tage später verließ Xavier Everton und unterschrieb beim Lokalrivalen Liverpool. Es ist nicht überliefert, ob Gazza immer noch untröstlich ist.

"Die behielt ich nur zwei Wochen, denn beim Training musste ich sie nach dem Duschen jedes Mal eine Stunde fönen, bis sie endlich trocken waren. Ich habe sie dann nach und nach abgeschnitten."* *Gazza über seine Haarverlängerung bei Lazio Rom.

"Ich ging bloß wegen einer Füllung rein und kam betrunken wieder raus – das muss wohl irgendein Betäubungsmittel gewesen sein!"* *Gazza über das Trinkspiel "Zahnarztstuhl" vor der EURO 96.

"Der Schiedsrichter lief rückwärts und ich sagte zu ein paar meiner Teamkameraden "Schaut gut her, Jungs!" Dann beugte ich mich runter und stellte mein Bein raus, so als würde ich mir die Schuhe binden – und der Schiedsrichter stolperte über mein Bein. Ich zwinkerte meinen Mitspielern zu und wir alle haben gut abgelacht."* *Gazza darüber, wie er einem Schiedsrichter ein Bein stellte.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel