AFC Asien-Pokal 2019

Katar schreibt Geschichte und setzt neue Meilensteine

Boualem Khoukhi of Qatar celebrates with his team
© Getty Images
  • Katar erreichte sein erstes AFC Asien-Pokal-Finale mit Stil
  • Der Gastgeber der FIFA Fussball-WM 2022™ stellte mehrere Rekorde auf
  • Im Finale wartet der viermalige Champion Japan

Katar hat sich mit dem erstmaligen Einzug in das Finale des AFC Asien-Pokals nicht nur einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert, sondern auch einige Meilensteine erreicht.

Der WM-Gastgeber 2022 setzte sich beim vierten Versuch erstmals gegen den Gastgeber eines AFC Asien-Pokals durch und blieb zudem erstmals in der Turniergeschichte in einem Spiel gegen die VAE ohne Gegentor. Katar hat seit Beginn des Turniers noch keinen einzigen Gegentreffer kassiert und auch damit einen neuen Turnierrekord für die längste Serie ohne gegnerisches Tor aufgestellt. Nun geht es im Endspiel am Freitag gegen Kontinental-Schwergewicht Japan.

Sechs Siege in Folge sind darüber hinaus eine bedeutende Errungenschaft für eine Nation, die in den neun vorangegangenen Auflagen dieser Turnierreihe nur einmal als Sieger aus einem Achtelfinale hervorgegangen ist.

Rekorde und Meilensteine

Der bis hierhin relativ unbekannte Almoez Ali spielte mit acht erzielten Toren eine wichtige Rolle beim Erfolg der Katari. Weiterhin zog er mit dem legendären iranischen Torjäger Ali Daei gleich, der 1996 mit acht Treffern den Torrekord setzte. Der Stürmer Akram Hassan Afif hatte mit acht bemerkenswerten Vorlagen ebenfalls maßgeblichen Anteil am überraschenden Höhenflug.

Auch in der Defensive wusste der WM-Gastgeber 2022 zu überzeugen. Das Endspiel wurde ohne Gegentor erreicht - eine beeindruckende Leistung.

"Die Verteidigung ist sehr wichtig und einer der Hauptgründe, warum wir uns für das Finale qualifiziert haben", so Trainer Felix Sanchez.

Nichtsdestotrotz geht Japan als klarer Favorit in die Begegnung, wird seinen Gegner aber keinesfalls unterschätzen. Katar setzte sich mit neun Punkte und 10:0 Toren an die Spitze seiner Gruppe, gewann im Achtelfinale gegen Irak und und ließ einen Sieg gegen Korea Republik in der Runde der letzten Acht folgen.

Die Samurai Blue werden sich ebenfalls daran erinnern, dass sie vor acht Jahren erst nach Verlängerung den Platz als Gewinner verlassen konnten.

"Wir hoffen, dass für uns nicht nach dem Halbfinale Schluss ist und wir weitermachen können", sagte Ali vor dem Spiel gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. "Wir sind in dieser Sekunde eines der besten vier Teams in Asien. Wir respektieren jedoch alle Teams und werden bereit sein."

Das Turnier ist ein entscheidender Schritt für den Gastgeber der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022™, der nicht in der Qualifikation für die Endrunde antreten muss. Katar ist neben Japan eines von zwei eingeladenen Teams, die an der diesjährigen Copa América teilnehmen werden.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel