FIFA U-17-WM 2019

Japan und Tadschikistan qualifizieren sich für Peru 2019

Tajikistan celebrate qualification to the FIFA U-17 World Cup 
© AFC
  • Japan und Tadschikistan qualifizieren sich für die FIFA U-17-WM nächstes Jahr
  • Es sind die ersten beiden asiatischen Nationen, die sich für Peru 2019 qualifizieren
  • Japan ist zum neunten Mal bei der U-17-WM dabei, Tadschikistan zum zweiten Mal

Japan und Tadschikistan haben sich als die ersten zwei Nationen aus Asien für die FIFA U-17-WM Peru 2019 qualifiziert, nachdem sie mit Siegen über Oman respektive Korea DVR ins Halbfinale der AFC U-16-Meisterschaft gekommen sind.

In beiden Spielen wurde es eng: Japan setzte sich im ersten Viertelfinale mit 2:1 gegen Oman durch. Jun Nishikawa sorgte in der 14. Minute für das 1:0, doch Oman glich nur sieben Minuten später durch Tariq Khamis Al Mashary per Kopf aus. Das entscheidende Tor gelang Shoji Toyama neun Minuten vor Schluss. Japan fährt zum neunten Mal zur U-17-WM. Das beste Ergebnis bisher war 1993 und 2011 das Erreichen des Viertelfinales.

Im Halbfinale des AFC U-16-Turniers treffen sie entweder auf Indonesien oder Australien.

Als zweite Mannschaft aus dieser Region hat sich Tadschikistan nach einem dramatischen Sieg im Elfmeterschießen gegen die DVR Korea ebenfalls für die U-17-WM im nächsten Jahr qualifiziert. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Tadschikistan fährt nach Korea 2007 zum zweiten Mal zur U-17-WM, damals schied man im Achtelfinale aus.Tadschikistan trifft im Halbfinale der AFC U-16-Meisterschaft entweder auf die Republik Korea oder Indien.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Solomon Islands celebrate qualifying for the 2019 FIFA U-17 World Cup

FIFA U-17-WM 2019

Salomon-Inseln schreiben Geschichte

19 Sep 2018