75. Geburtstag von Jupp Heynckes

Herzlichen Glückwunsch, "Don Jupp"!

Head Coach Jupp Heynckes of Bayern Muenchen
© Getty Images
  • Alles Gute, Jupp Heynckes!
  • Der ehemalige Trainer feiert heute seinen 75. Geburtstag
  • Er ist einer der erfolgreichsten Trainer Deutschlands

Angefangen von Helmut Schön, Sepp Herberger, Ottmar Hitzfeld bis hin zum aktuell gefeierten und vor wenigen Monaten zum FIFA-Welttrainer gekürten Jürgen Klopp - die Liste von deutschen Weltklasse-Trainern in den vergangenen 70 Jahren ist zweifelsohne beeindruckend. Doch einer rückt dabei oft in den Hintergrund und das vollkommen zu Unrecht: Jupp Heynckes. Der Ex-Angreifer feiert heute, 9. Mai, seinen 75. Geburtstag.

Schaut man auf seine Triumphe und Leistungen als Spieler und Trainer, so stellt man fest, dass nur wenige ihm das Wasser reichen können. 369 Bundesligaspiele mit 220 Toren stehen für Heynckes as Profi zu Buche, dazu wurde er Welt- und Europameister mit der DFB-Auswahl.

Zwischen 1962 und 1978 stand Heynckes für den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach auf dem grünen Rasen, eine Stippvisite zum Ligakonkurrenten Hannover 96 (1967-70) ausgenommen.

Kein Wunder, dass er nur ein Jahr nach seinem Karriereende an die Seitenlinie der Fohlen wechselte. Anders als als Spieler wagte sich der Trainer Heynckes allerdings auch ins Ausland, vor allem nach Spanien, wo er mit Athletic Bilbao, CD Teneriffa und den Königlichen von Real Madrid zahlreiche Erfolge feiern konnte.

Doch die absolute Krönung folgte bei seinem dritten von vier (!) Engagements beim FC Bayern München. 2013 holte er das europäische Tripel aus Meisterschaft, nationalem Pokal und der UEFA Champions League - als erster deutscher Trainer überhaupt. Eine der Schlüsselfiguren dieses historischen Triumphes war Bastian Schweinsteiger, der im Münchner Vereinsmagazin seinem Trainer einen Brief schrieb:

"Lieber Jupp, ich schätze mich sehr glücklich, dass ich Dich nicht nur als außergewöhnlichen Trainer kennenlernen, sondern auch einen wunderbaren Menschen als Freund gewinnen durfte. Ich habe sehr viel von Dir gelernt. Offenheit, Teamgeist, Ehrlichkeit, Arbeitsmoral hast Du uns vorgelebt, heute vermisse ich diese Werte manchmal im Fussball. Die Jahre mit Dir waren die vielleicht schönsten meiner Karriere. Es ist dir etwas gelungen, was nicht viele Trainer schaffen: Du hast alle Spieler und das komplette Team mit ins Boot genommen, auch die Busfahrer, Zeugwarte und Angestellten. Ich kenne niemanden, der jemals schlecht über Dich gesprochen hat."

Bastian Schweinsteiger (R) and Jupp Heynckes, head coach of German football club FC Bayern Muenchen attend the morning training session
© Getty Images

Seine Erfolge

Als Spieler (u.a.)

  • Weltmeister: 1974
  • Europameister: 1972
  • UEFA-Pokal: 1975
  • Deutscher Meister: 1971, 1975, 1976, 1977

Als Trainer

  • UEFA Champions League: 1998, 2013
  • Deutscher Meister: 1989, 1990, 2013, 2018
  • DFB-Pokal: 2013
  • Deutscher Supercup: 1987, 1990, 2012
  • Spanischer Supercup: 1997

Nach seinem geplanten Abschied im Sommer 2013 vom FC Bayern München wurde Heynckes noch zum FIFA-Welttrainer des Jahres gekürt. "Das ist natürlich eine große Auszeichnung am Ende meiner Karriere. Ich habe fast 50 Jahre als Spieler und Trainer erlebt, hatte viele Höhen und Tiefen, Erfolge und Misserfolge. Das ist ein krönender Abschluss und ich bin sehr glücklich darüber", so Don Jupp nach der Preisverleihung im Januar 2014. Zu diesem Zeitpunkt konnte er noch nicht ahnen, dass er Oktober 2017 erneut für ein halbes Jahr zum FC Bayern zurückkehrte und den Rekordmeister - wie könnte es anders sein - wenige Monate später zur Meisterschaft führte.

Gewusst?

  • Heynckes war das neunte von zehn Kindern eines Schmieds
  • Er ist von Beruf Stuckateur, weil er unbedingt Architekt werden wollte. Fussball spielte er nur "nebenbei"
  • Er ist einer von fünf Trainern neben Ernst Happel, Ottmar Hitzfeld, José Mourinho und Carlo Ancelotti, die die UEFA Champions League bzw. den Europapokal der Landesmeister mit zwei verschiedenen Vereinen gewannen
  • Er steht auf Platz 4 in der ewigen Torjägerliste der Bundesliga
1038

Als Spieler stehen für Heynckes 369 Bundesliga-Einsätze zu Buche, als Trainer kamen 669 Partien dazu - insgesamt also 1.038 Bundesliga-Spiele. Nur Heynckes und Otto Rehhagel (1.033) haben die Marke von 1.000 Bundesliga-Partien als Spieler und Trainer erreicht.

11

Elf Erfolge in Folge in der UEFA Champions League sind bis heute Rekord in der europäischen Königsklasse. Seine Siegesserie begann im Viertelfinale 2012/13 und dem 2:0 im Heimspiel gegen Juventus Turin und gipfelte mit dem Triumph im gleichen Jahr. Im Oktober 2017 knüpfe er daran an. Damit setzt er sich vor Louis van Gaal (10 Siege am Stück mit dem FC Barcelona und Bayern München zwischen Mai 2000 und September 2009) und Carlo Ancelotti ab (10 Siege hintereinander mit Real Madrid zwischen April 2014 und Februar 2015).

Mehr zu diesem Thema erfahren