Zitate der Woche

Haaland: Ich wäre Rapper geworden

Hattrick Erling HAALAND , BVB 17. scores, shoots third BVB goal for 3-5, hattrick, celebrates his goal, happy, laugh, celebration,
© imago images

Ich denke, ich wäre ein Rapper! Ich muss ehrlich sein, ja! Hoffentlich werde ich eines Tages einen Song an der Chart-Spitze in Norwegen haben.

Erling Haaland über seinen Berufswunsch, wenn er kein Fussballer geworden wäre

"Ich bin etwas angepisst. Wir haben Bälle verloren, die wir ganz leicht festmachen können. Beim Gegentor haben wir den Ball schon gesichert und spielen ohne Bedrängnis einen Fehlpass. Sowas darf auf dem Niveau nicht passieren. Das ist ärgerlich und geht mir auf den Sack."
Deutschlands Nationalspieler Ilkay Gündogan nach dem 1:1 gegen die Schweiz in der Nations League

"Das war vor meinem Debüt, als ich mich aufgewärmt habe. Wenn man sich aufwärmt, dann hat man eine bessere Sicht, weil man an der anderen Ecke ist und nach oben schaut. Ich erinnere mich, dass ich dachte: Wow! Sie war so groß, ging so weit hoch. Es ist eine verrückte Atmosphäre."
Haaland über die "Gelbe Wand" im BVB-Stadion

"Thomas Müller ist zusammen mit Gerd Müller einer der außergewöhnlichsten Spieler in der deutschen Fussballgeschichte. Längst zeigt er wieder, was ihn immer ausgezeichnet hat: mannschaftsdienlich zu sein, fleißig und ungemein laufstark."
Der ehemalige Trainer des FC Bayern Jupp Heynckes

"Ich bin hier, um Fußball zu spielen, nicht für Dauerkarten."
Arjen Robben über sein Comeback beim FC Groningen