Zitate der Woche

Große Namen und starke Worte

Sergio Ramos of Spain and Real Madrid poses prior to The Best FIFA Football Awards
© Getty Images

Zahlreiche Stars des runden Leders stellen sich Woche für Woche den Fragen von FIFA.com oder äußern sich in anderen Medien zum aktuellen Geschehen oder vollkommen anderen Dingen. 

Grund genug, die besten Zitate der Fussballer unter der Woche zusammenzufassen. Lesen Sie selbst, welche Weisheiten, Sprüche oder Aussagen die Stars rund um den Globus von sich gegeben haben. Wir wünschen viel Spaß!

"Manchester City hat mit Gabriel Jesus einen sehr außergewöhnlichen Spieler. Vielleicht sogar den in der Zukunft besten Spieler der Welt. Im Moment ist Messi der Beste. Ich habe immer gesagt, dass ich denke, dass es eines Tages Neymar sein wird. Aber mit 19, in der Zukunft kann es Gabriel sein. Er hat die Möglichkeiten das zu erreichen."
Der ehemalige Weltfussballer Ronaldinho

"Ich habe daran gedacht, meine Rückennummer zur 93 zu ändern. Die Nummer 4 habe ich die ganze Zeit hier bei Real getragen, und sie hat mir fast immer Glück gebracht. Man sollte aber nicht ausschließen, dass ich meine Nummer in meiner letzten Saison als Andenken an diese großartige Minute ändern werde. Das Decima-Tor überragt alle meine anderen Tore, wenn man bedenkt, wie lange wir auf den Titel gewartet haben und dass wir in letzter Minute noch die Chance auf den Titel gewahrt haben."
Real Madrids Sergio Ramos

* *

"Lustigerweise fande ich, dass er [Pep Guardiola] in seinem ersten Jahr bei Bayern in einer frühen Phase ganz nah dran an dem Fussball aus Barcelona war. Da gab es ein Spiel bei Manchester City in der Hinrunde. Da dachte ich: 'Ich glaub es nicht, jetzt ist es schon wieder soweit.' Niemand kann an den Ball kommen und wir haben einen Rhythmus, dass man fast Musik drauf spielen lassen kann."
BVB-Trainer Thomas Tuchel

"Selbst wenn sie unter Druck sind, Eins-gegen-Eins verteidigen müssen, bleiben sie ruhig. Vielleicht verfallen auch sie in Panik, aber nach außen bleiben sie ruhig und lösen die Situation auf. Das macht einen Weltklasse-Innenverteidiger aus. Ich habe mir das Spiel im Nachhinein noch einmal angeschaut. Du willst auf dieses Level kommen, auf dem du, wie die beiden, einfach ruhig bleibst."
Eintracht FrankfurtsMichael Hector

* *

"Götze ist der beste deutsche Fussballer. Er hat so ein unglaubliches Talent, kann am Ball einfach alles. Dass er in Lissabon nicht dabei ist, ist nur gut für Benfica."
Portugal-LegendeLuis Figo

"Wen ich wirklich sehr mag, ist Toni Kroos. Als ich ans Ende meiner Karriere kam, habe ich ihn genau beobachtet und auch versucht, so zu spielen wie Kroos. Ich war vorher eher ein torgefährlicher Mittelfeldspieler, aber Toni ist der beste Spiellenker auf der Welt. Kroos wäre perfekt neben Pogba und Ander Herrera bei United."
Manchester United-Legende Paul Scholes

"Ich bin noch immer Julian. Ich spiele und wohne in einer Weltstadt, bei einem Weltklub. Aber ich stehe noch immer mit beiden Füßen auf dem Boden."
PSG-StarJulian Draxler

"Ich werde jetzt nicht nein sagen. Ich mag es zwar nicht, wenn meine Freunde (von der spanischen Nationalmannschaft, Anm. d. Red.) leiden, aber ich mag natürlich nicht, wenn Barcelona gewinnt."
Sergio Ramos

Mehr zu diesem Thema erfahren