Zitate der Woche

Große Namen und starke Worte

Toni Kroos of Real Madrid CF looks on
© Getty Images

Zahlreiche Stars des runden Leders stellen sich Woche für Woche den Fragen von* FIFA.com *oder äußern sich in anderen Medien zum aktuellen Geschehen oder vollkommen anderen Dingen. 

Grund genug, die besten Zitate der Fussballer unter der Woche zusammenzufassen. Lesen Sie selbst, welche Weisheiten, Sprüche oder Aussagen die Stars rund um den Globus von sich gegeben haben. Wir wünschen viel Spaß! 

"In Mailand war er schon nicht mehr auf seinem Höhepunkt. Aber wenn er wollte, dann zeigte er, was er mit dem Ball alles anstellen kann – und das war beeindruckend. In diesen Momenten hat man realisiert, dass er der beste Fussballer der Welt war – noch vor Zidane, Pelé oder Maradona. Wenn er in der Nacht zuvor nicht feiern war und ausgeruht zum Training kam, sagte er uns vorher, welche Spieler er heute tunneln würde – und er schaffte es immer. Er konnte die Latte so oft hintereinander treffen, wie er wollte, und jonglierte unvorstellbar gut. Es war unmöglich, noch einen Spieler mit so viel Talent zu finden."
Kevin-Prince Boateng über Ronaldinho

"Das war nicht rosa. Das war so pinklila. Aber wenn nicht in Köln, wo dann? Ich bin gut angekommen. In alle Richtungen."
Trainer Peter Stöger(Trainer, 1. FC Köln) über seinen Besuch des Kölner Oktoberfests in rosafarbener Lederhose

"Er ist einfach einzigartig...der Tag, an dem er den Fussball verlässt, wird wie der Tag sein, an dem dein Vater stirbt - das wird sehr schmerzhaft."
Gerard Pique über Lionel Messi

"Messi ist nicht besser als Cristiano Ronaldo und anders herum. Ich mag es Neymar zuzuschauen, der immer wieder in Dribblings geht, obwohl er 200 Mal gefoult wird."
*

Diego Maradonaüber Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar

*
*

 

*

"Vielleicht habe ich bereits entschieden, dass die WM 2018 in Russland mein letztes großes Turnier wird. Aber nur für den Fall einer erfolgreichen Titelverteidigung."

*

Jerome Boatengüber einen möglichen Rücktritt aus der Nationalmannschaft

*

"Solange die beiden [Cristiano Ronaldo und Lionel Messi] weiter auf diesem Niveau spielen, wird es für jeden anderen Profi, ob Offensivspieler oder Verteidiger, bei der Wahl zum Weltfußballer schwer. Sie sind echte Weltstars. Wir haben auch Weltklasse-Spieler wie beispielsweise Manuel Neuer, Thomas Müller, Toni Kroos oder Mesut Özil. Niemand in der Mannschaft wird mir aber böse sein, wenn ich sage, dass wir keinen Spieler auf dem Level von Ronaldo oder Messi haben. Selbst auf unserem Niveau sind sie eben Außerirdische."*
*Jerome Boatengüber Ronaldo und Messi 


"Griezmann war großartig letzte Saison. Aber man muss dauerhaft diese Leistung erbringen, um ein Weltklasse-Spieler zu sein. Die Leute urteilen zu schnell, dass ein Spieler den Ballon d'Or gewinnen sollte. Ich denke, man muss sich 10,12 oder 15 Jahre beweisen, um zu den besten der Welt zu zählen."

*

Franck Riberyüber Antoine Griezmann



*

"Neymar ist ein Freund, der Geschichte in dem selben Verein schreibt wie ich und eines Tages wird er der beste Spieler der Welt werden. Ihm beim Spielen mit Iniesta, Messi zuzuschauen, ist ein großes Vergnügen.

*

Ronaldinhoüber Neymar

*

"Er ist ein großartiger Kerl. Es gibt Gründe warum er bei den Bayern so gut war und alles gewonnen hat. Er ist ein Gewinner."

Sergio Agueroüber Pep Guardiola

"Da muss ich durch. Ich bin alt genug, damit umzugehen. Ich weiß, dass ich zurückkommen kann. Ich bin schließlich erst 30 Jahre alt und noch keine 35 oder 36. Ich werde weiter hart an mir arbeiten und nicht aufhören für England zu spielen."*
*Wayne Rooneyüber seine Zukunft im englischen Nationalteam



"Rooney ist ein Torjäger und eine Gefahr. Solch eine Situation kommt in so einer langen Karriere schon mal vor. Für mich ist er ein Weltklassespieler. Ich bin aber Trainer von Liverpool FC, daher weiß ich, dass es nicht erlaubt ist, United-Spieler zu mögen!"
*Jürgen Klopp über Wayne Rooney*

"Wenn ich die Leidenschaft von Gigi im Training sehe, wünsche ich mir, dass er noch bei Juve spielt bis er 50 Jahre alt ist. Er hat mir gesagt, dass er mindestens noch bis zur WM 2018 weitermachen möchte. Er ist immer der erste beim Training, ehrlich und einfach perfekt."*
*Pavel Nedvedüber Gianluigi Buffon



Mehr zu diesem Thema erfahren