FIFA Weltmeisterschaft™

Fussballstars machen russische Waisenkinder glücklich

Diego Forlan signs his reply to the children from Russian Orphanages
© FIFA.com

Jugendliche in Waisenhäusern, die sich an der Charity-Initiative des Lokalen Organisationskomitees der FIFA WM 2018™ und der FIFA beteiligten, erhielten nun von den Fussballstars unterzeichnete Briefe und Karten zurück. Wieder einmal zeigt sich, dass der Fussball in der Lage ist, Gutes zu tun und auch die Träume von Kindern zu erfüllen.

Die Kampagne begann im Dezember 2015 in allen elf Spielorten der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™. Damals besuchte Lothar Matthäus, Weltmeister von 1990, ein Kinderheim in Moskau, während das Personal des Volunteers-Center für Russland 2018 in Waisenhäusern in allen Spielorten Vorträge und Quizspiele über die Geschichte der FIFA-Weltmeisterschaften präsentierte. Die Sieger der Quizspiele erhielten dann Gelegenheit, einen Brief an ihre Idole zu schreiben, nämlich russische und internationale Fussballstars wie Neymar, Gerard Piqué, Xavi, Fabio Cannavaro, Diego Forlán, Lothar Matthäus, Nadine Kessler, Roman Shirokov, Igor Akinfeev, Artem Dzyuba, Aleksandr Kerzhakov, Dmitri Kombarov und Aleksandr Kokorin.

Sobald die berühmten Spieler die Briefe und Karten der russischen Kinder erhielten, antworteten sie. Die Volunteers-Center der FIFA-WM übernahmen anschließend die Verteilung der sehnsüchtig erwarteten Antworten und übergaben die Nachrichten der Spieler an die Kinder.

Antonina gewann das Fussball-Quiz in Nischni Nowgorod und schrieb an Xavi. Er antwortete ihr mit einer Karte und wünschte ihr alles Gute. "Ehrlich, ich hatte eigentlich keine Antwort erwartet und gedacht, dass es nur eine nette Kampagne zum neuen Jahr war", räumt Antonina ein. "Ich war sehr glücklich, als ich eine Karte von so einem berühmten Spieler erhielt. Es erinnert mich an die bevorstehende Weltmeisterschaft und ich hoffe, dass ich eines der Spiele besuchen kann."

Kirill besucht die Kirovgradskaya-Schule und Vollzugsanstalt für Waisenkinder im Oblast Sverdlovskaya und gestand, dass er fürchtete, überhaupt keine Antwort auf seinen Brief und seine Glückwünsche an Aleksandr Kokorin zu erhalten: "Aber dann haben sie mir eine Karte mit seinem Autogramm gegeben und ich war überglücklich. Ich werde sie in meiner Schublade verwahren, damit sie mir niemand wegnimmt."

Einer der Spieler, den die Kinder angeschrieben hatten, war Weltmeister und Barcelona-Verteidiger Gerard Piqué, der bei der Teilnahme an der Initiative seine Gefühle und Eindrücke schilderte. "Als Vater von zwei Kindern hat es mich sehr bewegt, so viele liebe Karten von Kindern aus ganz Russland zu erhalten", erzählt er. "Ich bin sehr froh darüber, an diesem Projekt beteiligt zu sein. Es ist wichtig, dass man Glück und Mitgefühl mit denen teilt, die unsere Unterstützung am meisten benötigen."

Der brasilianische Nationalstürmer Neymar dankte den Jugendlichen für ihre Kreativität und sagte, wie glücklich es ihn machte, ihre Fragen und Grußbotschaften zu lesen. "Ich war sehr froh darüber, die Briefe beantworten und Kontakt zu den Kindern aufnehmen zu können", erzählte Piqués Teamkamerad bei Barcelona. "Es bedeutet mir viel, wenn ich sehe, wie viel Freude und Bewunderung Menschen für mich und das, was ich am liebsten tue, empfinden. Ich hoffe, dass ich von dieser Liebe etwas zurückgeben konnte. Ich schreibe den Kindern in Russland mit der gleichen Zuneigung, die ich auch für die Kinder bei meinem Projekt 'Instituto Projeto Neymar Jr.' empfinde."

Russlands Spielführer Roman Shirokov sprach im Namen des großen Kontingents russischer Spieler, die ebenfalls an der Kampagne beteiligt waren: "Es war mir eine große Freude, Unterstützung von diesen jungen Fans zu erhalten, die selbst auch unterstützt werden müssen."

Roman glaubt, dass ähnliche Initiativen und Kampagnen auch für die Spieler sehr wichtig sind. "Wir sehen, wie ganz Russland uns unterstützt und an uns denkt. Wir freuen uns sehr, mit jungen Fans über ein Medium zu kommunizieren, das schon fast in Vergessenheit geraten ist, über das Schreiben von Briefen und Karten, wie in unserer Kindheit."

Die Essenz der Charity-Initiative des LOK und der FIFA wurde am besten von Aleksandra Mirolyubova zusammengefasst, der Vorsitzenden des Volunteer-Center der FIFA-WM in Nischni Nowgorod: "Es war einfach großartig, den Kindern die unterschriebenen Karten auszuhändigen und zu sehen, dass auch im wirklichen Leben noch Märchen wahr werden. Es war wunderbar, dass die Weltmeisterschaft das vollbracht hat."

Empfohlene Artikel

Igor Akinfeev dives for the ball during the 2014 FIFA World Cup match between Belgium and Russia

FIFA Weltmeisterschaft™

Stars als Botschafter für Russland 2018

26 Okt 2015

FIFA WM 2018™ Magazin - Folge 5

FIFA Fussball-WM 2018™

FIFA WM 2018™ Magazin - Folge 5

29 Feb 2016

Doppelrolle für Slutsky

FIFA Fussball-WM 2018™

Doppelrolle für Slutsky

21 Jan 2016