Gemeinsam gegen COVID-19

Fussball-Welt zeigt sich solidarisch

Germany v Northern Ireland - UEFA Euro 2020 Qualifier
© Getty Images

Diese Ausnahmesituation erfordert außergewöhnliche Maßnahmen und Entscheidungen. Diese Krise betrifft die ganze Welt. Daher müssen wir Lösungen finden, die den Interessen aller Beteiligten auf dem ganzen Erdball gerecht werden. Wir haben auch heute wieder den unbedingten Willen zur Zusammenarbeit, Solidarität und zum Zusammenhalt gezeigt.

FIFA-Präsident Gianni Infantino

Mit diesen Worten hatte FIFA-Präsident Gianni Infantino die Maßnahmen verkündet, die der FIFA-Ratsausschuss beschlossen hat. Unter anderem die Neuterminierung der FIFA Klub-WM sowie die Verschiebung der UEFA EURO und der Copa América bis hin zu einer Spende in Höhe von USD 10 Millionen an den COVID-19-Solidaritätsfonds der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie die Stärkung der Zusammenarbeit mit der WHO, um diese Mittel in allen Regionen der Welt für den Kampf gegen den Virus einzusetzen.

"Wir können COVID-19 nur gemeinsam bekämpfen", betonte Infantino. "Die FIFA unterstützt die WHO, weil die Gesundheit oberste Priorität hat. Ich rufe die Fussballgemeinschaft weltweit dazu auf, sich dieser Kampagne anzuschließen und die Botschaft noch stärker in die Welt hinauszutragen. Einige der größten Spieler des Fussballs engagieren sich für die Kampagne, um mit dieser Botschaft gemeinsam gegen COVID-19 anzukämpfen."

Aber nicht nur der Weltverband, sondern auch zahlreiche andere Klubs, Verbände und - wie von Infantino bereits erwähnt - Spieler zeigen sich in dieser schweren Zeit solidarisch. FIFA.com hat einige Beispiele aus dem riesigen Portfolio toller Aktionen zusammengestellt.

Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie stellt der englische Fussballclub Chelsea dem Gesundheitsdienst National Health Service (NHS) ein Hotel zur Verfügung. Für mindestens zwei Monate sollen Ärzte, Ärztinnen und Krankenpflegekräfte kostenlos im Millennium Hotel wohnen dürfen, das direkt neben dem Stadion Stamford Bridge steht. Das gab der FC Chelsea auf seiner Internetseite bekannt.

Dort hieß es weiter: "Die Initiative kam vom Clubbesitzer Roman Abramovich und nachdem der Vorsitzende Bruce Buck Kontakt mit dem NHS aufgenommen hatte, wurde entschieden, dass Chelsea den NHS am besten unterstützen kann, indem er Unterkünfte für NHS-Mitarbeiter bereitstellt. Herr Abramovich übernimmt die Kosten für die Bereitstellung der Unterkunft. Viele der medizinischen Mitarbeiter werden in langen Schichten arbeiten und möglicherweise nicht nach Hause fahren können oder auf andere Weise lange Wege zurücklegen müssen. Lokale Unterkünfte tragen dazu bei, die Gesundheit und das Wohlbefinden dieser wichtigen Mitarbeiter in dieser kritischen Zeit zu erhalten."

Italiens Weltmeister von 2006 sind die Organisatoren der Kampagne "BE CHAMPION against COVID 19". Gemeinsam sammeln sie Spenden für das Italienische Rote Kreuz, um ihrem Heimatland zu helfen. #ITALIAWC2006 #UnItaliaCheAiuta

Die deutschen Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich haben die Initiative "We Kick Corona" ins Leben gerufen. Mit Hilfe dieser Initiative soll karitativen, sozialen oder medizinischen Einrichtungen geholfen werden, die aufgrund der Pandemie auf sofortige Hilfe angewiesen sind.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel