Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

FIFA Weltmeisterschaft™

Von Brasilien nach Russland: Symbolische Übergabezeremonie im Maracanã

Vor dem Finale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ in Rio de Janeiro kam es zu einer symbolischen Geste: Die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff, der Präsident der Russischen Föderation Vladimir Putin und FIFA-Präsident Joseph S. Blatter nahmen an der WM-Übergabezeremonie 2014/2018 teil.

Heute ruhen noch alle Augen auf Brasilien, aber während sich der Vorhang für das wahrhaft denkwürdige Turnier 2014 senkt, richtet sich der Fokus schon wieder auf 2018, wenn das größte Flächenland der Erde erstmals die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft ausrichtet.

Die Übergabezeremonie fand im legendären Maracanã-Stadion statt. FIFA-Präsident Blatter präsentierte dabei ein unterschriebenes Zertifikat, das die Übergabe von Brasilien nach Russland symbolisieren sollte. Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff und der Präsident der Russischen Föderation, Vladimir Putin, bekamen unterschriebene offizielle Spielbälle geschenkt.

Brasilien ist stolz
"Von der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ in Brasilien geht eine ganz besondere Botschaft aus - eine Botschaft des Zusammenhalts und der Verbundenheit zwischen den Menschen, eine Botschaft des Friedens und eine Botschaft gegen Diskriminierung. Wir durften eine erfolgreiche Weltmeisterschaft erleben und werden diesem Land ein Vermächtnis hinterlassen. Das bringt zugleich eine Verantwortung für das nächste Gastgeberland mit sich, und ich bin zuversichtlich, dass sich Russland dieser Verantwortung stellen und uns 2018 ebenfalls eine Weltmeisterschaft bescheren wird, an die man noch lange denken wird", so FIFA-Präsident Blatter nach der Übergabe.

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff fügte hinzu: "Brasilien ist sehr stolz darauf, noch einmal Gastgeber der größten Fussballfeier der Welt gewesen zu sein. In den vergangenen 30 Tagen war die Welt mit Brasilien verbunden, in den zwölf Spielorten wurde jedes Tor mit großen Emotionen gefeiert, so dass dies die Weltmeisterschaft der Weltmeisterschaften wurde. Ich bin mir sicher, dass alle, die nach Brasilien gekommen sind, Touristen ebenso wie Delegationen, Erinnerungen an unsere Gastfreundschaft mit nach Hause nehmen werden – so, wie auch wir Brasilianer unvergessliche Andenken behalten werden. Den Menschen in Russland wünsche ich viel Erfolg bei der Organisation der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™."
* Erster Meilenstein im Juli 2015*
"Ich möchte Präsidentin Rousseff zur gelungenen Organisation der Weltmeisterschaft beglückwünschen", sagte Russlands Präsident Vladimir Putin. "Fussball hilft, soziale Probleme zu lösen. Unsere Aufgabe wird es sein, die bestmöglichen Bedingungen für Trainer, Spieler, Experten und Fans zu schaffen. Ich bin Präsident Blatter und seinen Kollegen von der FIFA dankbar für die Ehre, die Weltmeisterschaft organisieren zu dürfen. Wir werden tun, was wir können, um eine Veranstaltung auf höchstem Niveau zu organisieren."

Der erste wichtige Meilenstein in Russland findet nächstes Jahr im Juli in Sankt Petersburg statt, wenn sich bei der Vorrundenauslosung herauskristallisieren wird, welchen Weg die einzelnen Mitgliedsverbände der FIFA in der Qualifikation zurücklegen müssen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

WM-Vorfreude in Russland

FIFA Fussball-WM 2018™

WM-Vorfreude in Russland

25 Okt 2013

Wyclef Jean speaking to FIFA.com

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Wyclef: "Diese WM werden wir niemals vergessen"

13 Jul 2014

FIFA WM 2014: Abschlussfeier in Bildern

FIFA Weltmeisterschaft™

FIFA WM 2014: Abschlussfeier in Bildern

13 Jul 2014

A general view of fans inside the stadium

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

FIFA WM-Finale wird in bahnbrechendem 360° Ultra HD gefilmt

12 Jul 2014

Jérôme Valcke visits Kazan-Arena – first venue of the 2018 FIFA World Cup

FIFA Weltmeisterschaft™

Valcke nach Besuch in Kasan beeindruckt

29 Okt 2013