STATISTIK-RÜCKBLICK

Zahlen und Fakten der Woche

© AFP
  • Alte Bekannte auf dem Podium in Afrika
  • Drachen an der Seite von Adlern
  • Das Ende der Mutter aller Pokal-Siegesserien
55

Jahre waren seit dem letzten Sieg Indiens bei einem AFC Asien-Pokal vergangen, bevor dem Team ein 4:1-Sieg gegen Thailand gelang. Es war gleichzeitig der höchste Sieg der Inder in der Turniergeschichte. Sunil Chhetri schnürte dabei einen Doppelpack und hat nun 67 Länderspieltore zu Buche stehen. Damit ist seine Bilanz besser als die von Lionel Messi (65). Chhetri ist nun hinter Cristiano Ronaldo (85) der zweiterfolgreichste noch aktive Torjäger im internationalen Fussball.

44

Spiele in Folge hatte Paris Saint-Germain in den beiden französischen Pokalwettbewerben gewonnen, bevor Neymar, Kylian Mbappé und Co. am Mittwoch zu Hause eine 1:2-Niederlage gegen Guingamp kassierten – ausgerechnet im Duell zwischen Tabellenführer und Schlusslicht der Ligue 1. Seit einer 1:2-Niederlage gegen Montpellier im Januar 2014 hatte PSG vier Mal den Pokalwettbewerb Coupe de France und vier Mal den Ligapokal gewonnen.

30

Jahre nachdem letztmals zwei Viertligisten am gleichen Spieltag zwei Erstligisten aus dem englischen FA Cup-Wettbewerb warfen, war es nun wieder so weit, und wieder lauteten die Sensationsergebnisse 2:1. Am Sonntag setzten sich Oldham Athletic und Newport County mit späten Siegtreffern gegen den FC Fulham und Leicester City durch. Am 7. Januar 1989 war Sutton United ein Sieg gegen den damaligen Titelverteidiger Coventry City und Grimsby Town ein Erfolg gegen Middlesbrough gelungen.

18

Siege in Folge in allen Wettbewerben – diesen portugiesischen Rekord stellte der FC Porto unter Trainer Sérgio Conceição am Montag dank eines Sieges gegen Nacional Funchal mit einem Doppelpack von Yacine Brahimi ein. David Luiz, Fábio Coentrão, Pablo Aimar, Oscar Cardozo und Javier Saviola war in der Saison 2010/11 unter Trainer Jorge Jesus mit Benfica Lissabon ebenfalls eine solche Siegesserie gelungen.

15

Jahre waren seit dem letzten Auswärtssieg von Real Sociedad bei Real Madrid in der spanischen Liga vergangen, bis Willian Jose nach zwölf Spielen seine Ladehemmung überwand und zu einem 2:0-Sieg seines Teams beitrug. Reals jetziger Trainer Santiago Solari gehörte neben Spielern wie Roberto Carlos, Luis Figo, Raúl und Ronaldo zu dem Team, das 2004 eine 1:4-Heimniederlage gegen Real Sociedad mit Xabi Prieto, Oscar de Paula und Darko Kovacevic kassierte.

10

Tore in der A-League hat Adam Le Fondre in lediglich elf Einsätzen erzielt. Nie zuvor hatte ein Spieler in der australischen Liga so schnell eine zweistellige Ausbeute erreicht.

6

Tore in den letzten zwei Spielen hat Valentina Giacinti erzielt und sich damit an die Spitze der Torjägerinnenliste der Serie A der Frauen katapultiert. Bei Australien, Brasilien und Jamaika, auf die Italien bei der FIFA Frauen-WM Frankreich 2019™ trifft, dürfte diese Ausbeute für tiefe Sorgenfalten sorgen. Die Stürmerin vom AC Mailand brachte es in ihren letzten 79 Einsätzen in der höchsten italienischen Spielklasse auf 82 Tore.

5

Ligen trennen Viry-Chatillon und Angers und dennoch gelang dem unterklassigen Team im Pokalwettbewerb Coupe de France ein Sensationssieg. Angers, 2017 noch unterlegener Finalist gegen Paris Saint-Germain, ist somit in diesem Jahrhundert das erste Erstligateam, das von einem Gegner aus der sechsten Liga aus dem Wettbewerb geworfen wurde.

0

Mal hatten es bislang bei der Wahl zu Afrikas Fussballer des Jahres zwei Mal in Folge die gleichen Spieler auf die ersten drei Plätze geschafft, bis Mo Salah, Sadio Mané und Pierre-Emerick Aubameyang wie genau wie im Vorjahr die Plätze eins, zwei und drei belegten. Der Stürmer vom FC Arsenal stellte den Rekord von Didier Drogba und Yaya Touré ein, die ebenfalls fünf Mal in Folge auf dem Podium landeten.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Fussball aus aller Welt

Rekorde, die 2019 fallen könnten

02 Jan 2019

Fussball aus aller Welt

Das Jahr 2018 in Zahlen und Fakten

29 Dez 2018