Fussball aus aller Welt

Zahlen und Fakten der Woche

© Getty Images
  • Ein Franzose schnürt zwei Doppelpacks
  • Real Madrid untermauert Spaniens Vorherrschaft
  • Ein Rekord von Michael Owen wird eingestellt
55

von 57 möglichen Punkten hat der griechische Klub PAOK Thessaloniki seit einer Negativserie mit drei Niederlagen in Folge Mitte März geholt. Griechenlands Nationaltorhüter Alexandros Paschalakis, der 20-jährige Brasilianer Leo Jaba, Spielmacher Dimitris Pelkas und der serbische Stürmer Aleksandar Prijovic sind die Schlüsselfiguren der aktuellen Erfolgsserie. PAOK hat derzeit acht Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Olympiakos und somit beste Chancen, die Trophäe der griechischen Super League erstmals seit 1988 wieder aus Athen zu entführen.

50

Jahre waren vergangen, seitdem AS Monaco letztmals neun Heimspiele in der Ligue 1 verloren hatte, bevor es nun wieder so weit war. Im Gegensatz dazu blickte Monaco vor weniger als drei Monaten auf eine Erfolgsserie mit nur einer Niederlage in den vorherigen 30 Ligaspiele im Stade Louis II zurück. Jüngst siegte auch EA Guingamp in Monaco, das zuvor wettbewerbsübergreifend in elf Spielen ohne Sieg geblieben war.

47

 Prozent der bisherigen FIFA Klub-Weltmeisterschaften wurden von spanischen Klubs gewonnen. Bei der diesjährigen Auflage holte Real Madrid mit dem 4:1-Finalsieg gegen Al Ain seinen vierten Titel und setzte sich damit in der Allzeitwertung vor den FC Barcelona, der das Turnier drei Mal gewann. Nur zwei Mal kehrten spanische Klubs bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft ohne die Trophäe heim: Iker Casillas, Fernando Hierro, Roberto Carlos, Raúl, Nicolas Anelka landeten 2000 mit Real Madrid nur auf dem vierten Platz, während Deco, Andres Iniesta und Ronaldinho mit dem FC Barcelona gegen Internacional das Finale von 2006 verloren.

17

Jahre waren vergangen, seitdem der AC Mailand letztmals in drei Serie-A-Spielen in Folge ohne Torerfolg blieb. Nun erlitten Hakan Calhanoglu, Suso, Gonzalo Higuain und Co. das gleiche Schicksal wie Manuel Rui Costa, Andriy Shevchenko, Pippo Inzaghi und Co. im Jahr 2001.

10

Tore in nur 55 Minuten erzielte PEC Zwolle beim Schützenfest gegen Achilles '29 und feierte damit den höchsten Sieg in der neunjährigen Geschichte der niederländischen Eredivisie der Frauen. PEC startete als Tabellensechster der Liga mit neun Teams in die Partie. Fast ein Jahr lang hatte das Team kein Spiel mehr mit mehr als zwei Toren Differenz gewonnen. Babiche Roof trug einen Hattrick zum 10:0-Kantersieg bei und hat damit bei ihren letzten drei Einsätzen sieben Mal getroffen.

9

Siege in Folge gegen Perth Glory hat der FC Sydney nun eingefahren. Perth Glory hatte als einziges Team die ersten acht Spieltage der A-League-Saison 2018/19 ohne Niederlage überstanden.

5

Jahre waren vergangen, seitdem Franck Ribéry letztmals in einem Bundesliga-Auswärtsspiel einen Doppelpack geschnürt hatte. Nun gelang ihm dies gegen Eintracht Frankfurt. Damit verdrängte Ribéry Anthony Modeste und ist nun der Franzose, der in der Geschichte der Bundesliga in den meisten Spielen mehr als ein Tor erzielte (10). Der 35-Jährige, der 2006 mit Frankreich das WM-Finale in Deutschland erreichte, hatte zuvor in 22 Bundesligaspielen keinen Treffer mehr erzielt. In den letzten drei Partien gelangen ihm hingegen vier Treffer.

4.1

Tore pro Spiel fielen im Schnitt bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018, was einen neuen Turnierrekord darstellt. Die bisherige Bestmarke hatte bei 3,5, gelegen. Dazu hatte Ronaldinho mit zwei Traumtoren bei der Turnierauflage 2013 in Marokko beigetragen. 2016 in Japan hatte Cristiano Ronaldo gleich vier Treffer zur Einstellung des Rekords beigetragen.

4

Tore hat Pablo Escobar in jedem seiner letzten beiden Einsätze im Estadio Hernando Siles erzielt. Damit trug der 40-jährige Veteran in den Reihen von The Strongest zur Ausbeute von neun Punkten aus den letzten drei Saisonspielen bei. Insgesamt erzielte das Team dabei 17 Tore und sicherte sich noch einen Startplatz in der Copa Libertadores 2019.

2

Spieler haben in vier Einsätzen in Folge gegen den gleichen Gegner in der Premier League mehrmals getroffen: Harry Kane schnürte zum vierten Mal in Folge einen Doppelpack gegen den FC Everton und tat es damit Michael Owen gleich, dem von 1998 bis 2001 zwei Doppelpacks und zwei Hattricks gegen Newcastle United gelangen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

FIFA Klub-WM 2016: Real Madrid - Kashima Antlers 4...

18 Dez 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Ronaldinho und Co. begeisterten Marokko

21 Feb 2014