Statistik-Rückblick

Zahlen und Fakten der Woche

© Getty Images
  • Ein Youngster verdrängt Veteranen
  • Elfmeter über Elfmeter
  • Messi übertroffen, Shevchenko eingeholt

58 Jahre nachdem AS Monaco mit Michel Hidalgo als letztes Team die ersten sieben Spiele einer Ligue-1-Saison gewann, gelang dies nun auch Paris Saint-Germain. Mit dem 4:1-Sieg am Mittwoch gegen Reims wurde PSG zudem zum ersten Team in der Geschichte der höchsten französischen Liga, das in den ersten sieben Saisonspielen stets mindestens drei Tore erzielte.

58

Jahre nachdem AS Monaco mit Michel Hidalgo als letztes Team die ersten sieben Spiele einer Ligue-1-Saison gewann, gelang dies nun auch Paris Saint-Germain. Mit dem 4:1-Sieg am Mittwoch gegen Reims wurde PSG zudem zum ersten Team in der Geschichte der höchsten französischen Liga, das in den ersten sieben Saisonspielen stets mindestens drei Tore erzielte.

16

Jahre und 130 Tage war Ryan Gravenberch bei seinem ersten Einsatz für Ajax Amsterdam in der Eredivisie erst alt. Damit entthronte er Clarence Seedorf als jüngsten Erstligadebütanten des niederländischen Spitzenklubs. Der trickreiche Spielmacher ließ in den Top 20 Akteure wie Richard Witschge (jetzt 7.), Rafael van der Vaart (10.), Marco van Basten (15.) und Ronald de Boer (19.) jeweils um eine Position abrutschen.

15

Jahre nachdem Real Madrid in der spanischen Liga letztmals zur Halbzeit mit mehr als zwei Toren zurücklag, war es nun wieder so weit. 2003 hatte der noch blutjunge Daniel Alves im Estadio Ramon Sanchez Pizjuan mit dazu beigetragen, dass Sevilla zur Halbzeit gegen das Starensemble mit Iker Casillas, David Beckham, Zinédine Zidane, Luis Figo, Raúl und Ronaldo mit 4:0 führte. Kurioserweise schaffte am Mittwoch derselbe Klub im selben Stadion eine 3:0-Pausenführung gegen Madrid.

12

Stunden und 38 Minuten – so lange hatten die Boca Juniors in Heimspielen kein Gegentor mehr zugelassen, bis Erzrivale River Plate durch Gonzalo Martinez auf dem Weg zu einem 2:0-Sieg in Führung ging. Damit gewannen die "Millonarios" erstmals seit 1994 wieder zwei "Superclásicos" in Folge in der "Bombonera". Damals hatten bei River Plate Akteure wie Roberto Ayala, Hernan Crespo, Enzo Francescoli, Marcelo Gallardo und Ariel Ortega im Team gestanden.

10

in allen Pflichtspielen hat Krzysztof Piatek von FC Genua 1893 am Mittwoch als erster Spieler aus einer der fünf europäischen Spitzenligen in dieser Saison erreicht. Lionel Messi hat bislang acht Mal getroffen. Der 23-jährige Pole ist zudem der erste Spieler seit Andriy Shevchenko 1999, der in seinen ersten fünf Einsätzen in der Serie A stets traf.

7

Jahre waren vergangen, seitdem der FIFA Puskás-Preis an einen Spieler ging, der vor seinem Treffer einen Gegner umdribbelt hatte. Nun trat Mo Salah in die Fußstapfen von Neymar, der die Auszeichnung 2011 gewonnen hatte. Nachdem die ersten fünf Auszeichnungen allesamt an Rechtsfüßer gegangen waren, ist Salah nun der zweite Linksfuß in Folge.

6

Spieler trafen beim 7:0-Kantersieg von Borussia Dortmund gegen den 1. FC Nürnberg. Nur ein Team hatte in der Bundesliga-Geschichte bislang noch mehr Torschützen in einem Spiel, nämlich Bayer Leverkusen in einer Partie gegen Ulm in der Saison 2000. Damals trafen sogar sieben Spieler. Die Tore für den BVB erzielten Spieler aus fünf verschiedenen Ländern, nämlich Dänemark, England, Deutschland, Marokko und Schweiz. Auch diese Marke wurde in der Geschichte der höchsten deutschen Spielklasse erst ein Mal überboten.

5

Elfmeterschießen in Folge hat Manchester United verloren. Gegen Derby County schied das Team zuletzt im Old Trafford im Elfmeterschießen aus dem EFL Cup aus.

5

Spiele in Folge hat Hertha BSC Berlin nun jeweils einen Elfmeter verursacht – ein neuer Negativrekord in der Geschichte der Bundesliga. Am ersten Spieltag verschoss Mikael Ishak, am zweiten Daniel Caligiuri. Doch danach trafen Yunus Mallı, Thorgan Hazard und Max Kruse, der damit auch bei seinem zwölften Elfmeter in der Bundesliga seine 100-prozentige Erfolgsbilanz wahrte.

0

Spieler hatten bisher in den Topligen Englands, Frankreichs, Deutschlands und Spaniens getroffen, bevor Michy Batshuayi sein erstes Tor für Valencia erzielte.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

The Best FIFA Football Awards™

Modric und Marta in London ausgezeichnet

24 Sep 2018

The Best FIFA Football Awards™

Marta: "Es ist immer eine große Verantwortung damit verbunden"

25 Sep 2018