STATISTIK-RÜCKBLICK

Zahlen und Fakten der Woche 

© imago
  • Rekorde niederländischer Legenden wackeln
  • Ausländische Torjäger in Spanien
  • Eine riesige Kulisse
60739

Zuschauer sahen die Partie zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona und bildeten die neue Rekordkulisse bei einem Frauenfussball-Vereinsspiel. Der bisherige Rekord von 53.000 Zuschauern war vor 99 Jahren bei einer Partie zwischen Dick, Kerr Ladies und St Helens aufgestellt worden. Die größte Kulisse, die es je bei einem Frauenfussballspiel gab, waren die 90.185 Zuschauer beim Finale zwischen den USA und der VR China bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ vor 20 Jahren. Barça gewann die Partie mit 2:0 und beendete damit die seit 17 Spielen andauernde Siegesserie der Madrileninnen. In der Tabelle halbierte Barcelona damit den Rückstand auf Tabellenführer Madrid auf drei Punkte.

128

Tore hat Luis Suárez in Meisterschaftsspielen für den FC Barcelona erzielt und damit Diego Forlan als treffsichersten Uruguayer in der Geschichte der spanischen Liga eingeholt. In der Liste der besten ausländischen Torjäger liegt er nun auf Platz 10 hinter Antoine Griezmann (131), Ladislao Kubala (138), Karim Benzema (140), Ferenc Puskás (156), Samuel Eto'o (162), Alfredo Di Stefano (227), Hugo Sanchez (234), Cristiano Ronaldo (311) und Lionel Messi (412).

50

Sekunden dauerte es nach dem Anpfiff der Partie gegen Belarus lediglich, bis Memphis Depay das schnellste Tor für die Niederlande seit Phillip Cocu vor 14 Jahren erzielte. Der 25-Jährige wurde bei dem klaren 4:0-Sieg zum ersten Oranje-Spieler seit fünf Jahren, der direkt an drei Toren beteiligt war. Dies war zuletzt Arjen Robben und Robin van Persie bei einem 6:0-Sieg gegen Lettland gelungen. In seinen letzten zehn Einsätzen unter Bondscoach Ronald Koeman brachte er es auf zehn Tore und Vorlagen.

30

Heimspiele in Folge ohne Niederlage hat das Frauenteam von Manchester City mittlerweile absolviert. Mit einem klaren 3:0-Sieg gegen den FC Liverpool zog das Team jüngst ins Halbfinale des FA Cup der Frauen ein. Die 20-jährige Georgia Stanway erzielte nach ihrer Einwechslung zwei Tore. Nikita Parris, die wie Stanway auch für das englische Nationalteam spielt, brachte es in ihren letzten zwölf Einsätzen auf 13 Tore.

19

Mal in Folge war AZ Alkmaar gegen die großen Drei des niederländischen Fussballs ohne Sieg geblieben und hatte dabei insgesamt 60 Gegentore kassiert. Dann jedoch gelang dem Team ein überraschender 1:0-Sieg gegen Ajax Amsterdam.

6

der letzten sieben Länderspiele Belgiens boten jeweils einen Doppelpack eines Spielers. In der Partie gegen Russland trug sich Eden Hazard zwei Mal in die Torschützenliste ein und trat damit in die Fußstapfen seines Bruders Thorgan. Michy Batshuayi und Romelu Lukaku hatten sogar jeweils in zwei Partien einen Doppelpack geschnürt.

5

Tore in einem Auswärtsspiel in der Ligue 1 gelangen AS Saint-Etienne erstmals seit 1981. Damals siegte das Team mit Patrick Battiston, Johnny Rep, Jean-Francois Larios und Michel Platini mit 5:2 bei RC Lens. Nun erzielte der zehnmalige französische Meister beim 5:0-Kantersieg in Caen mehr Tore als in den vorherigen sieben Spielen zusammen.

3

Mal hat Angel di María seit Jahresbeginn in einem Ligue 1-Spiel bereits ein Tor erzielt und ein weiteres vorbereitet. Keinem anderen Spieler in den fünf großen europäischen Ligen ist dies öfter gelungen. Der 31-jährige Stürmer von Paris Saint-Germain war somit bei seinen letzten elf Einsätzen in nationalen Wettbewerben an zwölf Toren als Schütze oder Vorbereiter beteiligt.

3

Tore in exakt vier Minuten schoss Standard Lüttich in der Partie gegen Waasland-Beveren. Damit drehte das Team die Partie und schaffte nach einem Dreitore-Rückstand (Stefan Milosevic hatte einen Hattrick erzielt) noch einen 4:3-Sieg. Den entscheidenden Treffer erzielte der frühere portugiesische Nationalstürmer Orlando Sa. Mit seinem ersten Tor seit über einem Jahr und 20 torlosen Einsätzen sorgte er dafür, dass die Schützlinge von Trainer Michel Preud'homme weiterhin vom Titel träumen können.

2

Tore in den ersten fünf Minuten einer Partie gegen Schottland gelangen Kasachstan als erstem Team seit 1975, als Gerry Francis mit einem Traumtor und Kevin Beattie England eine frühe 2:0-Führung beschert hatten. Den Kasachen gelangen in ihrem insgesamt 35. Qualifikationsspiel für eine UEFA EURO erstmals drei Treffer.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Der Aufschwung der Niederlande

Koeman: "Es herrscht wieder eine Fussball-Euphorie"

19 Mrz 2019