Fussball aus aller Welt

Zahlen und Fakten der Woche

Cristiano Ronaldo celebrates scoring for Juventus
© Getty Images
  • Englische Dominanz in Afrika
  • Allround-Talent und Barça-Star
  • Aouchiche, Brahimi, Kroos und Ronaldo in den Schlagzeilen
51

Spiele ohne Niederlage hatte PAOK Saloniki in der griechischen Liga bestritten, bevor eine der längsten Erfolgsserien des Landes mit einer 2:4-Niederlage bei Aris endete. Für den Spitzenklub aus Saloniki war es die erste Liga-Niederlage seit knapp zwei Jahren. Olympiakos Piräus nutzte die Gunst der Stunde und eroberte die Tabellenführung.

22

Jahre waren vergangen, seitdem Real Madrid letztmals per Eckball ein Tor erzielte. Damals war dieses Kunststück Davor Suker gelungen. Nun brachte Toni Kroos das Team mit einer direkt verwandelten Ecke auf den Weg ins Finale der spanischen Supercopa. Die letzten beiden Eckballtore eines spanischen Erstligisten in allen Wettbewerben kassierte kurioserweise der gleiche Torhüter, nämlich Jaume Domenech vom FC Valencia. Im Februar war er in der Copa del Rey von Flügelspieler Joaquin von Real Bets ebenfalls mit einem Eckball überwunden worden.

17

Jahre nachdem mit El Hadji Diouf letztmals ein Senegalese zu Afrikas Fussballer des Jahres gewählt wurde, trat nun mit Sadio Mané ein Landsmann in seine Fußstapfen. Erst 1999 hatte mit Nwankwo Kanu vom FC Arsenal erstmals ein in England aktiver Spieler diese CAF-Auszeichnung erhalten. Mit der Wahl der Nummer 10 vom FC Liverpool indes waren nun zehn der letzten zwölf Preisträger Akteure englischer Klubs. Samuel Eto'o (Inter Mailand, 2010) und Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund, 2015) waren in dieser Zeit die einzigen Ausnahmen.

17

Jahre und 174 Tage war Adil Aouchiche, der frisch gebackene Gewinner des Silbernen Balles von adidas bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft™ alt, als er im Pokalspiel gegen Linas-Montlhery zum zweitjüngsten Torschützen in der Geschichte von Paris Saint-Germain wurde. Bartholomew Ogbeche war 2002 bei seinem ersten Tor für den französischen Hauptstadtklub noch vier Monate jünger. Kurz darauf war er zum sechstjüngsten Spieler mit einem Einsatz bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ geworden.

15

Siege in Folge hat der FC Barcelona eingefahren und damit das Viertelfinale der UEFA Champions League der Frauen gegen Atlético Madrid erreicht sowie an der Tabellenspitze der Primera Division Femenina einen Vorsprung von sieben Punkten vor dem gleichen Team herausgespielt. 32.068 Zuschauer erlebten mit, wie die eingewechselte Asisat Oshoala mit einem späten Doppelschlag zum 3:0-Sieg bei Athletic Bilbao beitrug. Damit hat Barça mit Offensivspielerinnen wie Lieke Martens, Caroline Hansen und Jenni Hermoso bereits zum elften Mal in Folge mindestens drei Treffer erzielt.

10

Tore hat Yacine Brahimi bei seinen letzten neun Einsätzen in der Stars League Katars erzielt – und zwar aus dem Mittelfeld. Der algerische Nationalspieler trug einen Hattrick und eine atemberaubende Torvorlage zum 4:0-Sieg seines Teams bei Umm Salal bei, mit dem Al Rayyan bis auf zwei Punkte an Tabellenführer Al Duhail heranrückte.

10

Ligatore in Folge entstanden unter direkter Beteiligung von Luis Suárez (vier Tore, sechs Vorlagen). In 17 Liga-Einsätzen seit Saisonbeginn war der 32-Jährige Uruguayer als Schütze oder Vorbereiter an nicht weniger als 18 Treffern beteiligt. Lediglich Lionel Messi war mit 19 Trefferbeteiligungen bei 14 Einsätzen noch erfolgreicher. Karim Benzema liegt mit 17 Torbeteiligungen in 18 Spielen auf Platz drei.

10

Heimsiege in Folge hat der FC Sydney eingefahren. Mit dem 2:1-Erfolg gegen Adelaide United stellte das Team einen neuen A-League-Rekord auf. Allein in der ersten Halbzeit gab es 25 Torschüsse, also rechnerisch einen alle 108 Sekunden, als Paulo Retre, der seit 36 Einsätzen in allen Wettbewerben ohne Torerfolg geblieben war, innerhalb von sechs Minuten gleich zwei Mal für den alleinigen Tabellenführer traf.

8

Tore in den letzten sechs Spielen für die Orlando Pirates hat Gabdinho Mhango erzielt. Gegen Polokwane City trug er sich gleich drei Mal in die Torschützenliste ein. Der Nationalstürmer Malawis hat seit seinem Debüt für die Pirates im August mehr Tore geschossen als in den letzten zweieinhalb Saisons bei seinem bisherigen Klub Bidvest Wits.

2

Spieler haben in diesem Jahrhundert in der Topligen Englands, Italiens und Spaniens einen Hattrick erzielt. Nach Alexis Sanchez gelang dies nun auch Cristiano Ronaldo in der Partie gegen Cagliari.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel