Zitate der Woche

Flick: "Es gibt immer etwas Neues zu gewinnen. Ich will nichts verteidigen, ich will was gewinnen."

Hans-Dieter Flick, Head Coach of FC Bayern Munich looks on during a Press Conference ahead of the FIFA Club World Cup Qatar 2020 on February 10, 2021 
© FIFA via Getty Images

"Wir haben natürlich auf den Sieg angestoßen, denn dieser sechste Titel ist einfach noch mal was ganz Besonderes. Die Mannschaft, das Trainerteam und der gesamte Staff, alle haben sehr, sehr viel geleistet, um diesen einmaligen Erfolg in der Geschichte des FC Bayern zu erreichen. Das fühlt sich natürlich sehr schön an, doch die Aufgabe lautet jetzt umso mehr, wieder nach vorn zu schauen. Es heißt ja immer: Titel verteidigen. Aber das hört sich für mich negativ an. Ich denke anders: Es gibt immer etwas Neues zu gewinnen. Ich will nichts verteidigen, ich will was gewinnen."

Bayern-Trainer Hansi Flick

"Es war ein großer Abend für Mbappe. PSG hat den großen Star der Zukunft, der auf dem Level von Leo Messi oder Cristiano Ronaldo sein wird."
Antoine Griezmann

"Hier will jeder immer alles gewinnen, und wenn es ein Fußballtennis-Spiel ist. Das kommt mir entgegen, weil ich das seit meiner Zeit als Spieler bei Bayern verinnerlicht habe. Aber zum Erfolg gehört für mich auch, die Mannschaft zu entwickeln, jeden Einzelnen besser zu machen."
Hansi Flick

"Du musst Leuten auf den Schlips treten, wenn du Erfolg haben willst. So eine Leistungskultur entsteht nicht, wenn du 20 Bros in einer Mannschaft hast. Ich habe mich [bei der WM] 2014 tagtäglich fast gefetzt. Teils auch mit Leuten, mit denen ich mich mittlerweile super verstehe, weil wir alle wissen, dass wir das alles getan haben, damit wir erfolgreich sind. Wenn dabei mal ein, zwei persönliche Beziehungen auf der Strecke bleiben: so sei es."
Mats Hummels

Players of Germany lift the World Cup trophy after the 2014 FIFA World Cup Brazil Final
© Getty Images

"Ich liebe die Champions League und als ich gesehen habe, dass Mbappe gestern einen Hattrick erzielt hat, hat mir das zusätzliche Motivation gegeben. Danke! Er hat einige schöne Tore gemacht und das hat mir einen Anschub gegeben."
Erling Haaaland

"Der Bart wird immer grauer und grauer und ich schlafe nicht viel, aber ich bin voller Energie. Wir werden Lösungen finden."
Jürgen Klopp

"Der Stürmer, mit dem ich die größten Probleme hatte? Ronaldo hat immer gegen uns getroffen, daher war es immer sehr schwer gegen ihn. Das gilt auch für Didier Drogba, diese Naturgewalt. Ronaldo? Er ist der beste Finisher aller Zeiten. Er erzielt auf alle möglichen Wege seine Tore. Seine Torbilanz sagt doch alles. Seine Raffinesse und sein Hunger sind unglaublich."
Andrea Barzagli

Cristiano Ronaldo of Real Madrid CF strikes the ball trough Andrea Barzagli of Juventus
© Getty Images

"Ich habe mit Torres nicht lange genug gespielt, denn er ging zu Chelsea und hat mir das Herz gebrochen. Wenn man mich fragt, wer tagein tagaus der beste Spieler war, dann war Suarez einfach ein Tier, aber meine besten Jahre hatte ich meiner Meinung nach neben Torres. Ich war wirklich, wirklich am Boden zerstört [als Torres wechselte]. Als ich mit Torres spielte, habe ich eine Menge Tore gemacht. Ich war auf meinem Höhepunkt und fühlte mich phantastisch."
Steven Gerrard über Fernando Torres

Fernando Torres (R) of Liverpool celebrates with team-mate Stephen Gerrard
© Getty Images

"Was er im Fussball geleistet hat, ist außergewöhnlich. Ich habe das oft gesagt: jetzt, letzte Saison und den Spielzeiten zuvor, als er in Deutschland war. Seine Philosophie macht den Fussball für alle Zuschauer unterhaltsam. Er will den Fans immer Freude machen, offensiven Fussball spielen. Wir alle haben gute und schlechte Momente. Es gibt keinen Klub oder Trainer, der jede Saison immer nur gewinnt, gewinnt, gewinnt."
Pep Guardiola über Jürgen Klopp

 Josep Guardiola, head coach of Bayern Muenche greets Juergen Klopp head coach of Dortmund
© Getty Images

"Es gibt dieses berühmte Sprichwort im Fussball: 'Du bist nur so gut wie dein letztes Spiel' - aber so sehe ich das nicht. Du bist nur so gut wie dein nächstes Spiel. Wenn ich an die Erfolge des letzten Jahres denke, bin ich bereits geschlagen. Ich denke an die Gefahren, die neuen Herausforderungen, was wir tun müssen, um den nächsten Schritt zu machen und werde in der Pause hart an mir arbeiten."
Emma Hayes

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel