FIFA-Kongress macht den Weg frei für das Inkrafttreten des neuen Reglements zur Arbeit mit Vermittlern

Khaled Mortagy, member of the working group on intermediaries addresses the delegates during the 61st FIFA Congress
© Getty Images

Der 64. FIFA-Kongress verabschiedete heute mehrere Änderungen der FIFA-Statuten und der Ausführungsbestimmungen zu den Statuten, die für das Inkrafttreten des neuen Reglements zur Arbeit mit Vermittlern – anstelle des bestehenden FIFA-Spielervermittlerreglements – erforderlich sind.

Das neue Reglement, das mit dem Vermittlerkonzept einen neuen Ansatz verfolgt, wurde vom FIFA-Exekutivkomitee bei dessen Sitzung am 21. März 2014 genehmigt und soll am 1. April 2015 in Kraft treten, damit die 209 FIFA-Mitgliedsverbände genügend Zeit haben, um das neue System zu übernehmen.

Die tiefgreifende Reform des bestehenden Spielervermittlersystems wurde 2009 vom 59. FIFA-Kongress beschlossen, nachdem das geltende Lizenzsystem in verschiedenen Punkten für unzureichend befunden worden war. Dem Beschluss folgten langwierige und umfassende Konsultationen mit Vertretern aller maßgebenden Mitglieder der internationalen Fussballgemeinschaft, einschließlich der Mitgliedsverbände, Konföderationen, Vereine, der FIFPro und der Profiligen. Alle möglichen Optionen wurden in Arbeitsgruppen und durch die zuständigen ständigen FIFA-Kommissionen eingehend erörtert und analysiert, damit das neue System bei den wichtigsten maßgebenden Parteien gemäß den Bedürfnissen der modernen Beziehungen zwischen Spielern und Vereinen auf größtmögliche Akzeptanz stößt.

Ziel der tiefgreifenden Reform war nie eine Deregulierung der Tätigkeit der Spielervermittler, sondern die Einführung eines neuen Systems, das transparenter und einfacher zu verwalten und umzusetzen ist und folglich auf nationaler Ebene besser durchgesetzt werden kann. Das neue Reglement regelt deshalb nicht mehr den Zugang zur Tätigkeit, sondern bietet einen Rechtsrahmen zur besseren Kontrolle der Tätigkeit an sich – dies durch Mindeststandards und -anforderungen sowie ein Registrierungssystem für Vermittler, die Spieler und/oder Vereine beim Abschluss von Arbeitsverträgen oder Transfervereinbarungen vertreten.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel