FIFA Weltmeisterschaft™

Die Vorrundenauslosung in Zahlen

Cristiano Ronaldo of Portugal celebrates after scoring
© Getty Images

Am Samstag werden sich die Augen der Fussballwelt auf den Konstantin-Palast in Sankt Petersburg richten, wo sich bei der Vorrundenauslosung für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft für 141 Nationen der Weg nach Russland entscheidet. Um die Wartezeit bis zu dem großen Tag etwas zu verkürzen, hat FIFA.com einige interessante Zahlen und Fakten aus der WM-Qualifikation zusammengestellt. Auf dem Weg nach Russland 2018 werden einige der bisherigen Rekorde purzeln.

17 Millionen Fans passierten in der Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ die Drehkreuze in den Stadien rund um die Welt. Damit ergibt sich rein rechnerisch ein Schnitt von rund 23.000 Zuschauern je Partie. Ganz vorn lagen Mexiko und England, wo die Heimspiele der Nationalmannschaft je rund 82.000 beziehungsweise 80.000 Zuschauer ins Stadion lockten.

162.764 Zuschauer sahen 1977 ein WM-Qualifikationsspiel zwischen Brasilien und Kolumbien im Maracanã-Stadion. Dieser unglaubliche Zuschauerrekord hat bis heute Bestand.

18.791 Tore wurden in 82 Jahren der WM-Qualifikation erzielt. Dies entspricht einem Schnitt von 2,91 Toren pro Spiel.

5.602 Spieler, 310 Schiedsrichter und 650 Schiedsrichterassistenten waren an der Qualifikation für die FIFA WM 2010 beteiligt.

2400 Menschen, darunter 300 Volunteers, sind am Samstag an der Durchführung der Vorrundenauslosung beteiligt.

851 Spiele sind insgesamt in der Qualifikation für Russland 2018 angesetzt. Damit steigt die Gesamtanzahl der FIFA WM-Qualifikationsspiele auf deutlich über 7.000. Am Ende der letzten WM-Qualifikation stand die Zahl bei 6.452. Auf dem Weg nach Südafrika wurden 853 Qualifikationsspiele bestritten, mehr als je zuvor.

206 Mannschaften (ebenfalls ein neuer Rekord) nehmen an der Qualifikation für 2018 teil. Vor vier Jahren waren es noch 203 gewesen. Russland ist als Gastgeber automatisch qualifiziert.

159 Qualifikationsspiele für FIFA WM-Endrunden hat Mexiko bislang bestritten. Sie machen El Tri zum erfahrensten Team in der gesamten Geschichte der WM-Qualifikation.

82 Jahre sind seit dem ersten WM-Qualifikationsspiel aller Zeiten vergangen, das Schweden und Estland im Juni 1933 in Stockholm bestritten. Damals setzten sich die skandinavischen Gastgeber mit 6:2 durch.

35 Tore in 51 Einsätzen in WM-Qualifikationsspielen machen den Iraner Ali Daei zum erfolgreichsten Torjäger in der Geschichte der WM-Qualifikation. Die weiteren führenden Torjäger der einzelnen Konföderationen sind Andriy Shevchenko (Ukraine, 26), Carlos Ruiz (Guatemala, 30), Hernan Crespo (Argentinien, 19), Vaughan Coveny (Neuseeland, 19) und Didier Drogba (Elfenbeinküste), Samuel Eto'o (Kamerun) und Moumouni Dagano (Burkina Faso, alle 18).

31 Tore gegen Amerikanisch-Samoa ohne einen einzigen Gegentreffer bescherten Australien im April 2001 den höchsten Sieg aller Zeiten in einem WM-Qualifikationsspiel.

27 Qualifikationsspiele zwischen Mexiko und den USA hat es bereits gegeben. Damit ist das stets heiß umkämpfte Nachbarschaftsduell die häufigste Paarung in der WM-Qualifikation.

20 WM-Qualifikationsturniere in Folge (einschl. Russland 2018) waren Luxemburg, Portugal und die Republik Irland stets beteiligt. Damit sind es die einzigen Nationen, die an allen 19 bisherigen Qualifikationswettbewerben teilgenommen haben.

9 Sekunden waren erst vergangen, als Davide Gualtieri aus San Marino das schnellste Tor in einem WM-Qualifikationsspiel erzielte – 1993 gegen England.

7 Nationen, nämlich Argentinien, Brasilien, Deutschland, Italien, die Republik Korea, Spanien und die USA haben sich für jede der letzten sieben WM-Endrunden qualifiziert.

2 Jahre und acht Monate umspannt die Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ insgesamt. Das erste Qualifikationsspiel wurde am 12. März 2015 ausgetragen, die letzten finden im November 2017 statt.

2 Niederlagen in 84 Qualifikationsspielen machen Deutschland zur erfolgreichsten Nation in der Geschichte der WM-Qualifikation. Die Deutschen starten mit einem Durchschnittswert von 2,5 Punkten und 2,96 Toren pro Spiel in die WM-Qualifikation 2018.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel