Geburtstage der Woche

Die Geburtstage der Woche

Ronaldo of Brazil celebrates after scoring
© Getty Images

FIFA.com stellt Ihnen die prominentesten Geburtstagskinder aus der Welt des Fussballs vor. Sehen Sie selbst, wer seinen Ehrentag in der kommenden Woche feiern wird.

18. Yayoi Kobayashi (35) war für Japan zwei Mal in Folge bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ im Einsatz. Bei den Turnierauflagen von 1999 und 2003, die beide in den USA über die Bühne gingen, stand sie in insgesamt sechs Begegnungen ihrer Mannschaft auf dem Feld. 2004 nahm sie an den Olympischen Spielen in Athen teil und bestritt dort die beiden Vorrundenspiele, bevor sie mit der japanischen Mannschaft im Viertelfinale ausschied.

19. Josimar (55) nahm mit Brasilien an der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Mexiko 1986™ teil und steuerte dort in der Gruppenphase gegen Nordirland und im Achtelfinale gegen Polen jeweils ein Tor bei. Außerdem kam er auch im denkwürdigen Viertelfinale gegen Frankreich zum Einsatz, das die Europäer erst im Elfmeterschießen für sich entscheiden konnten. 1989 triumphierte er dann mit der *Seleção *bei der Copa América. Im Juniorenalter hatte Josimar sein Land bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft 1981 in Australien vertreten. Im Vereinstrikot von Botafogo Rio de Janeiro und des SC Ceará gewann Josimar zwei regionale Titel. Überdies war er für Flamengo Rio de Janeiro und Internacional Porto Alegre aktiv. Im Ausland stand er beim FC Sevilla, beim bolivianischen Klub Jorge Wilstermann und Mineros de Guayana (Venezuela) unter Vertrag.

20. Julian Draxler (23) wurde mit Deutschland in Brasilien 2014 Weltmeister. Bei der UEFA EURO 2016 kam er in fünf Partien zum Einsatz und erzielte einen Treffer. Der aus der Jugend von Schalke 04 kommende Mittelfeldakteur spielte die ersten fünf Jahre seiner Profikarriere bei seinem Ausbildungsklub, mit dem er je einen Triumph im DFB-Pokal und im deutschen Supercup bejubeln konnte. Zu Beginn der vergangenen Saison wechselte er zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg.

21. Ante Rebic (23) hat für Kroatien in Brasilien 2014 bis zum Ausscheiden seiner Mannschaft nach der Vorrunde alle drei Spiele absolviert. Bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2013 stand er ebenfalls in allen vier Begegnungen der kroatischen Auswahl auf dem Platz und sorgte gegen Uruguay und Neuseeland jeweils für den Siegtreffer. Nach seinem Profidebüt bei RNK Split wechselte Rebic zum AC Florenz, der ihn dann nacheinander an RB Leipzig, Hellas Verona und Eintracht Frankfurt auslieh.

22.Ronaldo(40) hat mit Brasilien im Verlauf seiner langen Karriere zahlreiche Erfolge gefeiert. Herausragend war dabei der fünfte Titelgewinn der Seleção bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Korea/Japan 2002™, wo der Stürmer sowohl mit dem Goldenen Schuh von adidas als bester Torschütze als auch mit dem Silbernen Ball von adidas als zweitbester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde. Als gerade einmal 18-Jähriger hatte er bereits 1994 in den USA zum brasilianischen WM-Aufgebot gehört, war dort aber nicht zum Einsatz gekommen. Vier Jahre später in Frankreich 1998 erreichte er dann mit Brasilien das Finale. In Deutschland 2006 avancierte er zwischenzeitlich zum erfolgreichsten WM-Torschützen aller Zeiten. Diesen Rekord verlor er bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ an Miroslav Klose. Ronaldo vertrat sein Land auch zwei Mal bei der Copa América und beim FIFA Konföderationen-Pokal 1997. Zudem holte er bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta mit der brasilianischen Auswahl Bronze. Nachdem er mit Cruzeiro Belo Horizonte ein Mal brasilianischer Pokalsieger geworden war, gewann er mit dem niederländischen Klub PSV Eindhoven je ein Mal den nationalen Pokalwettbewerb und den Supercup. Hinzu kommt eine Torschützenkrone in der Eredivisie. Im Trikot des FC Barcelona feierte er je einen Triumph in der Copa del Rey, im spanischen Supercup und im Europapokal der Pokalsieger. Zudem schloss er die Primera División ein Mal als Torschützenkönig ab. Danach wurde er im Dress von Inter Mailand UEFA-Pokal-Sieger und bester Spieler der Serie A. Im Trikot von Real Madrid triumphierte Ronaldo zwei Mal in der Meisterschaft sowie je ein Mal im spanischen Supercup und im Interkontinental-Pokal. Zurück in Italien kam er beim AC Mailand aufgrund einer schweren Verletzung nur zu einigen wenigen Einsätzen. Daraufhin entschied er sich zur Rückkehr nach Brasilien, wo er bei den Corinthians São Paulo unterschrieb und seine Karriere nach dem Gewinn einer Staatsmeisterschaft im Bundesstaat São Paulo und einer Trophäe im brasilianischen Pokal beendete. Ronaldo wurde drei Mal zum FIFA-Weltfussballer des Jahres gewählt und zwei Mal mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet.

23. Paolo Rossi (60) verhalf der Squadra Azzurra bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Spanien 1982™, wo er in sieben Partien sechs Mal traf und zudem mit dem Goldenen Ball von adidas als bester Spieler und mit dem Goldenen Schuh von adidas als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet wurde, zu Italiens drittem WM-Titel. Im gleichen Jahr wurde er zum Weltfussballer des Jahres gewählt. 1978 in Argentinien erzielte Rossi drei Treffer und wurde mit seiner Nationalmannschaft WM-Vierter. Danach gehörte er auch dem italienischen WM-Kader für Mexiko 1986 an, kam dort jedoch nicht zum Einsatz. Als Vereinsspieler gewann Rossi mit Juventus Turin zwei Scudetti sowie je ein* *Mal den italienischen Pokal, den Europapokal der Landesmeister, den Europapokal der Pokalsieger und den europäischen Supercup. Überdies holte er im Europapokal der Landesmeister ein Mal die Torschützenkrone. Im Dress von Vicenza Calcio wurde er ein Mal Meister der Serie B, die er zugleich als Torschützenkönig abschloss. Außerdem stand Rossi beim AC Mailand, bei Perugia Calcio, bei Como Calcio und bei Hellas Verona unter Vertrag

24. Anders Limpar (51) nahm mit Schweden an zwei FIFA WM-Endrunden teil, nämlich 1990 in Italien und 1994 in den USA, wo er und seine Mannschaft WM-Dritter wurden. Darüber hinaus vertrat er seine Landesfarben auch bei der UEFA Europameisterschaft 1992 und bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul. Im Dress des FC Arsenal feierte er je einen Triumph in der Premier League und im Community Shield. Mit dem FC Everton gewann er ein Mal den FA Cup und erneut den Community Shield. In seiner Heimat spielte Limpar für den AIK Solna, mit dem er je ein Mal schwedischer Meister und Pokalsieger wurde. Im Ausland war er für Young Boys Bern, US Cremonese, Birmingham City und die Colorado Rapids in den USA aktiv. 1991 wurde Limpar zu Schwedens Fussballer des Jahres gewählt.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Ronaldos beste Momente

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Ronaldos beste Momente

27 Aug 2013

"Fenomeno" Ronaldo im Exklusiv-Interview

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

"Fenomeno" Ronaldo im Exklusiv-Interview

21 Okt 2013