Fussball aus aller Welt

De Jong schreibt neues Kapitel in der Tradition von Ajax und Barça

Frenkie de Jong of Ajax in action
© Getty Images
  • Frenkie de Jong steht vor einem Wechsel von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona
  • Er tritt damit in die Fußstapfen zahlreicher niederländischer Legenden
  • FIFA.com erinnert an weitere ehemalige Ajax-Spieler, die den Weg ins Camp Nou fanden

Frenkie de Jong wechselt zum 1. Juli 2019 zum FC Barcelona. Damit wird er der 20. Spieler aus den Niederlanden, der die Stiefel für den katalanischen Spitzenklub schnürt.

Der vielseitige Mittelfeldakteur tritt mit diesem Transfer in die Fußstapfen anderer niederländischer Topstars, die in den Reihen von Ajax Amsterdam glänzten, bevor sie das Publikum im Camp Nou begeisterten.

FIFA.com nimmt den Wechsel des 21-Jährigen zum Anlass, an einige niederländische Stars zu erinnern, die vor ihm den gleichen Weg gegangen sind.

Johan Cruyff

Johan Cruyff war der erste Niederländer, der für Barça spielte, und ist wohl bis heute der berühmteste Nationalspieler seines Landes. Bei Barcelona spielte er ab August 1973 wieder unter Rinus Michels, der schon in Amsterdam sein Trainer gewesen war. Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten: Nachdem Cruyff mit Ajax drei Mal den Europapokal gewonnen hatte, trug er gleich in seiner ersten Saison bei Barça maßgeblich zum Titelgewinn in der spanischen Meisterschaft bei, auf den die Katalanen 14 Jahre lang gewartet hatten.

Dann begeisterten er und die goldene Generation der Niederländer die Fans bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1974™ mit ihrem Voetbal totaal, bei dem Verteidiger mit angriffen und Angreifer mit verteidigten.

1978 verließ Cruyff den FC Barcelona, nachdem er in 231 Spielen 86 Tore erzielt hatte. Später kehrte er als Trainer zurück und führte den Klub in eine extrem erfolgreiche Ära mit vier Meistertiteln und dem Gewinn der UEFA Champions League 1992.

Johan Cruyff of Barcelona in action
© Getty Images

Johan Neeskens

Wenn man von Johan Cruyff spricht, fällt meist auch sehr schnell der Name Johan Neeskens. Nachdem die Niederlande mit ihrer Philosophie des totalen Fussballs bis ins Finale der FIFA Fussball-WM 1974 gestürmt waren, trat Neeskens in die Fußstapfen Cruyffs und unterschrieb nach drei Europapokaltriumphen mit Ajax bei Barcelona.

'Johan II' wurde dank seiner herausragenden Leistungen im Mittelfeld und seiner Zuverlässigkeit als Elfmeterschütze neben Cruyff zu einem weiteren Publikumsliebling im Camp Nou. 1979 und damit ein Jahr nach Cruyff bestritt er seine letzte Saison für Barça. Er versüßte sich den Abschied mit dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger.

Barcelona's German Coach Hennes Weisweiler, flanked by Barcelona's Dutch stars Johan Cruyff, left and Johan Neeskens
© Getty Images

Ronald Koeman

Verteidiger Ronald Koeman gewann 1985 mit Ajax Amsterdam die niederländische Eredivisie, spielte dann drei Jahre für PSV Eindhoven und wechselte 1989 zum FC Barcelona. Dort spielte er wieder unter Cruyff, der schon bei Ajax sein Trainer gewesen war. Ebenso wie Neeskens zeichnete sich auch Koeman als sicherer Elfmeterschütze aus.

Unsterblich machte er sich indes durch den Treffer, der den Katalanen 1992 ihren ersten Triumph im Europapokal bescherte. Koeman gewann mit Barça vier Mal die spanische Meisterschaft und brachte es auf eine unglaubliche Torbilanz für einen Verteidiger: In 350 Spielen beförderte er den Ball 106 Mal in die Maschen.

Barcelona's Ronald Koeman scores the winning goal
© Getty Images

Patrick Kluivert

Patrick Kluivert erzielte 1995 im Finale der UEFA Champions League als 19-Jähriger den Siegtreffer für Ajax Amsterdam. Nach einer Saison beim AC Mailand wechselte er 1998 zu Barça und wurde mit 145 Toren in 308 Spielen zu einem der erfolgreichsten Torjäger in der Geschichte des Klubs.

Wie schon Cruyff gewann auch Kluivert gleich in seiner ersten Saison mit dem FC Barcelona die spanische Meisterschaft. In den Niederlanden war er zwei Mal mit Ajax Meister geworden. Kluivert blieb sechs Jahre in Barcelona und spielte dort unter zwei niederländischen Trainern, nämlich Louis van Gaal und Frank Rijkaard. Bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ gehörte Kluivert dann als Assistenztrainer zum Stab von Cheftrainer Rijkaard.

Patrick Kluivert of Barcelona celebrates
© Getty Images

Frank de Boer

Verteidiger Frank de Boer gewann mit Ajax Amsterdam fünf Mal die niederländische Meisterschaft, ein Mal den UEFA-Pokal und ein Mal den Interkontinental-Pokal. 1998 wechselte er dann zum FC Barcelona – in der gleichen Saison wie auch Kluivert. Doch die beiden waren nicht die einzigen niederländischen Neuzugänge in dieser Saison.

Auch Franks Bruder Ronald wechselte von Ajax zu Barça, und zudem unterschrieben auch Philip Cocu und Boudewijn Zenden von PSV Eindhoven. Alle fünf Akteure gehörten zum niederländischen Kader bei der FIFA Fussball-WM Frankreich 1998™. Zusammen gewannen sie in ihrer Debütsaison die spanische Meisterschaft und blieben dem Klub bis 2003 treu.

Frank De Boer of Barcelona in action
© Getty Images