Obituaries

Blatter betrauert den Tod von Jeno Buzanszky

© Getty Images

In einem Brief an Sandor Csanyi, den Präsidenten des ungarischen Fussballverbandes (MLSZ), brachte FIFA-Präsident Blatter seine Trauer anlässlich des Todes von Jeno Buzanszky zum Ausdruck, dem letzten noch verbliebenen Mitglied des berühmten ungarischen Teams der 1950er Jahre.

Buzanszky war am Sonntag, 11. Januar, im Alter von 89 Jahren nach langer Krankheit verstorben. Nach seinem Länderspieldebüt für Ungarn 1950 brachte es der unauffällige und stets bescheidene Verteidiger auf 49 Einsätze und trug enorm zur absoluten ungarischen Dominanz in der damaligen Ära bei. Er bestritt sowohl die als "Spiel des Jahrhunderts" bezeichnete Partie gegen England 1953, wie auch alle fünf Spiele Ungarns bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1954™, die mit der unvergesslichen Finalniederlage gegen Westdeutschland endete.

"Wie schon in meiner Ansprache beim FIFA Ballon d'Or möchte ich Ihnen erneut mein Beileid zum Tod des großen Verteidigers Jeno Buzanszky ausdrücken", schrieb der FIFA-Präsident. "Sie wissen, dass Ungarns Goldene Generation, die bei den Olympischen Spielen von Helsinki 1952 siegte und bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1954™ in der Schweiz auf Platz zwei landete, einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen hat. Diese Mannschaft war einer der Hauptgründe, warum ich mich damals dem Fussball zugewandt habe."

"Auch wenn Jeno Buzanszky und seine Teamkameraden nicht mehr bei uns sind, weiß ich doch, dass sie für immer einen Platz in den Herzen aller Fussballliebhaber sicher haben", so Blatter weiter. "Bitte sprechen Sie seiner Familie, seinen Freunden und Wegbegleitern meine tiefste Anteilnahme aus."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Olympisches Fussballturnier

Die Geburtsstunde der "Magischen Magyaren"

02 Aug 2012