FIFA World Cup

Deutschland baut Vorsprung aus, Schottland macht es spannend

Amin Younes of Germany (R) scores a goal
© Getty Images


TAGESRÜCKBLICK - Die DFB-Elf bot gegen San Marino ein Torfestival und vergrößerte ihren Vorsprung in Gruppe C der Europa-Qualifikation zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™. Schottland erkämpfte sich in einem dramatischen Duell ein Unentschieden.

Die Ergebnisse
10. Juni
Gruppe C: Aserbaidschan - Nordirland 0:1; Norwegen - Tschechische Republik 1:1; Deutschland - San Marino 7:0 
Gruppe E: Kasachstan - Dänemark 1:3; Polen - Rumänien 3:1; Montenegro - Armenien 4:1 
Gruppe F: Schottland - England 2:2; Slowenien - Malta 2:0; Litauen - Slowakei 1:2

Das Topspiel
Schottland - England 2:2

Schottland musste in der Partie gegen England dringend punkten, um den Abstand zur Spitzengruppe nicht zu groß werden zu lassen. In der ersten Halbzeit wollte dem Gastgeber jedoch kein Tor gelingen. Die großen Emotionen waren der Nachspielzeit vorbehalten. Zunächst schockte Alex Oxlade das Publikum im Hampden Park in der 70. Minute mit einer sehenswerten Aktion zum 1:0 für die Gäste. Doch Schottland gab nicht auf. In der 87. glich Leigh Griffiths aus und erzielte nur drei Minuten später sogar die Führung. In der letzten Sekunde aber gelang Harry Kane noch der Ausgleich für die Three Lions, für die es an der Spitze nun ein wenig enger geworden ist.

Gruppe C

Deutschland kannte gegen San Marino keine Gnade und setzte die makellose Bilanz in der Europa-Qualifikation fort. Besonders zeichnete sich Sandro Wagner mit drei Treffern aus. Dank des erneut hohen Siegs baute der Spitzenreiter seine Tordifferenz auf +26 aus. Nordirland feierte einen wichtigen Sieg in Aserbaidschan, durch den es den zweiten Rang in der Gruppe festigen konnte.

Gruppe E

Dank einer spektakulären Leistung von Robert Lewandowski weist Polen nach dem Sieg gegen Rumänien 16 Punkte und damit sechs Zähler Vorsprung auf die ärgsten Verfolger auf. Montenegro profitierte von dem hohen Sieg gegen Armenien, um dank der besseren Tordifferenz Platz zwei zu erobern.

Gruppe F

Den Ausrutscher Englands nutzten die Slowakei und Slowenien, um sich an den Spitzenreiter heranzupirschen. Die Slowenen siegten vor eigenem Publikum souverän gegen Malta, während die Slowakei in Litauen nur mit Mühe einen Auswärtssieg erkämpfte.

Der Spieler des Tages
Wer, wenn nicht Robert Lewandowski? Mit einem Dreierpack schraubte er seine Bilanz auf elf Treffer in sechs Spielen und liegt in der Qualifikation gemeinsam mit dem Portugiesen Cristiano Ronaldo an der Spitze der Torschützenliste. Der Stürmer ist ein zentrales Element in der Offensive eines polnischen Teams, das bisher ungeschlagen ist.

Zitat

Happy to get on the scoresheet but Disappointed not to get the 3 points. Great character from the boys at the end to come back. @England pic.twitter.com/vN7KVaEBLj

— Alex Ox-Chamberlain (@Alex_OxChambo) 10. Juni 2017

Ich freue mich über mein Tor, bin aber enttäuscht, dass wir nicht alle drei Punkte geholt haben. Die Jungs haben am Ende viel Charakter gezeigt, um zurückzukommen.

**

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel