FIFA Klub-WM 2020

Al Ahly krönt sich zu Asiens Klubchampion

Al Ahly players celebrate with the trophy after winning the CAF champions league final against Zamalek
  • Al Ahly gewann mit einem 2:1-Sieg gegen Zamalek die CAF Champions League
  • Den späten Siegtreffer erzielte Mohamed Magdy "Afsha"
  • Damit sind die Red Devils für die FIFA Klub-WM 2020 qualifiziert

Al Ahly setzte sich im Finale der CAF Champions League mit 2:1 gegen den Erzrivalen Zamalek durch und ist mit diesem Triumph auch für die FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2020 qualifiziert, die vom 1. bis 11. Februar 2021 in Doha (Katar) stattfindet.

Die Red Devils schraubten damit ihren eigenen Rekord auf nunmehr neun Titel in Afrikas Königsklasse. Das Spiel wurde den hohen Erwartungen in allen Belangen gerecht: Intensität, schöne Tore und Spannung bis zum Schluss.

Letztlich hatte Al Ahly in dem als "Finale des Jahrhunderts" bezeichneten Duell die Nase vorn. Erstmals trafen im Finale der CAF Champions League zwei Teams aus dem gleichen Land, ja sogar aus der gleichen Stadt aufeinander getroffen, der ägyptischen Fussballhochburg Kairo.

Finale der CAF Champions League

Al-Ahly – Zamalek 2:1 (Cairo International Stadium, Ägypten)

Torschützen

Al Ahly: Amr El Soleya (5'), Afsha (86')
Zamalek: Shikabala (31')

Das Spiel

Al Ahly übernahm von Anfang an die Initiative und ging bereits früh in Führung, als Amr El Soleya nach einer Ecke von Ali Maaloul per Kopf traf.

Zamalek ließ sich dadurch jedoch nicht allzusehr beeindrucken und erhöhte schrittweise den Druck. Nach einigen vergebenen Chancen gelang Shikabala nach einem sensationellen Alleingang der Ausgleichstreffer. Der Kapitän zog von der rechten Außenbahn nach innen und ließ zwei Verteidiger aussteigen, bevor er einen perfekt platzierten Schuss von der Strafraumgrenze genau in den Winkel des von Mohamed Elshanawy gehüteten Tores setzte.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Teams das Tempo und kamen beide zu guten Torchancen. Zunächst traf Hussein Elshahat von Al Ahly nur den Pfosten, als er vor dem leeren Tor zum Schuss kam. Dann jagte auch Zizo von Zamalek den Ball aus der Distanz ans Gebälk.

Als es bereist nach einer Verlängerung aussah, sorgte Afsha doch noch für die Entscheidung. Er brachte einen Ball mit dem Knie unter Kontrolle und jagte das Leder dann aus gut 18 Metern mit einem gewaltigen Volleyschuss vorbei an Zamaleks Torhüter Abu Gabal in die Maschen.

Al Ahly players celebrate their goal against Zamalek

Man of the Match

Mit seiner enormen Schnelligkeit und seinen direkten Vorstößen war Al Ahlys offensiver Mittelfeldspieler Mohamed Magdy "Afsha" ein ständiger Gefahrenherd. Fast wäre ihm mit einem direkten Freistoß die erneute Führung für Al Ahly gelungen. Kurz vor Schluss brachte er dann den Ball perfekt unter Kontrolle und jagte ihn zum historischen Sieg gegen Zamalek ins Netz.

9

So viele Titel in der CAF Champions League hat Al Ahly durch den Erfolg am gestrigen Abend nun auf dem Konto.

Zitat

"Ich möchte zunächst Zamalek zu der starken Leistung heute gratulieren. Beide Teams haben ein gutes Spiel gezeigt. Was mein Tor angeht, so habe ich schon ähnlich Treffer erzielt, eines davon auch für die Nationalmannschaft. Ich will auch unseren Fans zu diesem fantastischen Titel gratulieren."
Mohamed Magdy "Afsha" (Mittelfeldspieler, Al-Ahly)

Hätten Sie's gewusst?

  • Es war bereits der 139. Titelgewinn für Al Ahly, das damit seinen Status als erfolgreichster Klub Ägyptens weiter festigte.
  • Al Ahlys Cheftrainer Pitso Mosimane hat die CAF Champions League nun schon zwei Mal gewonnen. Kurioserweise holte er beide Titel gegen Zamalek, nämlich 2016 mit den Mamelodi Sundowns und nun mit Al Ahly.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel