Fussball aus aller Welt

Zahlen und Fakten der Woche

Erling Haaling celebrates scoring for Salzburg against Napoli
© imago images
  • Mehr Tore als Torschüsse
  • Youngster begeistern in der Champions League
  • Lewandowski, Neuer, Okocha und Werner in den Schlagzeilen
2.172

Tage waren seit dem letzten Auswärtssieg der Central Coast Mariners bei Perth Glory vergangen. Nun feierte der A-League-Tabellenletzte des Vorjahres einen Überraschungserfolg beim Gewinner der letzten regulären Saison. Der 19-jährige Sam Silvera erzielte bei seinem ersten Einsatz im Trikot der Mariners den Siegtreffer.

382

Einsätze in über 14 Saisons hat es gedauert, bis Manuel Neuer erstmals mehr als vier Gegentore in einem Bundesligaspiel kassierte. Eintracht Frankfurt erzielte erstmals seit 1995 und einem 4:1-Sieg mit dem unvergesslichen Jay-Jay Okocha gegen Bayern München wieder zwei Treffer in der ersten Halbzeit. Schließlich triumphierten die Hessen mit 5:1 und beendeten damit eine Serie von 16 sieglosen Spielen gegen die Bayern. Robert Lewandowski hat zumindest den kleinen Trost, dass er als erster Spieler in der Geschichte der Liga an den ersten zehn Spieltagen stets mindestens einen Treffer erzielte.

18

Jahre und 301 Tage war Rodrygo bei seinem Hattrick in der UEFA Champions League alt. Damit ist er nach Raúl, der 1995 einen Dreierpack schnürte, der zweitjüngste Hattrick-Schütze in der Geschichte der kontinentalen Königsklasse. Zudem ist der Brasilianer nun der jüngste Schütze eines "perfekten" Hattricks. Er ist mehr als zwei Jahre jünger als der bisherige Rekordhalter Kylian Mbappé.

8

Tore ohne Gegentor erzielte Mexiko gegen die Salomon-Inseln und fuhr damit den zweithöchsten Sieg in der Geschichte der FIFA U-17-Weltmeisterschaft ein. Spanien hatte 1997 (mit Iker Casillas und Xavi auf der Bank) gar mit 13:0 gegen Neuseeland gewonnen. In der nächsten Partie gelangen Mexiko als erstem Team Tore gegen Japan, das bis dahin 424 Minuten eine blütenweiße Weste bewahrt hatte. Die Mexikaner zogen durch ihren Sieg ins Viertelfinale ein.

7

Tore erzielten erstmals seit sechs Jahren wieder beide Mannschaften in einem Spiel beim jährlich ausgetragenen Beach Soccer Intercontinental Cup. Dank eines Treffers von Torhüter Andrea Carpita und eines Traumtores von Dario Ramacciotti feierte Italien einen 8:7-Sieg gegen Spanien und geht mit entsprechend gestärktem Selbstbewusstsein in die bevorstehende FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft.

6

Tore fielen beim 8:0-Kantersieg von RB Leipzig gegen den 1. FSV Mainz 05 mit direkter Beteiligung von Timo Werner. Der 23-Jährige ist somit der erste Spieler in diesem Jahrhundert, der in einem Bundesligaspiel drei Tore erzielte und drei weitere vorbereitete.

4

Minuten und eine Sekunde benötigte Bruno Henrique lediglich für den schnellsten Hattrick aller Zeiten in der Brasileirao-Meisterschaft (und sogar nur zwei Minuten und 18 Sekunden, wenn man die Jubelfeiern der Spieler abzieht). Den bisherigen Rekord von sechs Minuten hatten Charles (1990 für Bahia) und Edmundo (2005 für Figueirense) gemeinsam gehalten. Bruno Henrique ist der erst sechste Spieler, der in der 101-jährigen Geschichte des Duells zwischen den Corinthians und Flamengo einen Hattrick erzielte.

4

Spieler haben bei ihren ersten vier Einsätzen in der UEFA Champions League jeweils getroffen. Nach Ze Carlos 1993 für Porto, Alessandro Del Piero 1995 für Juventus Turin und Diego Costa 2014 für Atlético Madrid gelang dies nun auch Erling Haaland von Salzburg. Der 19-jährige Norweger brachte es zudem schneller als je ein Spieler zuvor auf sieben Tore in der Königsklasse. Er brach den bisher gemeinsam von Costa und Harry Kane gehaltenen Rekord.

1

Tor gelang Forge in jedem der acht Spiele im Jahr 2019 gegen Cavalry. Cavalry hatte die Frühjahrs- und die Herbstsaison gewonnen. Doch Forge mit Tristan Borges sorgte mit dem dritten 1:0-Sieg in Folge in dem Duell für eine Sensation im ersten Finale der kanadischen Premier League.

1

Schuss aufs Tor ließ Ajax Amsterdam lediglich in der ersten Halbzeit der Partie gegen den FC Chelsea los und konnte dennoch drei Tore bejubeln, da Tammy Abraham und Kepa Arrizabalaga ins eigene Netz trafen. Frank Lampards Schützlinge retteten am Ende noch ein 4:4-Unentschieden und sind damit das erste englische Team seit dem FC Liverpool im unvergesslichen Finale von 2005 gegen den AC Mailand, das in der UEFA Champions League einen Dreitore-Rückstand aufholen konnte und die Partie nicht verlor.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Im Gespräch mit Del Piero

Über die FIFA

Im Gespräch mit Del Piero

28 Apr 2014

FIFA FIFPro Women's World 11 Players of the Year pose

The Best FIFA Football Awards™

Zahlen und Fakten zu The Best 

25 Sep 2019