Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Brasilien und Russland im Spiel um Gold

(FIFA.com)
Guilhermao #9 of Brazil scores the opening goal against Argentina
© Getty Images

TAGESRÜCKBLICK – Am Ende eines emotionsgeladenen Spieltages setzte sich Brasilien im Halbfinale des Olympischen Jugendfutsalturniers Buenos Aires 2018 gegen Argentinien durch und steht damit im Finale.

Dort trifft das Team im Kampf um die Goldmedaille auf Russland, das Ägypten aus dem Rennen warf.

Brasilien und Argentinien lieferten sich ein spannendes Duell, in dem Guilhermão bereits nach 42 Sekunden das 1:0 erzielte und den zahlreichen Zuschauern auf den Tribünen eine kalte Dusche verpasste.

Nach dem Tor war Brasilien dann 15 Minuten lang das druckvollere und präzisere Team. Neguinho baute die Führung auf 2:0 aus. Selbst bei der Balleroberung gingen die Brasilianer engagierter zu Werke.

Doch dann beging die Seleção das sechste kumulierte Foul, und Agustín Raggiati erzielte von der zweiten Strafstoßmarke den Anschlusstreffer. Der Treffer brachte neuen Schwung in die argentinische Mannschaft, die in der 20. Minute mit einem Traumtor von Santiago Rufino ausglich.

Die Albiceleste dominierte die Partie jetzt, doch der brasilianische Schlussmann Françoar hielt alles. In der Mitte des zweiten Durchgangs waren die Argentinier dann bei einem Eckball nicht auf dem Posten, und Breno erzielte das 3:2 für Brasilien. Die Gastgeber versuchten alles, scheiterten jedoch ein ums andere Mal an Françoar und mussten schließlich mit ansehen, wie die Brasilianer lautstark den Sieg feierten.

Das erste Halbfinale verlief erwartungsgemäß. Es war eine enge Partie, die schließlich durch kleine Details entschieden wurde.

Russland erzielte den ersten Treffer und legte gleich noch einen weiteren nach. Igor Cherniavskii und Maxim Okulov trafen im Abstand von 62 Sekunden, und die Russen gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand.

Sie ließen sich auch von den argentinischen Fans nicht aus der Ruhe bringen, die die Halle in einen Hexenkessel verwandelten. Russland hatte das Spiel immer unter Kontrolle, selbst nach dem Anschlusstreffer von Elsayed Hassan.

Mit dem ersten Spielzug der zweiten Halbzeit erzielte Danil Karpiuk dann das 3:1, das die Russen ohne großes Zittern über die Zeit brachten.

Schon gewusst?

  • Die Fans standen seit 9:00 Uhr früh an der Haupthalle (Tecnópolis) an, um sich den Clásico zwischen Argentinien und Brasilien anzuschauen. Um 12:00 Uhr war die Schlange 500 Meter lang. Bereits in der Pause des zweiten Halbfinales der Frauen waren die Ränge bis auf den letzten Platz gefüllt, und der olympische Futsal erlebte einen neuen Höhenflug.
  • Im Finale des Qualifikationsturniers für die Olympischen Jugendspiele hatte sich Brasilien ebenfalls mit 3:2 gegen Argentinien durchgesetzt.
  • Russland steht zum zweiten Mal in Folge im Finale eines Futsalturniers der FIFA. Zuvor hatten die Russen bereits das Endspiel der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Kolumbien 2016 bestritten.

Die nächsten Spiele

18. Oktober

  • Ägypten – Argentinien, Spiel um Platz drei (Bronzemedaille), 10:30 Uhr (Ortszeit)
  • Russland – Brasilien, Finale (Gold- und Silbermedaille), 13:00 Uhr (Ortszeit)

Empfohlene Artikel

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Rufino – von "La Masia" ins olympische Halbfinale

14 Okt 2018

Olympische Jugendfussballturniere

Senegal ist Gastgeber der Olympischen Jugendspiele 2022

12 Okt 2018

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Jair Ogilvie: Talent unter Riesen – oder Riesentalent

12 Okt 2018

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Raphael Le'ai – Torjägertalent

11 Okt 2018