Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Völlig offene Halbfinalduelle

(FIFA.com)
Igor Cherniavskii #7 of Russia challenges Yuri of Brazil
© Getty Images
  • Alles scheint möglich in den Männer-Halbfinals
  • Ägypten spielt gegen Russland
  • Brasilien und Argentinien treffen im Südamerika-Duell aufeinander

Die Halbfinalpartien des Olympischen Jugendfutsalturniers der Männer Buenos Aires 2018 haben eines gemeinsam: Alles scheint möglich!

Das Duell Ägypten gegen Russland dürfte ein hart umkämpftes Spiel werden, bei dem kleine Details den Ausschlag geben.

Die andere Partie zwischen Brasilien und Argentinien erfüllt alle Voraussetzungen für den großen Klassiker des südamerikanischen Fussballs.

Ägypten – Russland

Montag, 15. Oktober, Tecnópolis, 18:00 Uhr (Ortszeit)

So mancher hatte wohl gedacht, dass das Auftaktremis von Ägypten gegen Argentinien wohl eher dem Zufall geschuldet war. Doch die Ägypter zeigten anschließend, dass dies keineswegs so war: Sie spielten diszipliniert, engagiert und effektiv vor dem gegnerischen Tor. Dennoch ist Ägypten von den vier Halbfinalisten derjenige mit den wenigsten erzielten Toren (15 in vier Spielen).

Ägypten verfügt indes über herausragende Einzelspieler wie Torhüter Abdelrahman Algarwany und Pivot Belal Elsayed.

Die Ägypter werden diese Trümpfe gegen die Russen dringend benötigen, einen Gegner, der es versteht, blitzschnell und präzise auf Angriff umzuschalten. Ein Fakt ist besonders hervorzuheben: Sieben der acht russischen Feldspieler haben bereits ein Tor erzielt und mindestens einen Treffer vorbereitet.

Wie beim Gegner ragen auch hier Torhüter Dennis Subbotin und Pivot Danil Karpiuk besonders heraus

  • Statistik

41,66 – Dies ist der Prozentsatz der Bälle, die bei einem Schuss der Ägypter den Weg ins gegnerische Tor fand. Es ist der höchste Wert aller vier Halbfinalisten.

  • Zitat

"In einem olympischen Halbfinale gibt es keine leichten Gegner. Wer so weit gekommen ist, hat es absolut verdient, eine Medaille zu gewinnen"
Danil Samusenko (Pivot, Russland)

Brasilien – Argentinien

Montag, 15. Oktober, Tecnópolis, 20:00 Uhr (Ortszeit)

Brasilien hat bislang bewiesen, dass es das beste Team des Turniers ist. Damit ist es seinem Anspruch als klarer Favorit auf den Gewinn der Goldmedaille gerecht geworden.

Die Brasilianer haben die meisten Treffer erzielt, die wenigsten Gegentore kassiert und waren vor dem gegnerischen Tor am zweiteffektivsten, da 35 Prozent aller Torschüsse den Weg in die Maschen fanden.

In dem überragenden Team stechen Torhüter Francoar, Pivot Gilhermao, Flügelstürmer Wesley und Abwehrspieler Neguinho hervor.

Da man darüber hinaus Argentinien im Halbfinale der U-18-Südamerikameisterschaft bezwang (3:2), gehen die Brasilianer als Favorit in dieses Halbfinale.

Dennoch werden wie bei jedem Klassiker die Emotionen eine große Rolle spielen und die Fans beider Teams dürfte ein großes Spektakel erwarten.

Falls die Argentinier die Nervosität der Gruppenphase ablegen und das Publikum im Rücken spüren, dürften sie ein mehr als ernst zu nehmender Gegner sein.

  • Statistik

15 – Die Anzahl der Torvorlagen seitens der Brasilianer, mehr als jeder andere Halbfinalist. Argentinien hat es auf zehn gebracht.

  • Zitat

"Es ist bloß ein weiterer Gegner. Vielleicht macht es noch ein wenig mehr Spaß, auf dieses Team zu treffen, aber es ist ein Halbfinale und wir wollen unseren Gegner bezwingen - egal wer es ist."_
Santiago Rufino (Flügelstürmer, Argentinien)_

Empfohlene Artikel

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Rufino – von "La Masia" ins olympische Halbfinale

14 Okt 2018

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Argentinien atmet auf, Ägypten komplettiert Halbfinale

13 Okt 2018

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Jair Ogilvie: Talent unter Riesen – oder Riesentalent

12 Okt 2018

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Raphael Le'ai – Torjägertalent

11 Okt 2018