Uruguay ist mit einem knappen 2:1-Arbeitssieg in das Olympische Fussballturnier der Männer 2012 gestartet. Dabei sah es zunächst in Manchester nach einer Überraschung aus, denn die Vereinigten Arabischen Emirate gingen durch Ismaeil Matar in Führung, doch Gaston Ramirez per Freistoß und Nicolas Lodeiro schafften mit ihren beiden Treffern die Wende.

Etwas überraschend waren es die VAE, die das Spieltempo in der Anfangsphase bestimmten. Angetrieben vom agilen Spielmacher Omar Abdulrahman setzte man die Südamerikaner zunehmend unter Druck und hätte bereits nach fünf Minuten durch Matar in Führung gehen könnten. Eine gute Viertelstunde später war es soweit: Abdulrahman setzte mit einem tödlichen Pass Matar in Szene, der zunächst Uruguays Keeper Martin Campana umkurvte und das Leder dann an zwei gegnerischen Verteidigern vorbei zur Führung (22.) im Netz platzierte.

Es hätte sogar noch schlimmer für die "Celeste" kommen können, doch Campana rettete in den Folgeminuten gleich mehrfach in höchster Not. Vier Minuten vor dem Pausenpfiff konnten die Nerven der uruguayischen Fans aber ein wenig beruhigt werden, als Ramirez mit einem perfekt gezirkelten Freistoß aus 20 Metern zum bis dahin durchaus schmeichelhaften 1:1-Ausgleich traf.

Die Südamerikaner präsentierten sich nach dem Seitenwechsel mit einem anderen Gesicht. Fortan kontrollierten sie die Partie und kamen zu guten Torchancen, allen voran ein Schuss von Egido Arevalo, der von VAE-Schlussmann Ali Khaseif brilliant entschärft wurde. In der 55. Minute sollte sich die erhöhte Schlagzahl Uruguays aber letztlich auszahlen, als Lodeiro nach einem feinen Doppelpass mit Luis Suarez trocken zum 2:1 ins lange Eck einschoss.

Der Außenseiter ließ sich von diesem Rückschlag nicht aus der Bahn werfen und versuchte weiterhin, mit ansehnlichem Passspiel zum Torerfolg zu kommen. Die größte Einschussmöglichkeit bot sich dabei Ahmed Khalil in der 78. Minute, doch sein Schuss verfehlte das gegnerische Gehäuse knapp. So blieb es bei einem knappen Sieg Uruguays, die VAE können auf die von ihnen gezeigte Leistung aber durchaus aufbauen.

Am kommenden Sonntag trifft Uruguay im Rahmen des zweiten Spieltages dieser Gruppe A auf den Senegal, während es die VAE mit dem Team Großbritannien zu tun haben. Beide Partien finden im Londoner Wembleystadion statt.