Die FIFA hat das Bewerbungsverfahren für fünf Wettbewerbe 2016 und 2017 eröffnet. Die 209 Mitgliedsverbände wurden eingeladen, ihr Interesse an der Ausrichtung der FIFA U-20- und U-17-Frauen-Weltmeisterschaften 2016, der FIFA U-20- und U-17-Weltmeisterschaften 2017 und der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2017 zu erklären.

Die entsprechenden Interessenerklärungen müssen von den Mitgliedsverbänden bis 15. Mai 2013 eingereicht werden. Stichtag für die Eingabe des Veranstaltungsvertrags und des vollständigen Bewerbungsdossiers ist der 15. November 2013, worauf das FIFA-Exekutivkomitee voraussichtlich im Dezember 2013 die einzelnen Ausrichter bestimmen wird.

FIFA-Wettbewerbe, für die das Bewerbungsverfahren eröffnet wurde:

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2016
Die Förderung des Mädchen- und Frauenfussballs genießt bei der FIFA seit je hohe Priorität. Mit der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft, die als jüngster FIFA-Wettbewerb 2008 in Neuseeland Premiere feierte, verfügen die Junioren und Juniorinnen über die gleiche Turnierstruktur. Dieser Wettbewerb (mit 16 Teams) ist für die Mitgliedsverbände ein weiterer Anreiz, den Frauenfussball auf Jugendstufe zu fördern und Teams in noch tieferen Altersklassen zu gründen. Das Turnier wird im Gastgeberland jeweils von ganz unterschiedlichen Sektoren unterstützt. Die letzte Ausgabe 2012 in Aserbaidschan war auch ein wirtschaftlicher Erfolg. Vier nationale Unternehmen der wichtigsten Industriezweige des Landes unterstützten das Turnier als Nationale Förderer.

FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft 2016
Der Frauenfussball ist in den letzten Jahren unglaublich populär geworden, wie die stark gestiegenen Spielerzahlen weltweit und das zunehmende Interesse der Zuschauer an Frauenwettbewerben zeigen. Die FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland sorgte mit 395.295 Besuchern für einen Zuschauerrekord. Durchschnittlich 2,8 Millionen sahen sich die Spiele zudem live im Fernsehen an. Der zweitwichtigste FIFA-Frauenwettbewerb ist für Nachwuchstalente eine ideale Vorbereitung für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™.

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2017
Die Förderung des Jugendfussballs genießt bei der FIFA ebenfalls oberste Priorität. Ziel ist, junge Spieler für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ aufzubauen. Das Jugendturnier, das alle zwei Jahre mit 24 Teams ausgetragen wird, ist einer der Höhepunkte im internationalen Fussballkalender und dient als Sprungbrett für eine internationale Karriere. Es ist der drittälteste FIFA-Wettbewerb.

FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2017
Wie die U-17-WM wird auch die U-20-WM mit 24 Teams ausgetragen und ist damit ebenfalls der zweitgrößte FIFA-Wettbewerb. Diego Maradona, Dunga, Marco van Basten und Lionel Messi haben sich alle ihre Sporen bei diesem Turnier abverdient, das seit der Premiere 1977 laufend an Größe und Einfluss hinzugewonnen hat. Dies zeigt sich am zunehmenden Zuschauerecho. Allein das Turnier 2011 zählte weltweit kumuliert über 500 Millionen TV-Zuschauer.

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2017
Die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft findet alle zwei Jahre und 2017 bereits zum neunten Mal statt. Für die Endrunde mit insgesamt 16 Teams ist ein Stadion erforderlich. Das Turnier dauert zehn bis zwölf Tage. Der Spielort sollte wie der Copacabana-Strand als Geburtsstätte des Beach-Soccer für Sonne, Meer und Sand stehen.