Mit einem frühen Tor von Mannschaftsführerin Zhao Lihong sicherte sich China im Finale gegen Norwegen zum zweiten Mal in vier Jahren den Algarve-Cup - und revanchierte sich zugleich für die im Januar erlittene Niederlage im heimischen China-Cup.
Der norwegische Trainer Åge Steen hatte den Sieg über die Chinesinnen als bestes Spiel bezeichnet, das sein Team seit seinem Amtsantritt im Jahr 2000 geboten hatte - doch im Stadion von Loulé waren die Norwegerinnen nicht in der Lage, ihren großartigen Auftritt aus dem Januar zu wiederholen.
Trotz einer starken kämpferischen Leistung liefen die vierfachen Gewinnerinnen des Algarve-Cups das gesamte Spiel über dem chinesischen Führungstreffer hinterher, den Mittelfeldspielerin Lihong bereits in der 18. Minute mit einem Kopfball aus nächster Nähe erzielt hatte.

 

 

Abschlusstabelle

1.

China (1:0-Sieg über Norwegen)

2.

Norwegen

3.

Schweden (2:1-Sieg über Deutschland)

4.

Deutschland

5.

USA (3:2-Sieg über Dänemark)

6.

Dänemark

7.

Finnland (3:0-Sieg über Kanada)

8.

Kanada

9.

England (4:1-Sieg über Schottland)

10.

Schottland

11.

Portugal (4:0-Sieg über Wales)

12.

Wales

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stürmerin Dagny Mellgren hatte sowohl vor als auch nach der Pause gute Chancen, scheiterte jedoch an Torfrau Xiao Zhen. Und als Zhen in der 78. Minute einen Freistoß von Brit Sandaune aus den Händen gleiten ließ - die bis dahin größte Möglichkeit der Norwegerinnen zum Ausgleich -, konnte die chinesische Abwehr den Ball noch auf der Linie klären.
Die Chinesinnen kamen während der gesamten zweiten Hälfte kaum zu eigenen Angriffen: Erst fünf Minuten vor Schluss zwang Stürmerin Pu Wei Torhüterin Bente Nordby zu einer Glanzparade.
Die Norwegerinnen versuchten alles, um doch noch den Ausgleich zu erzwingen, doch es gelang ihnen selbst in den vier Minuten Nachspielzeit nicht: die Chinesinnen hielten dem Druck stand und beendeten das Zwölf-Nationen-Turnier - nach drei Erfolgen in den Gruppenspielen gegen Finnland, Deutschland und Dänemark - letztlich mit der perfekten Bilanz von vier Siegen aus vier Spielen.