Über die FIFA

Letztes regionales Integritätsseminar für Frankreich 2019 mit der FIFA, UEFA und qualifizierten Mitgliedsverbänden

(FIFA.com)
FIFA, qualified member associations and UEFA participate in the third and final Regional Integrity Workshop for the FIFA Women’s World Cup France 2019™
© FIFA.com
  • Neun qualifizierte Mitgliedsverbände und die UEFA bei interaktivem Seminar
  • 24 Mitgliedsverbände bei den drei regionalen Integritätsseminaren
  • Seminar zur Orientierung der Integritätsbeauftragten der Mitgliedsverbände und zum Schutz der Integrität von FIFA-Wettbewerben

Vertreter von neun Mitgliedsverbänden und der UEFA nahmen diese Woche am dritten und letzten regionalen Integritätsseminar für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ teil, das Integritätsbeauftragte aus ganz Europa über die Integritätsmassnahmen der FIFA für das Turnier in diesem Sommer informierte.

Das regionale Integritätsseminar, das gemeinsam von der FIFA und dem spanischen Fussballverband (RFEF) organisiert wurde, umfasste interaktive Beiträge, Einzel- und Gruppenübungen, Fallstudien (inkl. Präsentationen der UEFA und des französischen Fussballverbands) zur Prävention sämtlicher Methoden, die die Integrität des Fussballs gefährden können, wie Spielmanipulation und Korruption.

Das regionale Integritätsseminar war das dritte einer Reihe, die von der FIFA-Integritätsabteilung veranstaltet wurde, und bot Vertretern der europäischen Verbände und der UEFA eine Plattform zum Austausch von Fachwissen zu Schutzmaßnahmen für Fussballspiele und -wettbewerbe.

Informationen zu den ersten beiden regionalen Integritätsseminaren, die von der FIFA gemeinsam mit der CAF bzw. der Concacaf veranstaltet wurden, sind hier bzw. hier zu finden. 

"Dieses dritte Seminar bildet den Abschluss einer Reihe von regionalen Integritätsseminaren für alle Integritätsbeauftragten der teilnehmenden Mitgliedsverbände der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019. Alle drei Seminare waren ein großer Erfolg und tragen zweifellos zum Schutz der Integrität des Turniers bei", sagte Vincent Ven, Leiter der FIFA-Integritätsabteilung.

"Die Zusammenarbeit unter den Fussballverbänden ist ebenso wichtig wie individuelles Handeln. Das Motto ,Gemeinsam sind wir stärker‘ gilt für den Schutz des Fussballs ganz besonders. Dank der FIFA konnten am Sitz des spanischen Fussballverbands neun Verbände ihre Integritätsmassnahmen koordinieren. Dieses Seminar dient dem Schutz der Integrität der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Frankreich und unterstreicht den Willen der Fussballorganisationen, den Fussball vor rechtswidrigen Einflüssen zu schützen", erklärte Alfredo Lorenzo Mena, RFEF-Integritätsbeauftragter.

"Die UEFA ist gerne bereit, bei der Umsetzung eines gemeinsamen umfassenden Integritätsprogramms rund um die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft mitzuhelfen und ihr Fachwissen einzubringen", sagteAngelo Rigopoulos, Integritäts- und Regulierungsdirektor der UEFA.

Weitere Informationen zu den Massnahmen der FIFA zum Schutz der Integrität im Fussball sind auf HIER zu finden.