Media Release

Fédération Internationale de Football Association
FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland
Tel: +41-(0)43-222 7777
Governance

FIFA-Dringlichkeitskomitee bestätigt Freundschaftsspiele mit Beteiligung von Vereinen und Verbandsmannschaften des Kosovo

(FIFA.com)
The FIFA logo
© AFP

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777 - Fax: +41-(0)43.222 7879

Gemäß Art. 83 der FIFA-Statuten darf das FIFA-Exekutivkomitee FIFA-Mitgliedsverbänden erlauben, gegen Nicht-Mitglieder, in diesem Fall den Fussballverband von Kosovo (FFK), Freundschaftsspiele zu bestreiten.

Nach verschiedenen Sitzungen seit 2012 hat das FIFA-Dringlichkeitskomitee heute, 13. Januar 2014, die Modalitäten für Freundschaftsspiele mit Beteiligung von Vereinen und Verbandsmannschaften von Kosovo bestätigt.

Der Antrag an das FIFA-Dringlichkeitskomitee folgte im Anschluss an eine Sitzung zwischen dem Präsidenten des serbischen Fussballverbands (FSS), Tomislav Karadžić, und FFK-Präsident Fadil Vokrri am 10. Januar 2014 am FIFA-Sitz in Zürich unter der Leitung von FIFA-Präsident Blatter.

Für Freundschaftsspiele mit Beteiligung von Vereinen und Verbandsmannschaften des Kosovo wurden mit sofortiger Wirkung die folgenden Modalitäten verabschiedet:

  • FIFA-Mitgliedsverbände dürfen gegen Vereine und Verbandsmannschaften des FFK internationale Freundschaftsspiele bestreiten.

  • Vereine und Verbandsmannschaften des FFK dürfen dabei keine nationalen Symbole (Fahnen, Embleme etc.) zur Schau stellen oder Nationalhymnen abspielen. Sie dürfen aber Kleidung oder Ausrüstung mit der Aufschrift des Namens "Kosovo" und mit dem Symbol eines Sterns in der Größe des Buchstabens "o" im Namen "Kosovo" tragen oder zur Schau stellen.

  • Vereine und Verbandsmannschaften des FFK dürfen weder Pflicht- noch Qualifikationsspiele bestreiten, solange der FFK nicht Mitglied der FIFA ist.

  • Vereine und Verbandsmannschaften des FFK dürfen bis auf Weiteres keine Spiele gegen Vereine und Verbandsmannschaften der Länder des ehemaligen Jugoslawiens bestreiten.

  • Internationale Freundschaftsspiele mit Beteiligung von Vereinen und Verbandsmannschaften des FFK dürfen auf dem Gebiet des Kosovo ausgetragen werden, sofern die FIFA mindestens 21 Tage im Voraus schriftlich informiert wird. Die FIFA wird daraufhin den FSS informieren.

  • Jede Verletzung dieser Vereinbarung wird der FIFA unterbreitet und beendet die Vereinbarung automatisch.

"Der Beschluss des FIFA-Dringlichkeitskomitees verleiht der Entwicklung des Fussballs in Kosovo enormen Schub und belegt einmal mehr die außerordentliche völkerverbindende Kraft unseres Sports", sagte FIFA-Präsident Blatter.