FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Thailand 2012

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Thailand 2012

1 November - 18 November

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft 2012

Viel Prominenz in Bangkok

FIFA Futsal World Cup 2012
© FIFA.com

Die heutige Vorstellung des Offiziellen Emblems in Bangkok war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Thailand 2012. Zahlreiche Persönlichkeiten aus der Politik und der asiatischen Fussballszene genossen das einstündige Rahmenprogramm. FIFA.com war vor Ort und hat einige Äußerungen zusammengestellt.* "Vor gerade einmal zwei Monaten wurde Thailand von einer schweren Hochwasserkatastrophe getroffen. Trotzdem hat das Land heute diese wundervolle Veranstaltung organisiert und wird die FIFA Futsal-WM ausrichten. Ohne eine derartige Entschlossenheit wäre die Veranstaltung eines Weltklasseturniers gar nicht möglich. Ich bin daher sehr stolz auf den Fussballverband von Thailand, der hart dafür gearbeitet hat, eine weitere internationale Spitzenveranstaltung nach Asien zu holen."
*
Zhang Jilong, amtierender Präsident der AFC und Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees
"Die Ausrichtung der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft bedeutet für Thailand eine große Ehre. Menschen aus allen Teilen der Welt werden zu uns kommen und die berühmte thailändische Gastfreundschaft erfahren. Eine ebenso große Ehre ist es, heute die Premierministerin hier bei uns in Bangkok zu haben. Sie ist als große Sportliebhaberin bekannt und unterstützt den thailändischen Fussball auf allen Ebenen, von der Basis bis hin zum Spitzensport."
Worawi Makudi, Präsident des thailändischen Fussballverbands und Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees **"Zunächst überbringe ich Ihnen allen hier herzliche Grüße und die besten Wünsche des FIFA-Präsidenten und des FIFA-Generalsekretärs. Wie viele Asiaten weiß auch ich, wie schön Thailand ist. Nach den Zerstörungen durch das Hochwasser, das auch Bangkok schwer getroffen hat, bietet die Ausrichtung dieses Turniers dem Land die Gelegenheit, sich der Welt wieder mit positiven Bildern zu präsentieren.

Thailand hat eine große Futsal-Tradition und war bereits bei den Endrunden der FIFA Futsal-WM 2000, 2004 und 2008 vertreten. Ich bin sicher, dass viele Gäste der heutigen Veranstaltung darauf hoffen, dass das Team im November noch etwas besser abschneidet und vielleicht sogar um den Titel mitspielen kann."* *Vernon Manilal Fernando, Vorsitzender der Organisationskommission und Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees * "Heute startet der offizielle Countdown zu dem Turnier, das im November beginnt. Die Ausrichtung einer FIFA-Weltmeisterschaft ist eine große Ehre für unser Land. Wir haben die Gelegenheit, den Menschen in Thailand das Futsal-Spiel ganz nahe zu bringen. Meine Regierung sagt erneut ihre volle Unterstützung zu. Wir sind überzeugt, dass dieses Turnier viele Jugendliche zu einem aktiven und gesunden Lebensstil mit viel Sport inspirieren und gleichzeitig ihr Interesse für Kurse wie Sportmanagement wecken wird."
*
Yingluck Shinawatra, Premierministerin von Thailand
**

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel