FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2021™

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2021™

12 September - 3 Oktober

Futsal

Torhüter im Futsal: Das sagt ein Experte

Action from the FIFA Futsal World Cup.
  • Andy Reading über das Torhüterspiel im Futsal
  • Der englische Torwarttrainer stand als Futsal-Profi selbst zwischen den Pfosten
  • Er nennt zentrale Eigenschaften – und den seiner Meinung nach besten Futsal-Torwart der Welt

Torhüter, heißt es oft, sind ein Fall für sich. Sie sind Teil der Mannschaft, aber schon anhand ihres Trikots vom Rest zu unterscheiden. Sie trainieren gesondert und für sie gelten eigene Regeln.

Doch gilt dieser Sonderstatus in dieser Form im Futsal ebenso wie im traditionellen Fussball? Gibt es spezielle Eigenschaften, die einen guten Futsal-Torhüter auszeichnen?

Wenn jemand diese Fragen beantworten kann, dann Andy Reading. Als Kind wollte der Engländer ursprünglich Profitorwart im Feldfussball werden. Aber eines Tages – Reading saß auf der Couch, erholte sich von einer schweren Knieoperation und die Fortsetzung seiner Karriere stand in Zweifel – stieß er beim Zappen durch die Fernsehprogramme auf ein Futsal-Spiel auf Eurosport.

Reading gefiel, was er sah. Er kam zu dem Schluss, dass Futsal seinem Torhüterspiel entsprach und konzentrierte sich fortan ganz darauf. Innerhalb weniger Jahre etablierte er sich in der Sportart. In Rumänien avancierte er schließlich zu einem der ersten englischen Futsal-Profis.

Heute ist Reading zurück in England, wo er hauptberuflich als Feuerwehrmann arbeitet. Aber er ist eben auch ein Spitzen-Torwarttrainer. Nach seiner Pionierarbeit im Futsal von Neuseeland verpasst er heute den englischen Torhütertalenten den Feinschliff.

Aber, erklärt Reading bei FIFA.com, das Tor zu hüten ist ohnehin nur ein Bruchteil dessen, was eine Nummer 1 im Futsal können muss.

Welche Eigenschaften muss ein Futsal-Torhüter haben, um Weltklasse zu sein?

"Ein Spitzentorhüter braucht definitiv großes taktisches Verständnis. Verständnis für das Spiel mit dem Ball, gegen den Ball, Verständnis für Umschaltspiel und Standards – das Komplettpaket. Ein Futsal-Torhüter muss ein richtiger Streber sein. Es kommt darauf an, dass er Informationen schnell und instinktiv verarbeiten kann, weil das Spiel so schnell ist.

Er muss verstehen, wie er sich in bestimmten Spielsituationen verhalten muss, er muss wissen, wo seine Mit- und Gegenspieler stehen und was sich daraus entwickeln kann, und er muss wissen, welcher Spieler welche Stärken und Schwächen hat. Auf Grundlage all dessen muss er fundierte Entscheidungen treffen – und zwar sehr schnell.

Futsal-Torhüter sind viel stärker ins Spiel eingebunden als im Feldfussball und bestimmen in vielerlei Hinsicht das Tempo. Ein guter Torwart weiß, wann er das Tempo rausnehmen und wann er das Spiel schnell machen muss. Im Futsal ist der Torwart im Prinzip das, was im American Football der Quarterback ist, auch von der Wichtigkeit her.

Er muss entsprechend eine Führungspersönlichkeit sein, Ausstrahlung haben, Präsenz zeigen. Torhüter haben das ganze Spiel vor sich. Das prädestiniert sie dazu, Anweisungen zu geben. Eine gewisse Kreativität ist ebenfalls wichtig. Ein Torhüter sollte wissen, wann er auf Nummer sicher geht, aber auch die Persönlichkeit mitbringen, im richtigen Moment etwas zu machen, womit niemand rechnet."

Goalkeeper Francoar #1 of Brazil celebrates their 4-1 win over Russia
© Getty Images

Torhüter sind schnell mal der Sündenbock. Ist mentale Stärke angesichts dessen genauso wichtig wie gute Technik?

"Ganz bestimmt sogar. Ein Torhüter sollte zur Mannschaft passen und sich ihr Vertrauen verdienen, gleichzeitig aber eigenständig sein und mit Druck und Vorhaltungen umgehen können. Feldspieler sehen es nicht gern, wenn Torhüter Ausreden suchen. Torhüter müssen furchtlos und entschlossen sein, denn wenn sie mit ihren Entscheidungen zögern, kann daraus leicht eine Chance für den Gegner werden.

Und natürlich sind Torhüter schnell mal die Schuldigen. Deshalb richten wir unser Training darauf aus, dass es nach Möglichkeit gar nicht erst dazu kommt. Wir gestalten das Training bewusst chaotischer und härter als die Spiele, bauen mehr Drucksituationen ein, damit unsere Torhüter im Spiel dann so resolut wie möglich sind.

Letztlich sind wir alle nur Menschen und jeder macht mal Fehler. Aber wenn Torhüter mal patzen, hilft es eben, wenn sie wissen, wie sie daraus die richtigen Schlüsse ziehen, weil sie verstehen, wie Entscheidungsprozesse ablaufen."

Andy Reading trains England futsal goalkeepers

Gibt es den idealen Torhüter, der für Sie all die genannten Eigenschaften verkörpert?

"Ohne Frage Leo Higuita (der in Brasilien geborene kasachische Nationalspieler). Was für ein fantastischer Torwart! Für mich ist er der komplette Spieler auf seiner Position. Technisch bringt er alles mit: Er ist akrobatisch, beherrscht bei seinen Paraden unterschiedliche Stile und kann den Ball präzise zum Mitspieler passen.

Sein Stellungsspiel ist erstklassig. Dazu ist er schnell und beweglich und kann das Spiel so gut lesen, dass es immer wirkt, als hätte er alle Zeit der Welt. Außerdem scheint er immer zu wissen, wann er mit all seiner Technik wie zu spielen hat, und wirft und schießt mit beiden Händen und Füßen unglaublich präzise. Er macht praktisch nie einen Fehler. Er ist phänomenal – der Beste, den ich je gesehen habe."

Goalkeeper Higuita #2 of Kazakhstan plays the ball at mid-ourt during Group E match play between Costa Rica and Kazakhstan in the 2016 FIFA Futsal World Cup.
© Getty Images

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel