FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2020™

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2020™

12 September - 4 Oktober

FIFA Futsal-WM 2020

Ozeanien vergibt erstes Ticket für die Futsal-WM

Solomon Island players applaude the fans
© Getty Images
  • In Ozeanien wird das erste Ticket für die FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2020™ vergeben
  • Der Gewinner des Acht-Nationen-Turniers in Neukaledonien wird am 2. November ermittelt
  • Die Salomon-Inseln hoffen auf ihre vierte WM-Teilnahme in Folge

Acht Kontrahenten aus Ozeanien kämpfen in der kommenden Woche beim OFC Futsal Nations Cup um das erste Ticket für die FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2020™. Bei dem Qualifikationsturnier in Neukaledonien wird am 2. November Ozeaniens einziger Futsal-WM-Teilnehmer ermittelt.

Als Favorit gehen die Salomon-Inseln ins Rennen, die sich große Hoffnungen darauf machen, zum vierten Mal in Folge an einer FIFA Futsal-Weltmeisterschaft teilzunehmen. Die Kurukuru wurden seit 2004 zudem von keinem anderen ozeanischen Team bei dem Turnier geschlagen. Auch bei ihren jüngsten Vorbereitungsspielen zeigten die Salomon-Inseln starke Leistungen und verloren ihre beiden Testspiele gegen Gastgeber Australien jeweils nur knapp mit einem Tor Rückstand.

Auf der melanesischen Inselgruppe erfreut sich Futsal – ebenso wie Beach Soccer – im Übrigen schon seit langem großer Beliebtheit. Die gelb-blaue Spielkleidung des Teams erinnert ein wenig an das Outfit Brasiliens. Es bleibt spannend, ob die Salomon-Inseln dieser großen Fussballnation nacheifern können.

Ozeaniens Fussballkonföderation hat in den letzten Jahren ein breit aufgestelltes Entwicklungsprogramm ins Leben gerufen, das nun erste Früchte trägt: Mit Amerikanisch-Samoa und Tonga feiern gleich zwei Teams in Neukaledonien ihr Debüt. Darüber hinaus geht die OFC beim anstehenden WM-Ausscheidungsturnier von einem deutlich höheren Niveau als bei früheren Auflagen aus.

"Das Engagement der Mitgliedsverbände in Vorbereitung auf dieses wichtige Turnier ist äußerst vielversprechend", sagt OFC-Futsal-Koordinator Paul Toohey. "Ich bin überzeugt, dass wir einen hart umkämpften Nations Cup in Nouméa erleben werden. Der Sieger des Turniers wird in jedem Fall ein würdiger Champion sein."

OFC Futsal Nations Cup 2019
28. Oktober bis 2. November – Nouméa, Neukaledonien
Gruppe A: Neuseeland, Neukaledonien, Vanuatu, Amerikanisch-Samoa
Gruppe B: Salomon-Inseln, Fidschi, Tahiti, Tonga

Zu den Teams, die der Vormachtstellung der Salomon-Inseln in der Region ein Ende setzen wollen, gehört Neuseeland. Nachdem die *Kiwis* bei den letzten beiden Turnierauflagen jeweils den zweiten Platz belegten, sind sie nun fest entschlossen, sich erstmals für eine FIFA Futsal-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Dazu hat der Verband in den vergangenen Jahren einiges investiert.

In Neuseeland ist man überzeugt, mit einer guten Mischung aus Jugend und Erfahrung ins Turnier zu gehen: "Ich würde sagen, wir treten mit dem stärksten Kader an, den wir je hatten. Ich glaube, in dieser Mannschaft steckt noch viel mehr Potenzial als in unseren früheren Teams", meint Neuseelands Coach Marvin Eakins.

"Ich habe die letzten Turniere in Ozeanien analysiert und mir ein ziemlich gutes Bild davon verschafft, welche Akteure hervorstechen und welcher Futsal-Stil hier gespielt wird. Doch natürlich gibt es immer auch einige unbekannte Faktoren, da sich das Spiel ziemlich schnell weiterentwickelt."

2019 OFC Futsal Nations Cup draw
© OFC

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel