FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2021™

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2021™

12 September - 3 Oktober

FIFA Futsal-WM 2021

Erneuter Triumph von Costa Rica und die Rückkehr der USA

Costa Rica celebrates after winning the Concacaf Futsal Championship
© Concacaf
  • Die Ticos holten ihren vierten CONCACAF-Titel
  • Die USA kehren nach zwei Turnieren auf die WM-Bühne zurück
  • Guatemala und Panama lösen die anderen beiden Tickets

Costa Rica ist seinem Ruf als Maß aller Dinge in der Region gerecht geworden und hat zum vierten Mal die CONCACAF-Meisterschaft im Futsal geholt. Es war der dritte Titelgewinn in Folge. Damit führt das Land das Quartett der Teams an, die sich für die FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2021™ qualifiziert haben.

Im Endspiel setzten sich die Ticos gegen die Vereinigten Staaten durch, für die es seit dem Titelgewinn 2004 das beste Abschneiden war. Das U.S.-Team kehrt somit zum ersten Mal seit Brasilien 2008 auf die WM-Bühne zurück.

Das Podium komplettierte, wie bereits vor vier Jahren, Gastgeber Guatemala, das im kleinen Finale die Mannschaft Panamas bezwang und damit zum vierten Mal in Folge an der Endrunde einer Futsal-WM teilnimmt. Panama ist nun auch schon zum dritten Mal in Folge dabei.

Weder Mexiko, das 2012 in Thailand angetreten war, noch Kuba, 2016 in Kolumbien dabei, schafften die erneute Qualifikation. Für eine große Überraschung sorgte das Team aus Surinam, das im dritten Versuch zum ersten Mal die Gruppenphase überstand und im Viertelfinale am späteren CONCACAF-Meister Costa Rica scheiterte.

Der Titelträger

Auf dem Weg zum Titel ließ das von Carlos Quirós betreute Team Costa Ricas keinen Zweifel an seiner Stärke: man gewann alle fünf Partien, hatte den torgefährlichsten Angriff (30) und die beste Abwehr (5 Gegentreffer).

Darüber hinaus geriet Costa Rica im gesamten Turnier nur zwei Mal in Rückstand, nämlich gegen Panama im Halbfinale und gegen die USA im Endspiel. Am Ende setzte man sich jedoch in beiden Partien klar durch.

Aus dem starken und ausgeglichenen Team ragten Milinton Tijerino und César Vargas heraus, die zum besten Spieler bzw. besten Torhüter des Turniers gewählt wurden. Zudem gewann Costa Rica auch die Fairplay-Wertung.

Die weiteren qualifizierten Teams

Seitdem er im September 2019 das Amt übernahm, kannte Dusan Jakica nur ein Ziel: die USA mussten sich wieder für eine Futsal-WM qualifizieren! Dieses Ziel hat er in beeindruckender Manier erreicht.

Das Team der USA gewann die Gruppe mit zwei Siegen und einem Unentschieden. Die Qualifikation holte man sich dann mit dem Sieg im Viertelfinale gegen die Dominikanische Republik. Der Sieg im Sechsmeterschießen gegen Gastgeber Guatemala im Halbfinale war ein Zeichen der Willensstärke des Teams. Die reichte jedoch nicht aus, um im Endspiel gegen Costa Rica zu bestehen, denn dort unterlag man klar.

Aus dem ausgeglichenen Team ragten Torhüter und Spielführer Diego Moretti, Raphael Araujo, Luciano González und Tomas Pondeca heraus, der zum besten Nachwuchsspieler des Turniers gewählt wurde.

Für Gastgeber Guatemala war der dritte Platz im Turnier nicht unbedingt das anvisierte Ziel. Dennoch gelang es den Schützlingen von Estuardo de León, mit dem Druck umzugehen und sich mit knappen Siegen den ersten Platz in der Gruppe zu sichern. Das Ticket löste man dann durch den Sieg im Sechsmeterschießen gegen El Salvador im Viertelfinale.

Von der Niederlage gegen die USA - ebenfalls im Sechsmeterschießen - zeigte sich Guatemala dann im kleinen Finale gegen Panama erholt und siegte knapp. Damit landete man zum vierten Mal in Folge auf dem Podium. Zu verdanken hatte Guatemala das auch den WM-Routiniers Román Alvarado, Edgar Santizo und José Mancilla.

Panama hingegen gelang zum ersten Mal seit 2008 nicht der Sprung aufs Treppchen. Damals hatte der vierte Platz noch nicht ausgereicht, um sich für die anschließende WM in Brasilien zu qualifizieren.

Einmal mehr konnte sich Panama auf die Treffsicherheit von Carlos Pérez verlassen. Der starke Angreifer, bereits 2012 und 2016 dabei, wurde mit 8 Treffern Torschützenkönig des Turniers. Dabei erzielte er in den Partien gegen Surinam und Mexiko je einen Hattrick.

Statistik

6 – Keine Mannschaft hat sich so oft für eine FIFA Futsal-WM-Endrunde qualifiziert wie die Vereinigten Staaten, nämlich sechs Mal. Es folgen Costa Rica, Guatemala und Kuba mit fünf Teilnahmen, Panama mit drei sowie Kanada und Mexiko mit jeweils einer Teilnahme.

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel