Russland hat auch sein zweites Spiel in Gruppe B bei der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Kolumbien 2016 mit 6:1 gegen Ägypten gewonnen.

Die Russen wollten keinen Zweifel aufkommen lassen, wer im Coliseo Ivan de Bedout in Medellin der Herr im Hause ist und führten bereits nach einer Minute mit zwei Toren – der erste Treffer fiel nach zwölf Sekunden. Mit starkem Pressing ließen die Europäer die Ägypter nicht aus der eigenen Hälfte. Schafften es die Nordeuropäer doch einmal vor das gegnerische Tor, hatte Torhüter Georgy Zamtaradze kein Problem zu parieren.

Der zweite Durchgang begann wie der erste: mit einem schnellen Tor Russlands. Auch an der Spielweise änderte sich nichts und die Osteuropäer schraubten das Ergebnis weiter nach oben. Den Ägyptern gelang heute überhaupt nichts und am Ende konnte sie sich sogar bei ihrem Torhüter bedanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Dennoch gaben sich sich die Pharaonen nie auf und schafften nach einem Freistoß durch Kapitän Mizo den Ehrentreffer.

Durch den Sieg erobert Russland die Tabellenführung und steht mit einem Bein im Achtelfinale. Ägypten bleibt bei drei Punkten und muss am abschließenden Spieltag gegen Thailand (kommenden Samstag, 17. September, 1:00 Uhr MESZ in Medellin) punkten, um nicht um das Weiterkommen zittern zu müssen. Die Europäer beenden die Gruppe zeitgleich in Cali gegen Kuba.