Gastgeber Thailand und Titelverteidiger Brasilien sind gleich am ersten Tag der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft 2012 in Aktion zu sehen. Paraguay steht im Eröffnungsspiel des Turniers gegen die Ukraine vor einer schweren Aufgabe, während Gastgeber Thailand unmittelbar danach gegen Costa Rica seine erste Bewährungsprobe bestehen muss. Libyen will unterdessen gegen Portugal für eine Überraschung sorgen, bevor im Topspiel des Tages die Teams von Titelverteidiger Brasilien und Japan aufeinandertreffen.

Spiel des Tages
Brasilien – Japan, Nakhon Ratchasima, 1. November 2012, 21:00 Uhr (Ortszeit)
Als die beiden Kontrahenten bei der Turnierauflage 2008 in Brasilien im ersten Gruppenspiel aufeinander trafen, feierten die damaligen Gastgeber einen triumphalen 12:1-Erfolg. Doch in den vier Jahren seitdem hat sich vieles verändert. Japan hat sich unter dem spanischen Trainer Miguel Rodrigo zu einer internationalen Spitzenmannschaft entwickelt und ist als amtierender Asienmeister angereist.

Dass zwischen den beiden Teams keine Kluft mehr besteht, wurde gerade erst wieder in der vergangenen Woche deutlich, als sie sich in einem Freundschaftsspiel mit einem 3:3-Unentschieden trennten. Brasilien geht zwar trotzdem als Favorit in die WM-Partie, doch Trainer Marco Sorato zeigte sich angesichts der enormen Fortschritte der Japaner überaus beeindruckt: "Japan hat sich gegenüber dem Team, gegen das wir 2008 gespielt haben, völlig verändert", meinte er. "Das Team hat taktisch und physisch riesige Fortschritte gemacht."

Die anderen Spiele
Vor der Partie zwischen Brasilien und Japan findet in Nakhon Ratchasima das Duell der beiden weiteren Kontrahenten in Gruppe C statt. Portugal gilt bei vielen Beobachtern als Geheimfavorit. Das talentierte Team von Jorge Braz hat die drei Punkte gegen Außenseiter Libyen fest eingeplant.

Paraguay gehört zu den Teams, die sich Chancen auf den Titel ausrechnen. Doch zunächst einmal bekommen es die Südamerikaner in ihrem Auftaktspiel in Gruppe A mit der Ukraine zu tun.

Die einheimischen Fans werden jedoch bereits ungeduldig auf das nachfolgende Spiel warten, in dem Gastgeber Thailand gegen den amtierenden CONCACAF-Meister Costa Rica antritt. Die Costa-Ricaner haben mit ihrem überraschenden Titelgewinn im Juli für Aufsehen gesorgt. Nun wollen sie den Thailändern das Leben schwer machen, die ihrerseits das Erreichen des Viertelfinales als Minimalziel anstreben.

Spieler im Fokus
Der Brasilianer Falcao ist auch im Herbst seiner Karriere mit nunmehr 35 Jahren nach wie vor der größte Star der Futsal-Welt und gilt bei vielen Fans als der beste Spieler aller Zeiten. Bei den zwei letzten FIFA Futsal-Weltmeisterschaften wurde er jeweils zum besten Spieler des Turniers gewählt. Hier in Thailand will er diese Auszeichnung zum dritten Mal in Folge holen. Zudem benötigt er nur noch neun Tore, um zum besten Torjäger in der Turniergeschichte zu werden.

Zahl des Tages
45 -
Wenn Kazuyoshi Miura, besser bekannt unter seinem Spitznamen King Kazu gegen Brasilien aufs Feld geht, wird er der älteste Spieler sein, der je bei einer FIFA Futsal-WM zum Einsatz gekommen ist: Vor acht Monaten und sechs Tagen hat er seinen 45. Geburtstag gefeiert. Der legendäre japanische Spieler, der es in der Nationalmannschaft seines Heimatlandes auf 55 Tore brachte, wird die Marke von 44 Jahren und neun Monaten übertreffen, die 1989 von seinem Landsmann Satoru Noda aufgestellt worden war.

Das Zitat
"Die Spieler sind technisch stark und fest entschlossen. Sie brauchen die Unterstützung ihrer Landsleute im Stadion. Ich bin sicher, dass wir Costa Rica schlagen werden."
Victor Hermans (Trainer, Thailand)

Spiele im Überblick
Ukraine – Paraguay (Bangkok, Indoor Stadium Huamark, 17:00 Uhr)
Thailand – Costa Rica (Bangkok, Indoor Stadium Huamark, 19:00 Uhr)
Libyen – Portugal (Nakhon Ratchasima, Korat Chatchai Hall, 19:00 Uhr)
Brasilien – Japan (Nakhon Ratchasima, Korat Chatchai Hall, 21:00 Uhr)
(Alle Anstoßzeiten sind Ortszeiten)