FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Hongkong 1992

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Hongkong 1992

15 November - 28 November

;

Hongkong 1992: Brasilien nicht aufzuhalten

FIFA Futsal World Championship Hong Kong 1992
© Others

Die zweite FIFA Futsal-Weltmeisterschaft wurde im kleinsten Mitgliedsland der FIFA, in Hongkong, zwischen dem 15. und dem 28. November abgehalten und erwies sich als ein durchschlagender Erfolg. Wie beim ersten Turnier nahmen erneut sechzehn Mannschaften teil: sechs aus Europa, drei aus Südamerika, drei aus Asien, zwei aus der CONCACAF-Zone, ein Team aus Afrika und eines aus Ozeanien. Vier Kontinente konnten jeweils einen Vertreter ins Halbfinale entsenden, aber erneut waren es die Brasilianer, die den Titel holten. Iran erwies sich als die Überraschungsmannschaft des Turniers und belegte schließlich den vierten Platz.

*Der Weltmeister *
Kompakt, aggressiv im Zweikampf, brillant mit dem Ball und von großem Teamgeist beseelt: die brasilianische Mannschaft, die 1992 in Hongkong antrat, war eine Klasse für sich. Keine andere Formation konnte den Mannen vom Zuckerhut in punkto Ballfertigkeit und kollektivem Verständnis das Wasser reichen. Die Leistungen von Taco Araújos Spielern waren in der Tat beeindruckend. So überrollte man Australien, Belgien und Costa Rica, erzielte dabei 21 Tore und ließ nur einen Gegentreffer (durch Elfmeter) zu. In der zweiten Runde ging es ähnlich weiter. Einem 5:1 gegen Argentinien folgte ein 6:1 gegen die Niederlande und anschließend ein 2:2-Unentschieden gegen die USA. Im Halbfinale bot ihnen ein tapferes spanisches Team hartnäckig Gegenwehr (das 4:1 schmeichelt den Brasilianern doch etwas), aber im Finale gegen die USA ging alles wieder seinen gewohnten Gang. Die Nordamerikaner, denen zwei ihrer besten Spieler fehlten (Woodberry und Revine), wurden mit 4:1 vom Platz gefegt. Die Matchstatistik spricht für sich: 7 Siege in 8 Spielen, 44 erzielte Treffer und nur 7 Gegentore. Darüber hinaus wurden Spielführer Vander, Raphael Ortiz und Stürmer Manoel Tobias in das All-Star-Team gewählt.

Spielort
Coliseum, Kowloon Park.

Abschlusstabelle

  1. Brasilien

  2. USA

  3. Spanien

  4. Iran

Beste Torschützen

  1. Rajabi Shirazi (IRN), 16 Tore

  2. Eremenko (RUS), 15 Tore

  3. Alvaro (ESP), 11 Tore

;

K.-o.-Runde

;

FIFA FUTSAL-WELTMEISTERSCHAFT