FIFA eWorld Cup 2020™

FIFA eWorld Cup 2020™

FIFA eClub World Cup

Zehn Lektionen aus dem FIFA eClub World Cup

Max Emilov Popov and (2nd-R) Joksan Redona Tello of Complexity Gaming team are interviewed by (L) Spencer Owen and Julia Hardy (R)
© Getty Images
  • Complexity setzte sich im Finale gegen Ellevens durch und gewann den FIFA eClub World Cup
  • Drei actionreiche Tage voller EA SPORTS FIFA
  • Zehn Lektionen aus dem Turnier in Mailand

Der FIFA eClub World Cup 2020™ ist beendet. Complexity Gaming setzte sich im Finale gegen Ellevens durch und gewann als erstes Team aus Nordamerika das Turnier.

In Mailand erlebten die Fans drei Tage voller packender FIFA-Partien in 1-gegen-1- und 2-gegen-2-Duellen, an deren Ende sich 'Joksan' und 'MaXe' über ein Preisgeld von USD 40.000 sowie 2.000 Global Series-Ranglistenpunkte freuen konnten.

Nach diesem Meilenstein auf dem Weg zum FIFA eWorld Cup 2020™ haben wir zehn Lektionen zusammengestellt, die wir beim eClub World Cup gelernt haben.

1) Complexity: Das beste Clubteam der Welt

24 der besten Clubteams der Welt kamen in Mailand zusammen. Am Sonntag stand der Sieger fest: 'Joksan' und 'MaXe' führten Complexity bei der vierten Auflage des eClub World Cup zum Titelgewinn und dürfen sich nun bestes Clubteam bei EA SPORTS FIFA nennen.

2) Lang ersehnter erster großer Titel für 'Joksan'

'Joksan' gehört zwar zu den erfahreneren Spielern der Szene. Immerhin hat er bereits ein FUT-Champions-Cup-Finale erreicht und war im vergangenen Jahr beim Grand Final dabei. Doch bis zum eClub World Cup hatte er noch kein großes FIFA-Turnier gewonnen. Dies änderte sich nun in Mailand, wo der Nordamerikaner erstmals globalen Ruhm errang.

Joksan Redona Tello and Max Emilov Popov of Complexity Gaming team celebrate in the final match during Finals day of the FIFA eClub World Cup 2020
© Getty Images

3) Siegerduo jetzt in den Top 4

'Joksan' und 'MaXe' gewannen nicht nur ein Preisgeld von USD 40.000, sondern erhielten für ihren Triumph in Mailand auch 2.000 Global Series-Ranglistenpunkte. Damit machen die Amerikaner in den Ranglisten einen großen Sprung nach vorn: 'Joksan' belegt jetzt Rang drei auf der PlayStation und sein Teamkamerad 'MaXe' ist Vierter auf der Xbox.

4) 'Joksan' und 'MaXe' wollen weitere globale Erfolge

Ein Titelgewinn weckt nicht selten den Hunger nach weiteren Triumphen, und so ist es auch bei 'Joksan' und 'MaXe'. Gleich nach ihrem Titelgewinn beim eClub World Cup machten die Amerikaner ihre Ambitionen deutlich, dieses Jahr in Form des FIFA eWorld Cup mindestens einen weiteren großen Titel holen zu wollen.

5) Achterbahnfahrt für Sporting

Sporting CP Esports erreichte das Viertelfinale des eClub World Cups. Dabei war die Teilnahme des Teams erst unmittelbar vor Turnierbeginn bestätigt worden. Das Team aus Portugal nutzte die Gunst der Stunde und sorgte für einen der denkwürdigsten Momente des Turniers: Erst durch ein Tor in letzter Minute im letzten Gruppenspiel gegen DUX Gaming schaffte das Team gerade noch den Einzug in die K.-o.-Runden dank der Tordifferenz.

6) 'Resende' und 'EthxnH' bilden ein starkes 2-gegen-2-Duo

Ellevens ging mit dem stark besetzten Duo aus 'Resende' und 'EthxnH' ins Turnier. Der erfahrene Brasilianer und der junge, formstarke Engländer vertraten das Team von Gareth Bale würdig. In den 2-gegen-2-Duellen blieben sie in den K.-o.-Runden unbesiegt und gewannen gar das zweite Finalspiel, so dass der eClub World Cup erst im dritten Spiel entschieden wurde.

7) QLASH scheitert überraschend an der ersten Hürde

Eine der großen Überraschungen erlebte der eClub World Cup am zweiten Speltag, als Team QLASH sich bereits nach der Gruppenphase verabschieden musste. Mit dem Heimvorteil und 'QLASH_Crazy', dem Führenden der PlayStation-Weltrangliste, hatte man von dem italienischen Team eigentlich große Sprünge erwartet. Stattdessen schied das Team sang- und klanglos als Gruppenletzter aus.

8) 'Tom' kann auch weiterhin bei Großturnieren glänzen

'Tom' ging nach seinen beeindruckenden Auftritten bei Phase III des FUT Champions Cup voller Elan in das Turnier und konnte seine großartige Form auch in Mailand bestätigen. Der Gamer von Fnatic verlor nur ein einziges 1-gegen-1-Duell (in der Gruppenphase gegen 'Spiteri') und setzte sich in den K.-o.-Runden gegen schwere Gegner durch. Dank der Global-Series-Ranglistenpunkte für das Erreichen des Halbfinals belegt er nun in der PlayStation-Weltrangliste Platz zwei.

9) Auf 'TheSpiderKong' ist Verlass

'TheSpiderKong' war stets zur Stelle, wenn AS Roma auf ihn angewiesen war. Der Brasilianer blieb in allen 1-gegen-1-Duellen ungeschlagen und sorgte in den K.-o.-Runden mehrfach im Entscheidungsspiel für die Entscheidung, so dass das italienische Team letztlich bis ins Halbfinale kam. Diesen Xbox-Gamer sollte man in diesem Jahr unbedingt im Auge behalten.

10) Packende Momente voller Freude und Enttäuschung

Beim eClub World Cup ging es um globalen Ruhm und entsprechend groß war die Anspannung. Freud und Leid lagen wie immer dicht beieinander. Ein perfektes Beispiel dafür war das dritte Viertelfinalspiel zwischen Fnatic und Borussia-E-Sports, das Fnatic letztlich denkbar knapp im Elfmeterschießen für sich entschied.

Empfohlene Artikel

Joksan Redona Tello and Max Emilov Popov of Complexity Gaming 

FIFA eClub World Cup

Complexity erobert die Welt

09 Feb 2020

Complexity gewinnt den FIFA eClub World Cup 2020

FIFA eWorld Cup 2020™

Complexity gewinnt den FIFA eClub World Cup 2020

09 Feb 2020

Tekkz - Seine fünf besten Fähigkeiten

FIFA eWorld Cup 2020™

Tekkz - Seine fünf besten Fähigkeiten

07 Feb 2020