FIFA eWorld Cup 2020™

FIFA eWorld Cup 2020™

FIFA eWorld Cup 2020

Team QLASH auf der Überholspur

Team QLASH: 'DrNightWatch' & 'QLASH_Crazy'
  • Das italienische Team läuft in der FIFA eClub World Cup Qualifikation heiß
  • Weltranglisten-Erster führt das Team an
  • Team QLASH im Profil

Zwei professionelle Poker-Spieler fassten 2017 den Entschluss ein eigenes eSports-Team zu gründen. Innerhalb kürzester Zeit etablierte sich Team QLASH auf dem europäischen eSports-Markt und ist spätestens seit dieser Saison auch eine wichtige Größe im FIFA eSports.

Mit 'QLASH_Crazy' stellt das Team aktuell den Ersten der PlayStation-Weltrangliste. Der Italiener konnte beim letzten FUT Champions Cup in Bukarest überraschend den zweiten Platz sichern und bestätigte so seine gute Frühform in der laufenden Saison. Auch sein Teamkollege 'DrNightWatch' konnte schon in den letzten Jahren sein Können zeigen und konnte nach seinem Debüt in der professionellen Szene mit FIFA 18 in beiden Jahren die Playoffs der Global Series erreichen. Nebenbei überzeugte der Bulgare auch als Experte bei FUT Champions Cup als Teil des Übertragungsteams. Zusammen mit 'Sanchez' der aktuell Başakşehir in der Qualifikation repräsentiert und letzte Woche auch Teil der FIFA eClub World Cup Recap Show war, zählt er zu den besten Spielern in Bulgarien.

Team QLASH konnte sich in der europäischen Liga 4 in der 1. Klasse an die Spitze spielen und am letzten Spieltag mit 35 Punkten die meisten der Gruppe einstreichen. Insgesamt erzielt das Team 96 Tore und war damit das mit Abstand offensivstärkste Team der Gruppe. Team FUTWIZ konnte als zweitplatziertes Team 65 Tore erzielen.

Bislang überzeugte das Team, doch vor allem die letzten zwei Spieltage sind die entscheidenden. Am 18. Und 19. Dezember gilt es vor allem darum, die Klasse zu halten, um dann am finalen Wochenende am 21. und 22. Dezember zu den besten drei Teams der Gruppe oder das als bestes viertplatzierte Team in Europa zu zählen. Nur diese Teams schaffen die Qualifikation zum FIFA eClub World Cup 2020, welcher vom 7. – 9. Februar 2020 ausgetragen wird.

Empfohlene Artikel