FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eClub World Cup

Titelverteidiger fährt nach Hause – Favoriten in Spiellaune 

Nicolas Villalba (L) and Donovan Hunt of KING eSports compete during the FIFA eClub World Cup 2019
© Getty Images
  • Viel Dramatik am ersten Tag des FIFA eClub World Cup
  • KiNG eSports stark wie erwartet – Titelverteidiger Brøndby ausgeschieden
  • Auch Manchester City und Futbolists glänzend aufgelegt

Am ersten Spieltag des FIFA eClub World Cup gab es in 72 Spielen viel Dramatik. Hier ist die Zusammenfassung.

Die wichtigsten Themen

Titelverteidiger ausgeschieden

Titelverteidiger Brøndby reiste voller Selbstbewusstsein und mit dem Traum vom Titelhattrick an, doch die Vorherrschaft der Dänen ist beendet. 'Fredberg' und 'Dingo' konnten sich nicht mehr fangen, nachdem sie aus den ersten drei Spielen nur einen einzigen Punkt geholt hatten. Somit steht fest, dass am Sonntag ein neuer Champion gekrönt wird.

Außenseiter an der Spitze

Kaum jemand hatte vor dem Turnier das türkische Team Futbolist als einen der Favoriten auf dem Zettel. Doch die noch relativ unbekannten Gamer 'Sanchez' und 'Isopower' ließen sich bei ihrem ersten Auftritt auf der globalen Bühne nicht einschüchtern und gewannen die Gruppe C. Kann den beiden morgen eine noch größere Sensation gelingen?

Favoriten finden ihren Rhythmus

KiNG eSports hingegen galt für die meisten Beobachter als erster Anwärter auf den Titel. Doch 'Tekkz' und 'nicolas99fc', führen zwar die Rangliste der Global Series auf Xbox und PlayStation an, erwischten jedoch einen zähen Start. Aus den Duellen gegen ECV eSports nahmen sie nur vier Punkte mit. Doch als die beiden dann ihren Spielrhythmus gefunden hatten, waren sie kaum noch zu stoppen. Mit sechs Siegen in Folge erreichten sie das Viertelfinale mühelos.

Analyse der Gruppen

Gruppe A

Manchester City erreichte die nächste Runde bereits zwei Spiele vor Schluss, nicht zuletzt dank der makellosen Bilanz von neun Punkten durch 'Shellzz' in seinen Eins-gegen-Eins-Partien. Weiter unten in der Tabelle ging es sehr viel dramatischer zu.

Die Wolverhampton Wanderers nahmen Brøndby zunächst sieben Punkte ab und schienen alles im Griff zu haben. Doch die beiden Dänen gaben nicht auf und kamen noch einmal heran, bevor der Traum vom Hattrick im letzten Spiel zerplatzte.

"Ich finde so langsam mein Selbstvertrauen wieder. Die Qualifikation für diese Events war ziemlich schwer. Wenn man sich ein paar Mal nicht qualifiziert hat, beginnt man zu zweifeln. Doch nun haben wir drei Siege in drei Spielen geholt und konzentrieren uns in der nächsten Runde jeweils voll und ganz auf das nächste Spiel."

'Shellzz' von Manchester City nach seinem perfekten Tag auf der PlayStation

Gruppe B

In dieser Gruppe ging es extrem eng zu. Nach acht absolvierten Spielen hatten noch alle Mannschaften Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Vor den abschließenden Zwei-gegen-Zwei-Duellen hatte noch kein Team seinen Platz im Viertelfinale sicher. Letztlich setzten sich 'FaZe Tass' und 'FaZe Lev' durch und auch Imperial gelang der Sprung in die nächste Runde.

"Ich bin erleichtert, denn nach den ersten zwei Runden hatten wir eigentlich alles selbst in der Hand, doch in der dritten Runde haben wir beide Eins-gegen-Eins-Duelle verloren und benötigten im letzten Spiel mindestens ein Unentschieden. Ich bin froh, dass wir es geschafft haben."

'Spiteri' von Imperial zum knappen Einzug in die K.-o.-Runden

Gruppe C

Vor dem Turnier hatte man eigentlich mit Team Vitality als Gruppenfavorit gerechnet. Kaum jemand hätte dem türkischen Team Futbolist zugetraut, den Veteranen den Rang abzulaufen. Doch nach knappen Siegen zum Auftakt entwickelte sich ein regelrechter Höhenflug.

Dijon mit den beiden formstarken 'Moolzn' und 'Herozia' folgten Futbolist in die K.-o.-Runden am morgigen Sonntag.

"Es ist für uns ein großes Vergnügen und eine echte Ehre, hier dabei zu sein. Hier sind nur 16 Teams dabei und morgen nur noch acht. Es ist also eine große Ehre für uns, zu den besten acht Teams der Welt zu gehören."

'Sanchez' von Futbolist nach den herausragenden Leistungen beim eClub World Cup-Debüt.

Gruppe D

Nachdem KiNG zunächst ein wenig strauchelte, entschied das Team das Rennen letztlich deutlich für sich. Ajax schien auf dem besten Wege, den Sprung ebenfalls zu schaffen. Doch selbst im letzten Gruppenspiele hatte Al Nassr noch Chancen. Letztlich gelang es den beiden Saudiarabern indes nicht, aus den Strauchlern der Niederländer Kapital zu schlagen.

"Wir haben einen durchwachsenen Start erwischt. Im zweiten Spiel haben wir uns zusammengerissen und alle neun Punkte geholt. Damit standen wir eigentlich ganz gut da. Doch am Ende wäre fast noch die Tordifferenz entscheidend gewesen. Die Entscheidung fiel erst in unserem letzten Zwei-gegen-Zwei-Duell."

'Ajax Joey' zeigt sich nach dem Einzug ins Viertelfinale erleichtert

Das Programm für Sonntag

Viertelfinale

Manchester City – Dijon
Futbolist – Wolverhampton Wanderers
FaZe Clan – Ajax
KiNG eSports – Imperial

Halbfinale und Finale folgen

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Manchester City (20 Punkte) FaZe Clan (16) Futbolist (18) KiNG eSports (22)
Wolverhampton Wanderers (12) Imperial (13) Dijon FCO (15) Ajax (12)
Brondby (10) Tricked eSports (11) Team Vitality (8) ECV eSports (10)
Prime Ninja (9) NFG eSports (11) VfL Bochum (7) Al-Nassr (9)

Empfohlene Artikel