FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019

Viel Dramatik am Eröffnungstag

© Getty Images
  • In London hat der erste FIFA eNations Cup begonnen
  • 20 Nationen aus sechs Konföderationen am Start
  • Dramatik, Spannung und Action sind auch am zweiten Tag garantiert

Packende Duelle, dramatische Derbys und eine wahre Torflut – der mit Spannung erwartete FIFA eNations Cup™ 2019 begann am Samstag in London. 20 Nationen aus allen sechs FIFA-Konföderationen starteten bei der ersten Auflage des Turniers ins Rennen um den Titel.

40 eFootball-Stars in den jeweiligen Nationaltrikots freuten sich über die Ehre, ihr Land erstmals bei einem derartigen Turnier offiziell zu vertreten. Die Welt des eFootball erwartet mit angehaltenem Atem die Entscheidung, welches Nationalteam am Sonntag als Sieger bei FIFA 19 gekrönt wird.

Zahlreiche Nationen untermauerten am ersten Spieltag ihre Ambitionen. Dabei kam es bereits zu Duellen zwischen traditionellen Rivalen wie Argentinien und Brasilien, England und Frankreich sowie Mexiko und den USA.

FIFA.com fasst die ersten vier Runden der Gruppenphase zusammen, nach denen sich ein fantastischer Finaltag ankündigt, der am Sonntag mit der Siegerehrung für den ersten Champion seinen Höhepunkt finden wird.

Hier können Sie den Finaltag per Livestream verfolgen: Twitter | Facebook | YouTube | Twitch

Gruppe A

England belegt dank eines beeindruckenden Starts in den FIFA eNations Cup nach dem ersten Spieltag Platz 1 in der überaus stark besetzten Gruppe A. 'F2Tekkz', der Weltranglistenerste auf der Xbox, blieb am gesamten Samstag ungeschlagen. Im 2-gegen-2-Duell der vierten Runde gegen Saudiarabien schafften die eLions allerdings erst in letzter Sekunde noch den Ausgleich.

Saudiarabien mit FIFA eWorld Cup™-Champion 'MsDossary7' und 'The Royal' an den Controllern belegt nach drei Niederlagen in ihren bislang absolvierten acht Spielen derzeit Platz drei. Zwei dieser Niederlagen setzte es in den 1-gegen-1-Duellen gegen Frankreich. 'Maestro' konnte sich für seine Niederlage beim Grand Final des FUT Champions Cup am vergangenen Wochenende gegen 'MsDossary7' revanchieren.

Die Saudiaraber haben allerdings noch drei Spiele mehr zu absolvieren als die auf Platz zwei rangierenden Franzosen. Am Sonntag treffen Sie im letzten Gruppenspiel auf Schlusslicht Südafrika.

Gruppe B

In Gruppe B gibt Mexiko den Ton an und beendete den ersten Spieltag zudem als torgefährlichstes Team. 'Beto19Avila' und 'VillaMore3' agierten vor dem gegnerischen Tor mit enormer Treffsicherheit. Nach den ersten zwei Runden hatten die Mexikaner noch eine perfekte Bilanz vorzuweisen. Dann kamen die Duelle gegen Spanien und den Nachbarn und Erzrivalen USA. Gegen die USA gab es ein denkwürdiges 1-gegen-1-Duell in dem 'Doolsta', obwohl er mit drei Toren in Rückstand geriet, nie aufgab und am Ende noch ein wertvolles Remis schaffte. Auch das 2-gegen-2-Duell zwischen den Mexiko und den USA entwickelte sich zu einem packenden Thriller, den die Stars and Stripes am Ende mit 4:3 für sich entscheiden konnten.

Die Mexikaner haben bereits all ihre Gruppenspiele absolviert und müssen am Sonntag in den verbleibenden Partien der Gegner auf die für sie richtigen Resultate hoffen. Spanien mit Coach Alfonso Ramos, dem zweimaligen eFootball-Champion, verpasste den zweiten am Ende der Samstagsspiele dank einer Niederlage gegen die VR China im 2-gegen-2-Duell. Für die Chinesen Jiang und Ma war es der bislang einzige Sieg bei diesem Turnier.

Gruppe C

In der Hammergruppe C buchten Argentinien und Brasilien am ersten Spieltag die Plätze in der K.o.-Phase des FIFA eNations Cup. Angeführt von 'Nicolas99FC', dem topgesetzten PlayStation-Spieler, der alle seine 1-gegen-1-Duelle gewann, ist Argentinien Erster in Gruppe C.

Unmittelbar dahinter folgt Brasilien, das allerdings noch drei Spiele zu absolvieren hat. Für die Brasilianer verlief der erste Spieltag auf der globalen Bühne nahezu perfekt. Sie setzten sich im Duell gegen den Erzrivalen Argentinien nach drei Spielen durch. Außerdem holten die beiden brasilianischen Gamer 'Ebinhob' und 'Tore' in der vierten Runde die vollen neun Punkte gegen die hoch gehandelten Deutschen.

Deutschland war mit den beiden Top-Ten-Gamern 'Megabit' und 'MoAuba' als Mitfavorit auf den Titel ins Turnier gestartet, musste jedoch überraschend bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen.

Gruppe D

In Gruppe D steht ein dramatischer Finaltag bevor. In der heiß umkämpften Gruppe lässt sich nichts vorhersagen, denn noch haben alle Teams die Chance, die K.o.-Runden zu erreichen.

Die beiden Dänen 'Marcuzo' und 'Ustun' liegen nach dem ersten Spieltag auf Platz 1, müssen aber genau wie Mexiko in Gruppe B die Ergebnisse der letzten Spieler der Gegner abwarten. Natürlich wollen die Verfolger noch ein Wörtchen mitreden.

Portugal tritt gegen Australien an, während das Duell zwischen Russland und den Niederlanden die Gruppe abschließt. Wer wird den Sprung in die K.o.-Runden schaffen?

Zitate

FUTWIZTom (England): "Gruppe A ist ziemlich hart. Dossary-Maestro haben letzte Woche beim FUT Champions Cup das Finale bestritten. Wir wussten, dass es sehr schwere Spiel werden. Ganz besonders schwer war es gegen Maestro. Das Spiel war sehr eng und hätte auch anders ausgehen können. Dossary hat mich am Ende noch überflügelt, aber Tekkz und ich haben als Team sehr gut funktioniert. Man sieht ja, mit wie viel Spaß wir bei der Sache sind. Wir nehmen das alles einfach nicht zu schwer. Es herrscht eine entspannte Stimmung und wir genießen es."

'MsDossary7' (Saudiarabien): "Wir haben gegen England sehr gut gespielt. Ich habe das PlayStation-Duell gewonnen und Royal hat auf der Xbox verloren. Ich denke wir hätten im 2-gegen-2-Duell den Sieg verdient gehabt, aber so ist das eben bei FIFA. Wir werden am Sonntag noch stärker auftreten. Dann haben wir unser Spiel gegen Finnland. Wir sind entschlossen, die nötigen Punkte fürs Weiterkommen zu holen und ich bin zuversichtlich, dass mein Spielpartner und ich es sehr weit schaffen werden."

'Nicolas99FC' (Argentinien): "Ich habe im 1-gegen-1-Duell recht gut gespielt und beim 2-gegen-2 steigern wir uns immer weiter. Wir sind im Laufe des ersten Tages immer besser geworden. Gegen Brasilien hätten wir im 2-gegen-2-Duell wohl ein besseres Ergebnis verdient gehabt, doch das war eine gute Warnung vor dem Spiel gegen Deutschland. Die Deutschen gehörten unbedingt zu den Favoriten. Doch bei diesem Spiel können einzelne Momente alles entscheiden."

'Ebinhob' (Brasilien): "Wir hatten im 2-gegen-2-Duell gegen Argentinien eigentlich mit einem Unentschieden gerechnet. Aber als Ronaldinho dann den Ball in den Strafraum brachte, war mir schon klar, dass Cristiano ihn unter Kontrolle bringen würde, denn er ist größer und Pelé war vor dem Tor auf sich gestellt. Wir haben den Sieg in diesem Spiel verdient. Ein so spätes Siegtor ist natürlich ein ganz besonders tolles Gefühl. Ich war nach dem Spiel richtig euphorisch. Das war gar nicht gut, denn daher war ich gegen Schweden am Anfang etwas unkonzentriert. Die erste Halbzeit war sehr schwach. Ich habe zwei Gegentore kassiert und die Partie prompt verloren."

Statistik

25 – So viele Punkte holte das argentinische Duo, bestehend aus 'Nicolas99FC' und 'Yagocai'. Dies ist die höchste Ausbeute aller Teams am ersten Spieltag des FIFA eNations Cup. Das torgefährlichste Team war Mexiko mit nicht weniger als 28 Treffern.

Empfohlene Artikel