FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eNations Cup

'Marcuzo': "Du stehst unter Hochdruck, wenn du dein Land vertrittst"

© Getty Images
  • Der Däne 'Marcuzo' zählt zu den besten eFootballern der Welt
  • Ehemaliger Titelgewinner des eClub World Cup, unter den ersten Vier beim eNations Cup
  • Themen: Nicklas Bendtner, seine erste Version von EA Sports FIFA und vieles mehr

Er hat bereits den FIFA eClub World Cup gewonnen, landete 2018 beim FIFA eWorld Cup™ unter den ersten Vier und gewann 2019 die dänische eSuperliga.

Angesichts dieser Erfolgsbilanz wird klar, warum der Däne 'Marcuzo' in der Wettkampfszene von EA SPORTS FIFA als einer der Besten gilt.

Der 20-Jährige von North/FC Kopenhagen vertrat sein Land beim FIFA eNations Cup™ 2019 und fügte seiner ohnehin schon bemerkenswerten Karriere damit einen weiteren Meilenstein hinzu.

"Es hat für mich einen hohen Stellenwert, offiziell für Dänemark zu spielen", so 'Marcuzo' im Gespräch mit FIFA.com mit Blick auf den eNations Cup. "Ich habe in meiner Karriere schon viel erreicht, aber das war einer meiner größten Erfolge."

"Du stehst unter absolutem Hochdruck, wenn du dein Land vertrittst. Wir haben viele sehr gute Spieler in Dänemark."

Kurz nachdem er Dänemark beim eNations Cup zum Einzug ins Halbfinale verholfen hatte, konnte der ehemalige Spieler von Manchester City auch auf Vereinsebene einen großen Erfolg verbuchen. Gleich in seiner ersten Saison gewann er mit North/FC Kopenhagen den dänischen Meistertitel.

Für 'Marcuzo' war der Triumph in der eSuperliga noch schöner, weil er ihn an der Seite von August Rosenmeier erreichte, einem guten Freund und ehemaligen Weltmeister.

"Ich hatte eine super Zeit bei Manchester City, aber ich wollte zurück nach Hause, und North/FC Kopenhagen schien die beste Lösung für mich zu sein", so 'Marcuzo'. "Außerdem habe ich meinen besten Freund Agge an meiner Seite."

'Marcuzo', dessen großes Vorbild immer Liverpool-Legende Steve Gerrard war, begann in seinem Heimatland Dänemark bereits im zarten Alter von vier Jahren, EA SPORTS FIFA zu spielen. In den letzten Jahren seiner Jugend wurde er dann Profi.

"Meine erste FIFA-Version war die von 2004, aber ich habe erst ab FIFA 17 an Wettbewerben teilgenommen", meint er. "Ich damit angefangen, weil ich Fussball schon immer mochte. Mit vier Jahren habe ich angefangen, Fussball zu spielen, und wenn ich dann vom Training nach Hause kam, spielte ich mit meinem Vater FIFA."

"Ich liebe Fussball, und da ich auf dem Rasen nicht wirklich weit gekommen bin, war FIFA eine gute Alternative für mich."

© Getty Images

Mittlerweile ist 'Marcuzo' dänischer Nationalspieler und wird wegen seiner charakteristischen Lockenmähne häufig mit den dänischen Fussballern Thomas Delaney und Jannik Vestergaard verglichen. Wir wollten wissen, mit welchem dänischen Fussballer er selbst sich vergleichen würde und warum.

"Ich würde sagen, Nicklas Bendtner, Fussballgott!", meint er mit einem Lächeln. "Er ist eine ganz eigene Persönlichkeit. Ich glaube, in der FIFA-Szene bin ich auch ziemlich eigen: Mit meinen langen Haaren steche ich heraus, und eine besondere Einstellung habe ich auch."

Um auf höchstem Niveau erfolgreich zu sein, braucht man bisweilen eine besondere Einstellung. Wird es 'Marcuzo' nach seiner Platzierung unter den ersten Vier beim FIFA eWorld Cup 2018™ gelingen, in die Fußstapfen seines Freundes und ehemaligen Weltmeisters August Rosenmeier zu treten und 2019 den Titel zu gewinnen?

Empfohlene Artikel