FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eNations Cup

'FUTWIZTom': "eFootball ist auf dem Vormarsch"

© Getty Images
  • 'FUTWIZTom' trat beim FIFA eNations Cup für England an
  • Er spricht über die geradezu dramatische Entwicklung des eFootball
  • Ein Ausblick auf die mögliche Zukunft des Sports

Wie schon beim FIFA eClub World Cup gab es auch beim eNations Cup packende Duelle im 2-gegen-2-Format ebenso wie in den traditionellen Einzelspielen.

Die gemeinsam geführten Partien der eFootballer brachten eine interessante Dynamik hervor und sorgten für große Spannung, packende Dramatik und viele Tore.

Davon würde der Engländer 'FUTWIZTom' bei EA SPORTS FIFA-Wettbewerben gern noch mehr sehen.

"Ich denke, viele Gamer haben großen Spaß an den 2-gegen-2-Partien", meinte der Engländer gegenüber FIFA.com. "Für die Fans ist es leichter, sich hinter ein Team zu stellen als hinter eine Einzelperson, insbesondere wenn es um Nationalteams geht. Man kann das ganze Land unterstützen, nicht nur einen Spieler."

Gemeinsam mit 'F2Tekkz', dem Führenden in der Xbox-Rangliste, repräsentierte 'FUTWIZTom' England bei der ersten Auflage des neuen Turniers, bei dem die eLions die K.-o.-Runden erreichten.

© Getty Images

Der Wettbewerb war ein großer Meilenstein für den eFootball. Die Spieler traten erstmals offiziell für ihre Länder an und konnten sich über umfassende Unterstützung durch ihren Mitgliedsverband freuen.

Auch diese Entwicklung zeigt, welches enorme Wachstum EA SPORTS FIFA unter Wettbewerbsbedingungen in den vergangenen Jahren erlebt hat.

"Ich erinnere mich noch an mein erstes Turnier, bei dem wir auf TV-Geräten statt Monitoren spielten. Das sind die kleinen Unterschiede", so 'FUTWIZTom', derzeit auf Platz 47 der Weltrangliste. "Heute erleben wir immer mehr dramatische Momente, die zudem noch von Live-Kommentatoren begleitet werden. Das macht es für alle viel besser.

Auch die Mainstream-Medien sind mittlerweile beteiligt und offenbar bereit, sich ernsthaft zu engagieren. Alles ist viel professioneller geworden, und die Aufwärtsentwicklung geht weiter."

Führende Fussballklubs nehmen eFootballer unter Vertrag und große Sendestationen zeigen die Spiele im TV. Auch das sind Beweise dafür, wie sehr sich eFootball-Wettbewerbe in den vergangenen Jahren entwickelt haben.

Die Chancen und Möglichkeiten für Gamer werden ebenfalls immer besser.

"Es mag nicht jedermanns Sache sein, aber viele Leute haben großen Spaß daran", so der Engländer. "Ich bin ziemlich begeistert, was die Zukunft des eFootball angeht. Daher bin ich so engagiert dabei. Ich kenne die bisherige Entwicklung und kann mir gut vorstellen, wie groß das Potenzial noch ist. eFootball ist einfach auf dem Vormarsch."

Welche Entwicklung wünscht sich 'FUTWIZTom' für die nächsten fünf Jahre beim eFootball?

"Ich persönlich hoffe, dass die Entwicklung hin zu Teamformaten weitergeht, wie beim eNations Cup", sagt er. "Das 2-gegen-2-Format macht wirklich Spaß, daher hoffe ich für die Zukunft auf mehr teambasierte Events."

Empfohlene Artikel