FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eNations Cup 2019

Teilnehmerländer und Austragungsort stehen fest

FIFA eClub World Cup 2019
  • London ist am 13. und 14. April 2019 Austragungsort des ersten FIFA eNations Cup
  • 20 Nationen aus sechs Konföderationen als Teilnehmer bestätigt
  • Innovatives 2-gegen-2-Format beim FIFA eNations Cup

Die FIFA hat heute das Teilnehmerfeld und den Austragungsort für den ersten FIFA eNations Cup bekannt gegeben.

Der FIFA eNations Cup figuriert neu als eines von acht Major-Turnieren der globalen "EA SPORTS FIFA 19"-Serie im Profi-E-Fussballkalender. Mit von der Partie sind 20 Nationalteams aller sechs Konföderationen (Concacaf, CONMEBOL, CAF, OFC, AFC und UEFA).

Neben internationalem Ruhm und einem Preisgeld von USD 100.000 für die Teams winkt den Spielern, die von ihren Mitgliedsverbänden für den FIFA eNations Cup 2019 aufgeboten werden, die Chance auf bis zu 1.500 Punkte für die globale "EA SPORTS FIFA 19"-Serie und damit die Möglichkeit, in der Rangliste der Serie Boden gutzumachen und der Qualifikation für den FIFA eWorld Cup™ einen großen Schritt näher zu kommen.

Nach einem sorgfältigen und umfassenden Evaluations- und Ausschreibungsverfahren der FIFA für die erste Ausgabe wurden die folgenden 20 Länder als Teilnehmer des FIFA eNations Cup 2019 bestätigt:

  • Argentinien
  • Australien
  • Brasilien
  • VR China
  • Dänemark
  • Deutschland
  • England (Gastgeber)
  • Finnland
  • Frankreich
  • Mexiko
  • Niederlande
  • Neuseeland
  • Norwegen
  • Portugal
  • Russland
  • Saudiarabien
  • Südafrika
  • Spanien
  • Schweden
  • USA

Das Turnier wird in London ausgetragen und von den Medienrechtslizenznehmern des Wettbewerbs übertragen. Am 13. und 14. April 2019 wird es zudem live auf den digitalen FIFA-Kanälen zu sehen sein.

Christian Volk, Direktor der FIFA-Subdivision E-Football und Gaming, sagte:

"Mit 20 der weltbesten E-Fussballnationen zeigt die erste Ausgabe des FIFA eNations Cup, wie mitreißend und unterhaltsam E-Fussball sein kann, und bietet den Spielern und Mitgliedsverbänden die Chancen, um nationale Ehre und internationalen Ruhm zu kämpfen. Angesichts des enormen Interesses wurde das Teilnehmerfeld von 16 auf 20 Teams erweitert, sodass sich noch mehr Mitgliedsverbände im E-Fussball auf internationaler Bühne messen können und die FIFA den E-Fussball und den FIFA eNations Cup für die Mitgliedsverbände und die breite Fussballgemeinschaft noch stärker verbreiten und fördern kann.“

Beim ersten FIFA eNations Cup bestreiten die teilnehmenden Länder und Spieler während der Gruppenphase sowohl auf der Xbox als auch auf der PlayStation Einzel- (Eins gegen Eins) und Teamspiele (Zwei gegen Zwei). Die besten beiden Teams in jeder der vier Gruppen qualifizieren sich für die K.-o.-Phase.

Christian Volk fügte an:

"Nach dem erfolgreichen Start des FIFA eClub World Cup letzten Monat freuen wir uns sehr über die Neuauflage des Zwei-gegen-Zwei-Teamformats beim ersten FIFA eNations Cup. Dieses Format ist in dieser Saison im E-Fussball eine weitere wichtige Innovation und garantiert beim zweitägigen Turnier erstklassigen E-Fussball und noch mehr Spannung und Dynamik.“

Das Qualifikationsverfahren für die Nationalteams beim FIFA eNations Cup ist Sache der Mitgliedsverbände.

Empfohlene Artikel