FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019

Eine historische Saison ist zu Ende

General view inside the arena during Day 2 
© Getty Images
  • Eine historische EA SPORTS FIFA-Saison ist beendet
  • Mehrere neue Turniere wurden eingeführt
  • FIFA.com blickt zurück auf eine actionreichen Saison

Eine überaus abwechslungsreiche FIFA-Saison ist beendet. Beim abschließenden Saisonhöhepunkt gelang es 'MoAuba' als erstem Deutschen, den FIFA eWorld Cup™ zu gewinnen. Er setzte sich in den K.o.-Runden gegen mehrere Spitzenspieler durch und besiegte schließlich im Finale auch Titelverteidiger 'MsDossary'.

In der FIFA 19-Saison wurden mehrere neue Turniere eingeführt, darunter die eChampions League und der FIFA eNations Cup, bei dem die Gamer erstmals offiziell als Repräsentanten ihrer Länder antraten. FIFA.com blickt zurück auf die wichtigsten Turniere des Jahres und ihre Sieger.

FUT Champions Cup

Gewinner

  • November (Bukarest): 'Tekkz'
  • Dezember (London): 'MsDossary'
  • Januar (Bukarest): 'DullenMike'
  • Februar (Atlanta): 'Tekkz'
  • März (Singapur): 'Tekkz'
  • April (London) 'MsDossary'

Der diesjährige FUT Champions Cup wurde von zwei absoluten Topspielern beherrscht, nämlich 'Tekkz' und 'MsDossary'. Im Laufe des Jahres entwickelte sich eine spannende Rivalität zwischen den beiden Gamern. Anfang April konnten die Fans dann einen echten Klassiker genießen, als die beiden Kontrahenten im Xbox-Finale des FUT Champions Cup in London aufeinander trafen.

Der Xbox-Weltranglistenerste 'Tekkz' hatte bis dahin bereits drei FUT Champions Cup-Events gewonnen, doch in London setzte sich 'MsDossary' im Konsolenfinale gegen seinen Konkurrenten durch und gewann schließlich auch das konsolenübergreifende Finale gegen 'Maestro'.

Der einzige Spieler, der die Dominanz von 'Tekkz' und 'MsDossary' beim FUT Champions Cup durchbrechen konnte, war 'DullenMike'. Der erst 16-Jährige Deutsche löste mit seinem Triumph im Januar 'Tekkz' als bis dahin jüngsten Sieger eines FUT Champions Cup ab.

FIFA Club World Cup

  • 'Tekkz' und 'Nicolas99fc' (KiNG eSports)

Beim dritten FIFA eClub World Cup im Februar trat mit 'Tekkz' und 'Nicolas99fc' unter dem Namen KiNG eSports ein echtes Dream Team an.

Die beiden gingen als Weltranglistenerste auf der Xbox bzw. der PlayStation in das Turnier. Entsprechend hoch waren die Erwartungen. Die beiden wurden ihrer Favoritenrolle in jeder Hinsicht gerecht und stürmten in London unaufhaltsam zum Triumph. Sie räumten reihenweise hochklassige Gegner aus dem Weg, bis sie im Finale auf das Überraschungsteam von Dijon trafen.

KiNG holte als erste eSport-Organisation den Titel, nachdem bei den ersten beiden Turnierauflagen jeweils der dänische Klub Brondby triumphiert hatte.

FIFA eNations Cup

  • 'DaXe' und 'Maestro' (Frankreich)

Der FIFA eNations Cup 2019 war ein bedeutender Meilenstein in der FIFA-Gaming-Geschichte. Erstmals repräsentierten die Gamer bei diesem Turnier ganz offiziell ihre jeweiligen Länder.

Mit Unterstützung ihrer Mitgliedsverbände traten die Akteure in Nationaltrikots an und in den späteren Runden der K.o.-Phase wurden auch die Nationalhymnen gespielt. Damit hielt eine ganz neue Dynamik Einzug in die FIFA-Wettkampfszene.

20 Nationen aus sechs Konföderationen waren bei dem Turnier in London im April vertreten. Im fantastischen Finale setzte sich Frankreich mit 'DaXe' und 'Maestro' gegen Argentinien mit 'Nicolas99fc' und 'Yagocai' durch. Damit wurden die Bleus zum besten Nationalteam des Planeten gekrönt.

eChampions League

  • 'Didychrislito'

Neben dem FIFA eNations Cup wurde in dieser Saison auch die eChampions League neu eingeführt. 64 Spieler kamen im April in Manchester zusammen. Kurz vor dem Finale der UEFA Champions League in Madrid traten dann ebenfalls in der spanischen Hauptstadt die verbleibenden acht Gamer zum entscheidenden Turnier an.

'DrNightWatch' aus Bulgarien und 'Didychrislito' aus den USA schafften es nach teilweise extrem knappen Spielen ins Finale, das der Amerikaner für sich entscheiden konnte. Der Gamer, der auf Klubebene für den FC New York City antritt, konnte seine neue Trophäe dann unmittelbar vor dem Finale der UEFA Champions League im Wanda Metropolitano stolz dem Publikum vorführen.

FIFA eWorld Cup

  • 'MoAuba'

Spannung, Dramatik und zahllose Tore – die Weltspitze der FIFA-Gamer kam zum entscheidenden Saisonabschluss im The O2 in London zusammen, zum FIFA eWorld Cup™.

32 Gamer starteten ins Turnier. Nach drei actionreichen Tagen in der britischen Hauptstadt stand die Finalpartie fest, in der 'MoAuba' sich als erster Deutscher den Titel sicherte. In den K.o.-Spielen hatte er sich gegen die drei Führenden Gamer in der PlayStation-Weltrangliste durchgesetzt, um dann im Finale auch den Titelverteidiger 'MsDossary' zu besiegen.

Der Gamer von Werder Bremen konnte sich über ein Preisgeld von USD 250.000 sowie eine Einladung zur Verleihung der The Best FIFA Football Awards™ freuen.

Empfohlene Artikel