FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019

Der FIFA eWorld Cup in Zahlen

The FIFA eWorld Cup trophy
© Getty Images
  • Der 15. FIFA eWorldCup steigt vom 2. bis 4. August in London. Tickets!
  • FIFA.com hat einige Zahlen und Fakten zum Turnier zusammengestellt
  • Geld, Nationalitäten und Alter im Fokus
250.000

U.S.-Dollar gehen als Siegprämie an den neuen FIFA eWorld Cup-Champion. Der Zweitplatzierte erhält immerhin noch einen Anteil von USD 100.000 aus dem Rekord-Gesamtpreisgeld von USD 500.000.

16

Jahre ist Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen erst alt und damit der jüngste der 32 Teilnehmer. Der Deutsche ist der jüngste Gamer, der je ein FIFA-Wettbewerbsturnier gewonnen hat. Und auch Donovan 'Tekkz' Hunt, der Weltranglistenerste auf der Xbox, ist gerade erst 17 Jahre alt.

9

Nationalitäten haben den FIFA eWorld Cup bisher gewonnen, nämlich Dänemark, England, Frankreich, Saudiarabien und Spanien (je zwei Titel) sowie Brasilien, die Niederlande, Portugal und die USA. In diesem Jahr haben Argentinien, Australien, Belgien, Kanada, Kolumbien und Deutschland die Chance, die zehnte Nation zu werden.

8

professionelle Fussballklubs sind beim FIFA eWorld Cup 2019 vertreten: Ajax Amsterdam, Basel, Melbourne City, New York City, Paris Saint-Germain, Sporting Lissabon, Werder Bremen und Wolverhampton Wanderers.

6

Deutsche sind beim FIFA eWorld Cup 2019 dabei – mehr als aus jedem anderen Land. Auf den Plätzen folgen Brasilien (5 Teilnehmer), England (3) und Frankreich (3).

FIFA eWorld Cup 2019 groups
6

Sprachen stehen bei den Übertragungen vom FIFA eWorld Cup 2019 erstmals zur Auswahl, nämlich Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Portugiesisch und Spanisch. Die Fans können den Livestream vom Turnier auf FIFA.com und in unseren verschiedenen Kanälen in den Sozialen Medien verfolgen.

3

Spieler machen Rogue aus Las Vegas zum Klub mit den meisten Gamern beim FIFA eWorld Cup 2019. Die Organisation aus Nevada, zu deren Miteigentümern der DJ Steve Aoki gehört, schickt Mosaad 'MsDossary' Aldossary, Nawid 'GoalMachine' Noorzai und Niklas 'NRaseck' Raseck ins Turnier. Ajax eSports, FC Basel 1893 eSports, M10 eSports, Team Vitality, Werder eSports und Wolves FC sind mit jeweils zwei Gamern vertreten.

3

der 32 Teilnehmer haben bereits einmal das entscheidende Spiel des FIFA eWorld Cup erreicht. Es sind der Kolumbianer Javier 'Janoz' Munoz, der 2011 im Finale unterlag, sowie die beiden Finalisten des vergangenen Jahres, Mosaad 'MsDossary' Aldossary und Stefano 'Pinna97' Pinna.

2

Spieler haben den FIFA eWorld Cup bisher zwei Mal gewonnen, nämlich der Spanier Alfonso Ramos der 2008 und 2012 jubeln konnte, sowie der Franzose Bruce Grannec, der 2009 und 2013 triumphierte und zudem im Finale von 2012 unterlag. Kann Mosaad 'MsDossary' Aldossary der dritte Mehrfach-Champion werden?

2

der drei bisher in London ausgetragenen FIFA eWorld Cups wurden von Engländern gewonnen, was die Engländer Donovan 'Tekkz' Hunt, Tassal 'Tas' Rushan und Thomas 'Stokes' Stokes besonders motivieren dürfte: Chris Bullard siegte 2005 und Spencer 'Gorilla' Ealing vor zwei Jahren. Der Niederländer Andries Smit ist der einzige andere Gamer, der den Wettbewerb in seinem Heimatland gewinnen konnte (2006).

JETZT Tickets für das FIFA eWorld Cup™ Grand Final sichern!

Siehe auch

JETZT Tickets für das FIFA eWorld Cup™ Grand Final sichern!

Empfohlene Artikel