FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eWorld Cup 2019

Bruce 'The Machine' Grannec - Der erfolgreichste Spieler aller Zeiten

Two-time FIFA Interactive World Cup Champion Bruce Grannec from France.
© Others
  • Grannec zweifacher eFootball-Weltmeister
  • Fünf Teilnahmen, zwei Titel und einmal "Vize"
  • Rekordspieler Bruce Grannec im Profil

2009, 2010, 2012, 2013 und 2014: Ingesamt fünfmal qualifizierte sich der Franzose für das Grand Final und konnte dabei dreimal ins Endspiel einziehen. Mit zwei Titeln und einer silbernen Medaille ist Bruce Grannec damit der erfolgreichste eFootball-Spieler aller Zeiten.

Zweifacher Titelträger

Gleich bei seiner ersten Grand Final-Teilnahme im Alter von 22 Jahren kämpfte sich der Franzose bis ins Finale und traf dort auf Ruben Zerecero aus Mexiko. Mit einem 3:1 Sieg holte sich Bruce Grannec den Titel im Jahr 2009. Ähnliches passierte vier Jahre später, als er sich gegen einen weiteren Mexikaner durchsetzte und als zweiter Spieler zwei Titel gewinnen konnte. Andrei Torres Vivero unterlag im Finale der französischen eFootball-Legende. Anfangs sah es aber gar nicht nach einem weiteren Triumph aus - zwei seiner ersten drei Spiele verlor Grannec, kämpfte sich dann aber in beeindruckender Manier zurück in das Turnier und holte sich seine zweite Trophäe.

Bruce Grannac, winner of the FIWC 2009
© Action Images

Das Ende einer Legende

Nachdem er 2012 im Finale gegen Alfonso Ramos knapp an einer anderen eFootball-Größe scheiterte und sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste, krönte er 2013 seine Karriere mit einem zweiten Titel. Nur ein Jahr später schied er überraschend früh beim Grand Final aus und verkündet 2015, dass er sich aus der kompetitiven Szene zurückzieht und sich auf das Kommentieren und Streamen fokussiert. Zuvor beendete er sein Studium in Computer Science und schrieb zudem ein Buch über virtuelle Fussball-Taktiken.

Seine Weggefährten

Zwei enge Freunde von Bruce Grannec blieben ihm über die Jahre treu an seiner Seite und unterstützen ihn auf den Weg zu seinen zwei eFootball Weltmeister-Titeln: Sein engster Freund und Mentor Brak sowie sein Trainer Zal. Brak traf Bruce im Alter von ca. 15 Jahren bei einem eSports-Event und die beiden wurden schnell beste Freunde und Brak unterstützte seinen Freund vor allem auf mentaler Ebene, wenn ‘The Machine’ Nerven zeigte. Zal stand seinem Schützling ebenfalls über viele Jahre hinweg treu an seiner Seite. Heute zählt er zu den bekanntesten Trainer der Szene, arbeitet unter anderem für PSG eSports und 'PSG Daxe’ - darunter auch beim FIFA eClub World Cup™ - sowie die französische Nationalmannschaft beim FIFA eNations Cup™ 2019.

Trotz seiner zahlreichen Erfolge und seinem Legendenstatus blieb Bruce Grannec einer der bescheidensten Spieler der Szene und gilt somit für viele Spieler als Vorbild und Inspiration. Kaum ein Spieler prägte die Szene und den FIFA eWorld Cup™ so wie der Franzose. Professionalität, Erfolg und Nähe zu den Fans kombiniert Bruce Grannec wie kaum ein Zweiter.

Empfohlene Artikel