FIFA eWorld Cup 2019™

FIFA eNations Cup

'Bob95': Erst Ajax-Nachwuchsfussballer, jetzt eFootball-Star

© Getty Images
  • 'Bob95' spielt eFootball für Ajax Amsterdam und ist derzeit an Sagan Tosu ausgeliehen
  • Er war früher im realen Fussball in der Ajax-Nachwuchsakademie
  • Er spricht über den Umgang mit dem Druck sowie die Ehre, seinen Klub und sein Land zu vertreten

Stets ruhig und gelassen – wenn es darum geht, die Ruhe zu bewahren, macht Bob van Uden so schnell niemand etwas vor. Der Gamer, der besser unter dem Namen 'Bob95' bekannt ist, ist nämlich beileibe kein gewöhnlicher eFootballer.

Seine Fähigkeit, auch unter großem Druck die Ruhe zu bewahren, stammt noch aus der Zeit, als er zur Nachwuchsakademie seines geliebten Klubs Ajax Amsterdam gehörte. Dort spielte er an der Seite von Stars wie Matthijs de Ligt und Justin Kluivert fünf Jahre in den Nachwuchsteams.

"In der Nachwuchsakademie von Ajax gab es ziemlichen Druck. Wir haben in den Stadien gegen Teams wie Manchester United gespielt", so 'Bob95' im Gespräch mit FIFA.com. "Dank dieser Erfahrung bin ich vielen Spielern mental wohl etwas voraus, denke ich."

Heute tritt der frühere Nachwuchstorhüter für die eSport-Abteilung von Ajax Amsterdam an. Derzeit ist er an das japanische Team Sagan Tosu ausgeliehen.

Die Zahlen in 'Bob95' beziehen sich auf das Jahr 1995, als der Amsterdamer Klub die UEFA Champions League mit einem 1:0-Sieg gegen AC Mailand gewann. Das entscheidende Tor erzielte damals Patrick Kluivert – der Vater von Bobs früherem Teamkameraden Justin.

"Ich bin in Amsterdam geboren und aufgewachsen. Etwas anderes als Ajax kenne ich nicht", so der Gamer. "Auf dem realen Spielfeld habe ich es nicht geschafft, obwohl ich es gerne anders gehabt hätte. Aber dass ich jetzt im eSport für Ajax antreten kann, macht es wett."

Ob er noch Kontakt zu seinen früheren realen Teamkameraden von Ajax hält, wollen wir wissen.

"Meine Eltern sind gut mit den Eltern von Matthijs de Ligt befreundet. Wir treffen uns daher hin und wieder und sprechen dann natürlich viel miteinander und bringen uns auf den neuesten Stand. Früher, als wir so 13 Jahre alt waren, haben wir auch zusammen FIFA gespielt. Ich würde gern nochmal gegen ihn spielen, um herauszufinden, wie gut er jetzt ist."

Verein und Nationalmannschaft

Als eFootballer ist 'Bob95' noch stark mit Ajax verwoben. Wenn er nicht in Japan bei seinem Ausleihe-Klub ist, verbringt er viel Zeit mit den Gamern, die in Amsterdam für Ajax spielen.

"Wir sind sehr viel zusammen", erzählt er. "Wir hängen auch zusammen, wenn wir nicht FIFA spielen, denn wir sind gute Freunde. Oft gehen wir gemeinsam aus. Amsterdam hat eine ganze Menge zu bieten."

Zu den Gamern gehört auch 'Dani', Teamkamerad von 'Bob95' im Klub und im Nationalteam. Die beiden vertraten die Niederlande beim ersten FIFA eNations Cup™ 2019 gemeinsam auf der globalen Bühne. "Wir kennen uns sehr gut und wissen genau über die Stärken und Schwächen des anderen Bescheid", so 'Bob95'.

Der eNations Cup war ein wichtiger Meilenstein in der Karriere von 'Bob95', der dort erstmals sein Land auch offiziell als eFootballer vertrat.

"Es ist eine große Ehre, als bester PlayStation-Spieler der Niederlande anzutreten", meint er. "Ich bin wirklich stolz darauf. Das ist bis heute meine größte Leistung in FIFA 19 und wohl auch die größte Ehre meiner bisherigen Karriere."

Vom Rasenplatz aufs virtuelle Fussballfeld – und der ungewöhnliche Weg von 'Bob95' ist ganz sicher noch nicht zu Ende...

© Getty Images

Empfohlene Artikel